... kommt nicht nur das Christkind, sondern auch die Hacker, und greifen bei 50plus die Adressen für ihre Weihnachtsangebote an rumänischem "Frischfleisch" ab.

Derartige Mails landen direkt im privaten Postfach, und Mann muß schon sehr "dummgeil" sein, um auf diese Abzocke reinzufallen.
Bravo, Du kennst dich aus.
Noch eine kleine Anmerkung:

Dieser Satz

... kommt nicht nur das Christkind, sondern auch die Hacker, und greifen bei 50plus
die Adressen für ihre Weihnachtsangebote an rumänischem "Frischfleisch" ab.


könnte fälschlicherweise so verstanden werden, daß die Hacker noch kommen werden.

Nene, sie waren schon da, aber das interessiert offenbar die Allerwenigsten... :wink:
Woher wildfremde Menschen an meine private Emailadresse kommen, ist mir auch ein Rätsel.  

Gerade vorgestern habe dorthin ein eindeutiges Angebot eines Herrn bekommen. Es war in schlechtem Deutsch geschrieben, und mit dem Vorschlag, mir per Link auch noch ein Foto ansehen zu können.

 Das habe ich natürlich nicht gemacht, aber unheimlich ist mir so etwas schon.   
Hallo MargeSimpson,

MargeSimpson hat geschrieben: Woher wildfremde Menschen an meine private Emailadresse kommen, ist mir auch ein Rätsel.


Falls Du diese Adresse nur bei 50plus verwendest, ist das "Rätsel" keines mehr.

Falls Du sie auch beim Mailen mit anderen Personen verwendest, gibt es leider einige Möglichkeiten - z.B. ein infizierter PC - , wie der Spammer zu Deiner Emailadresse gekommen sein könnte.

Ein Beispiel: Unlängst bekam ich eine Spammail mit dem Absender eines kleinen Online-Shops, bei dem ich einen Elektronikbaustein gekauft hatte. Auf meine "Alarm-Mail" antwortete die Inhaberin, daß sie leider nicht das Geld und auch nicht das Knowhow habe, um ihren Shop und dessen Kundendateien möglichst "einbruchssicher" zu machen.

MargeSimpson hat geschrieben: Gerade vorgestern habe dorthin ein eindeutiges Angebot eines Herrn bekommen. Es war in schlechtem Deutsch geschrieben,...


... was darauf hindeutet, daß die Mail aus derselben Ecke kam wie die mehr als holprig formulierten Mails an mich mit einer Emailadresse bei einem (wahrscheinlich) rumänischen Provider.

MargeSimpson hat geschrieben: ....und mit dem Vorschlag, mir per Link auch noch ein Foto ansehen zu können. Das habe ich natürlich nicht gemacht, aber unheimlich ist mir so etwas schon.


Wichtig: Frau sollte sich von solchen Mails niemals zu einer Antwortmail provozieren lassen, denn dadurch wissen die Spammer, daß die Adresse funktioniert.
Vielen Dank, @ anybody!  :D
MargeSimpson hat geschrieben: Woher wildfremde Menschen an meine private Emailadresse kommen, ist mir auch ein Rätsel. 


Liebe Marge,

vielleicht hilft dieser Artikel hier noch ein bisschen bei der Klärung des Problems:

https://hosting.1und1.de/digitalguide/e-mail/e-mail-sicherheit/wie-man-spam-mails-erkennt-und-ihnen-vorbeugt/

Das Phishing von Kontaktdaten und E-Mail Spam sind mittlerweile leider komplett üblich. Aber es gibt eben auch ein paar Dinge, die man dagegen tun kann...

:!:
Es kommt vor , E-Adressen die ich nicht kenne, Mail als Spam nicht oder gleich löschen (manchmal hilft das oder nicht.) :roll:
Ganz abgesehen von der Daten-Sammelwut, die dann, schön gebündelt, weiter verkauft werden. Wer nicht auf passt, verrät mit jedem Klick ein kleines Stückchen mehr von sich.

Letzter Bericht, den ich verfolgte: Eine getarnte Interessentin bekam die ersten 10 000 Daten gratis zu gesandt. Darunter auch solche von Politikern, die mehr als überrascht waren, als man ihnen den Inhalt präsentierte, z.B. eine nicht für die Öffentlichkeit bestimmten Termin-Vereinbarung!

Trotzdem.. Meiner Erfahrung nach interessiert das die wenigsten hier, ganz nach dem Motto: "Augen zu und durch!" Vogel-Strauß-Politik und hoffen, dass es einen selber nicht trifft.

Nehmen wir das Forum hier als Beispiel, so ist es bei manchem user nicht schwer, mehr über ihn heraus zu finden, ganz nach dem hirnlosen Motto: "Ich hab' nichts zu verbergen.." wird arglos das eine oder andere erzählt.

Und was relevante Sicherheitslücken an betrifft, nun, dazu habe ich hier mehr als einmal in den letzten Jahren berichtet. Als wir da hatten:

Ein durch iframe eingebundenes verschlüsseltes script, welches versuchte, einen Trojaner o.ä. zu installieren, meinerseits im Juni 2013 auf gedeckt und umgehend per Angabe der Zeilennummer im Quellcode gemeldet. Mitsamt den Hinweis, dass das script aufgrund einer kurzen Überprüfung vermutlich keine sichtbaren Elemente, sondern einen destruktiven code von irgend woher laden würde. Die Reaktionen darauf kann jeder selber hier nach lesen.. :shock: Wie ernst diese Angelegenheit war, konnte jeder daran erkennen, dass 50plus bis zur Bereinigung komplett gesperrt wurde.

Mein Fazit: So etwas muss ich mir nun nicht wirklich an tun! Sollte ich so etwas noch einmal bemerken, werde ich meine Klappe halten, für mich entsprechend Vorkehrungen treffen und gut ist!

Hinsichtlich des Themas "Alle Jahre wieder.." den Verweis auf den inzwischen von der Administration gelöschten thread Viva50 (Jahreswechsel 2011/2012). Damals wurde diversen usern hier per newsletter unaufgefordert ihre unverschlüsselten Zugangsdaten zu gemailt. Begründung: Als "Einstiegshilfe" angedacht falls das Passwort vergessen wurde. Allerdings wohl auch für "Alt-user"..

Für Versierte: Meine diesbzgl. Fragen bzgl. eines generierten Zugangscodes bzw. Verschlüsselung der Passwörter in der Datenbank blieben unbeantwortet. Ebenso meine Frage an den Admin, wo denn personenbezogene Daten von usern für die vertragliche Leistungserbringung elektronisch gespeichert werden, wenn nicht, wie von 50plus geäußert, in der Datenbank. Ebenfalls keine Antwort auf die Anfrage, warum in puncto Versendung von Newslettern kein opt-in verwendet wurde.

Im Oktober 2015 erfolgte die offizielle Bestätigung seitens der Administration, dass Daten "geklaut" wurden, nachdem eigentlich aufgrund der gesamten Geschehnisse nur noch zwei Alternativen, nämlich Verkauf oder Diebstahl von Daten, offen blieben.

Und ja, vor Angriffen ist niemand gefeit, allerdings kann entsprechendes, fachmännisches know-how in Verbindung mit entsprechender Erfahrung so manchem vor beugen.

Und was mich fast noch mehr stört ist die Annahme, alle user seien unerfahrene Dummchen, die von der Materie Null Ahnung hätten. Besonders "die Alten"? Joo.. Manchmal ist dem echt so, ist ja auch alles nicht gerade unkompliziert. (Und manche Platzhirsche versuchen sich dann noch mit super blöden und absolut unqualifizierten Kommentaren extra ins Rampenlicht zu rücken, gelle?)

Im Mai 2016 kam dasThema "Alle Profilbilder öffentlich.." auf. Die software schien nicht deutlich zwischen "eingeloggt" und "nicht eingeloggt" zu unterscheiden, was in meinen Augen auf ein ernsthaftes Sicherheitsproblem hinweisen könnte. Problematik der Unterscheidung des Rollen-und-Rechte-Konzepts zwischen den verschiedenen System-Rollen wie Administrator, Redakteur, user, Gast durch eine einzige Kennung in der Programmierung. Versagt diese beim user, kann diese ebenso bei wertigeren Rollen versagen.. s. https://www.50plus-treff.de/forum/alle-profilbilder-oeffentlich-t72229-s90.html

Kein weiterer Kommentar dazu..
@cajun_

danke, das es keine weiteren Kommentar gibt. :lol: