Profil Galerie Kontakte Gästebuch Blog

kein Thema...
78 | 627 Aufrufe | 12.08.2018, 12:28

Es ist so, dass Ich das erste Mal nicht weiß, wie ich meinen Blog nennen kann... obwohl ich ihn schon seit dem 09.08. schreibe...
Ich schreibe NICHT, weil ich Mitleid oder was auch immer suche...     Oder das "Sommerloch" stopfen will... 
Ich weiß, dass es hier viele gibt, die mehr/andere Ideen/ Ahnung oder ich weiß es nicht,( wie ich es nennen soll), als meine Therapeuten haben...aber ich frage nach eurem Schwarmwissen oder Erfahrungen oder oder oder...... ob  ihr Ideen habt, was oder wie ich mein Problem ändern kann...
**********************
zu meinem Problem:
Seit Monaten oder besser, seit ich den Job im KiGa aufgeben mußte, weil ich den aus gesundheitlich und kognitiven Gründen nicht mehr ausüben konnte/durfte, geht es mir mies... 
Denn es gab mir so ein gutes Gefühl,  mein Einkommen nach meinen SA's, wieder selbst erwirtschaften zu können... Und jetzt erhalte ich wieder EM-Rente...ich fühle mich, als Versagerin...weil meine ganzen Bemühungen um sonst waren...
alte Wut von einst (2004) ist wieder mein ständiger Begleiter... von der KK erhielt ich Programme zum Lernen, weil dies auf Dauer günstiger sei, als ständig Ergo oder Verhaltenatherapien zu genemigen & zu zahlen...Aber die helfen nichts, da drehe ich mich im Kreis...
meine Gedächtnisstörungen nach meinen Schlaganfällen wurden zu spät diagnostiziert, weil laufen, essen, sprechen lernen vordergrundig waren...Und somit kam eine kognitive Rehabilitation viel zu spät und für mich nicht mehr in Frage.. aus diesem Grund wurde jetzt in der Reha im Februar festgestellt, dass mein Kurzzeitgedächtnis irreparabel ist...deshalb EM-Rente...ich werde in der Gesellschaft nicht mehr gebraucht...
Es ist so, dass ich 100 Dinge anfange und mich nicht aufraffen kann, etwas zu Ende zu bringen...auch habe ich jetzt schriftlich, dank des Gutachtens aus der Reha... 
Es kann sich niemand vorstellen, wie es ist, zu wissen dass man (ich) weiß, dass man vergeßlich ist, kein Zeitgefühl hat und dies nicht abstellen kann...manches mal habe ich richtig Angst...es ist so als würde ich einen Panzer tragen, den ich nicht ablegen kann...überall in meiner Wohnung, sogar in meinem Bad und Schlafzimmer hängen Uhren und Kalender... GSD gibt es heute Hilfen, wie Erinnerungen im Handy, dass ich auch ja nicht einen Termin verpasse/vergesse...

 Es ist schon passiert, dass ich mir aufgeschrieben habe, wann der Bus kommt und vergessen habe, dass der Weg von der Wohnung zur Bushaltstelle auch Zeit braucht...
Ich habe mir sogar schon sagen lassen müßen, dass meine Vergeßlichkeit hier (bei 50plus) manchen Usern störend ist...Ich weiß nur, dass ich dies selbst wenn ich wollte,  nicht ändern kann und auch nicht vor habe, deshalb mein Premium zu kündigen...weil ich doch einige ehrliche Kontakte habe/hatte, wo ich denke/dachte, dass es sich aus diesem Grund lohnt, angemeldet zu bleiben...
Lebensfreude?was ist das?auch das ist mir abhanden gekommen, auf was soll ich mich noch freuen... NEIN ich tue mir nicht selbst Leid...es ist so, wie ich es schreibe...denn was soll jetzt noch passieren...in zwei Jahren werde ich 60...da kann ich immer noch sehr realistisch sein...deshalb habe ich mein Status auch in NICHT SUCHEND geändert...ich will niemanden eine Last sein...

 kognitiv heißt unter anderem: 
die Wahrnehmung und Aufmerksamkeit,
Erinnerung und Lernen,
das Problemlösen, Kreativität und Vorstellungskraft,
das Planen und die Orientierung,


...ich kann nicht auf jeden Kommentar eingehen (das ist mir zu viel) und kann meinen Blog auch nicht ständig begleiten...
und entschuldigt meine etwaige Grammatik- und Rechtschreibfehler oder was auch immer...
Danke fürs lesen...

 

Kategorie: Allgemein | 25 Kommentar(e)

Kommentar schreiben

Fehler

Sie wurden vorübergehend für das Kommentieren von Blogs gesperrt.

Bei eventuellen Rückfragen wenden Sie sich bitte an support@50plus-treff.de