der abgelehnte antrag von einer versicherung......
".......ja schon, aber so kann man das nicht sehen..."
:oops:
das ist typisch für Versicherungen.....die gewinnen immer....

vorhin bin ich einkaufen gewesen und an einem der beiden Vorplätze vorbei, für die ich Patenschaft übernommen habe.....
da haben sie meine Bartblume, die ich im Herbst gesetzt und für den Winter ummantelt hatte, entweder raugerissen oder ausgebuddelt....
was sind das nur für Leute....
obwohl ich jeweils ein Schild aufgestellt hatte von wegen "eingesät/eingepflanzt bitte nicht betreten", lassen sie dennoch ihre Hund drin rumlaufen und kacken.....
als ich vor einigen Wochen die zusammengerechten Laubhaufen entsorgt habe, habe ich deshalb Handschuhe angezogen - man kann aber nicht immer mit Handschuhen arbeiten.... :(
Gundulabella, stelle vielleicht auch ein Schild auf, so wie dieses, das ich gestern entdeckt habe:
Bild

Für mich war und ist heute nicht schön,
dass ich - nach einem heftigen Sturz gestern - heute mit Schwindel und Übelkeit zu kämpfen habe, sobald ich mich bewege.
Hoffentlich gehts dir bald wieder ganz gut, FrauBlau! Alles Gute!

Wegen intensiven Träumen konnte ich heute Nacht kaum schlafen.....
Ein so genannter Schockanruf: eine völlig aufgelöste weibliche Person am Telefon (unterdrückte Nr) berichtet, sie habe einen Unfall gebaut mit Personenschaden, habe sich vom Unfallort entfernt, von der Polizei aufgegriffen, Unfallopfer tot, Mordvorwurf, Haftrichter, Kaution, ob ich 15.000 Euro bereitstellen könne?

Natürlich eine Masche, kriminell, das sagen alle, mit denen ich mich darüber unterhalten habe, einschließlich der Polizei.

Das perfide ist: die Person, mit der gesprochen zu haben mir suggeriert wurde, hat tatsächlich ihrerseits anfang der Woche den Vater durch Unfall verloren (das weiß ich von der Verwandtschaft). Sie ist entsprechend durch den Wind, irgendwo zwischen Essen und Heidelberg unterwegs und ich erreich sie nicht.
Wenn du mal bei der Polizei anrufst?
Ich könnte gar nicht auf sowas reagieren, habe keine 15.000 Euro, an die ich sofort ran könnte.
Ich würde dass nicht glauben, da man aus dem Gefängnis wohl nicht mit unterdrückter Nummer anrufen kann, und das Handy wird ja sofort eingezogen.

Ich reagiere nicht mehr auf Anonyme Nummern.


Während ich das hier jetzt geschrieben habe kam ein Anruf, allerdings von meinem Chef, veränderte Corona Regeln, die müssen unbedingt um 16:00 Uhr besprochen werden, ich war schon zuhause und im Feierabend Modus.
das ist jetzt weniger bis gar nicht schön.
ich vermute mal, dieser Jemand hatte mit deiner Bekannten Kontakt und weiß deshalb von dieser Geschichte @BilderBerger
Alles ist gut, Kontakt ist hergestellt und Entwarnung. Bis auf die Beisetzung vom Onkel, die ist natürlich real.

Mit der Polizei hatte ich schon ziemlich unmittelbar danach telefoniert.

Es war eine sehr interessante Erfahrung, wenn der Kopf "Alarm!" signalisiert, aber die Show direkt auf die Emotionen abzielt, und die sind gar nicht so einfach in die Ecke zu stellen. Aber dass ich keine 15.000 grad mal unterm Kopfkissen liegen habe, war ja nicht mal gelogen.

Gehört eigentlich in den Gegenteilfred, aber hier steht es nun im Zusammenhang.
@jacaranda 16:35

der Süden Bayerns wird derzeit von einer wandernden Bande von Trickbetrügern überzogen; die Schockanrufer sitzen irgendwo stationär, aber die Geldabholer sind örtlich unterwegs, denn es muss schnell gehen mit dem Abholen, sie wollen den Überrumpelungseffekt ausnutzen;

die "heulende" Person meldet sich und plappert dann Unverständliches ins Telefon, dass sie in Haft sitze, nur einen Anruf habe und wegen Corona nicht besucht werden könne;

dann meldet sich ein/e "Oberkommissar/in" und wird mit der Geldforderung konkret, also gleich zum Abholen, sonst droht Verschubung in eine andere Vollzugsanstalt;

die Schockanrufer arbeiten andererseites rationell; kommen Gegenfragen oder wird der/die Angerufene misstrauisch, wird gleich aufgelegt und es ist Ruhe;

leider aber werden immer wieder Angerufene Opfer; die sofortige Kontaktaufnahme mit der Kripo ist der erste Weg,
BilderBerger hat geschrieben: ...Aber dass ich keine 15.000 grad mal unterm Kopfkissen liegen habe, war ja nicht mal gelogen.

Also da bin ich auch drüber gestolpert. Weil denen von der Trickbetrügerfraktion geht's ums Geld. Und der Betrag an Barem ist schon ein wenig hoch. Die Chancen auf schnellen Gelderwerb sinken damit ja beträchtlich.

Vielleicht hat dich – BB – jemand angerufen, die auf die bayerischen Trickbetrüger vom Bergfex hereingefallen ist. Und die zufällig deine Bekannte und dich kennt und sich das Geld wiederholen wollte und eine oder zwei Nullen rangehängt hat. So als Schmerzensgeld. Das Geheule wäre dann ja echt gewesen, denn sie wäre ja reingelegt worden ... :D
(und wie sie ans Geld kommt, hatte sie in ihrem eigenen Gefühlschaos noch gar nicht überlegt)
cron