Wir stehen kurz vor der "post-antibiotischen Ära"– einer Zeit, in der antibiotika-resistente Keime drohen, zur weltweiten Todesursache Nr. 1 …
Im Mittelpunkt stehen die "Resistance Fighters": Ärzte, die verzweifelt dagegen ankämpfen, Wissenschaftler, die aufbegehren, Patienten, die mit dem Tod ringen und Diplomaten, die sich für konkrete Lösungen einsetzen.
https://www.arte.tv/de/videos/072494-00 ... -fighters/

Die Weltgemeinschaft hat die Gefahr, die von multiresistenten Keimen ausgeht, erkannt. :?: :?: Es gilt nun, dieser globalen Bedrohung gemeinsam und entschlossen gegenüberzutreten....

Wirklich????

1. Februar 2017
https://www.lecturio.de/magazin/antibiotikaresistenz/

von 2001
Vom Masttier zum Menschen
RKI begrüßt Initiative für ein EU-weites Antibiotikaverbot in der Tiermast
Pressemitteilung des Robert Koch-Instituts
https://www.rki.de/DE/Content/Service/P ... nn=2374030

Ein/das Reserveantibiotika ist Colistin und für die Humanmedizin gedacht!!!!
Nun lese ich im Wochenblatt für Landwirtschaft und Landleben vom 12.6.2020 Nr.24:

Kein Colistin mehr
Geflügelwirtschaft bietet Komplettverzicht an
Drei Vorschläge zur Antibiotikareduzierung hat die Geflügelwirtschaft Landwirtschaftsministerin Klöckner bereits vorgelegt. Einigen konnten sich die beiden Parteien bislang nicht.

https://www.wochenblatt.com/landwirtsch ... 79484.html

Seit 2011 wird erfasst, wie viele Antibiotika Veterinäre für Nutztiere verabreichen. Damals waren es mehr als 1.700 Tonnen. Im Jahr 2015 war es weniger als die Hälfte: 805 Tonnen. Doch bei den sogenannten Reserveantibiotika sind kaum Rückgänge zu verzeichnen.

WHO zählt Colistin zu den wichtigsten Antibiotika :idea: :?: :!:

Patienten bekommen Colistin in schweren Fällen :!: :!: :!:

Landwirtschaftsministerium plant bislang keine schärferen Regeln :oops:

Doch Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) lehnt ein Verbot ab. Das könne die arzneiliche Versorgung von Tieren beeinträchtigen, schreibt sein Ministerium. Eine Wirkstoffliste, aus der klar hervorgeht, welche Antibiotika in der Tierhaltung als Reservemedikamente gelten, hat er bislang nicht erstellt.
Geplant ist zwar eine neue Verordnung zu Tierarzneien, doch auch darin sind keine strengeren Regeln für Colistin vorgesehen. Der Einsatz könne im Rahmen des Arzneimittelrechts nicht sinnvoll reduziert werden, meint das Bundeslandwirtschaftsministerium, insbesondere für die Behandlung von Geflügel gäbe es zu wenig alternative Wirkstoffe.(2017)

lest mal was schon aktuell ist:
https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/ ... 95986.html

Deutsche Antibiotika-Resistenzstrategie (DART) 2020
Seit dem Jahr 2015 - also seit auch WHO, OIE und FAO ihr Engagement in einer gemeinsamen Strategie gebündelt haben - läuft in Deutschland bereits die Nachfolgestrategie unter dem Namen Dart 2020.
https://www.bmel.de/DE/themen/tiere/tie ... ternet2851
Resistenz gegen Notfall-Antibiotikum auch in USA nachgewiesen

WHO sieht gefährlichen Mangel an wirksamen Antibiotika

Antibiotika-resistente Keime in Gewässern: Experten besorgt

Mehr Nachweise multiresistenter Erreger – Therapieoptionen

https://www.igp-magazin.de/resistenz-ge ... hgewiesen/
https://www.igp-magazin.de/who-sieht-ge ... tibiotika/
https://www.igp-magazin.de/antibiotika- ... n-besorgt/
https://www.igp-magazin.de/mehr-nachwei ... schwinden/

von 2019
Neue Antibiotika: Pharmakonzerne ziehen sich aus Forschung zurück
https://www.rnd.de/gesundheit/neue-anti ... TXM2Y.html

Warum es keine neuen Antibiotika gibt
https://www.n-tv.de/wissen/Warum-es-kei ... 13451.html

hier kann jeder sich selbst einlesen:
https://www.grosch-ps.com/de/2018/antib ... 2018-1951/
Auch hier wieder der Beweis
Des ENDGERICHTS
Wir sind in einer Sackgasse!
Hier empfehle ich zur Vorbeugung:
O P C
Schindele Mineralien
Artemisia annua
Moringa
Argenin
Alle Vitamine naturbelassen
Leinsamenöl
Walnussöl
Traubenkernenöl
Und die Früchte:
Trauben
Heidelbeere
Kirschen
Pflaumen
Feigen
greife nur das Obst Pflaumen heraus:

Gentechnik: Ziele bei Forschung und Entwicklung
Anbaueigenschaften
Virusresistenz
In den USA wurden im Rahmen der öffentlichen Agrarforschung seit 1990 gv-Pflaumen entwickelt, die eine Resistenz gegen das Plum Pox Virus (PPV) besitzen. 2007 wurde in den USA die Zulassung für den Anbau erteilt. 2010 folgte die Zulassung als Lebensmittel. Diese gv-Bäume wurden bislang nicht kommerziell angebaut.
Auch in Europa gibt es Forschung zu PPV-resistenten Pflaumen. So werden 2017 bis 2027 in Tschechien auf 900 Quadratmetern virusresistente gv-Pflaumenbäume im Freiland getestet. Auch in Rumänien wurde 2019 ein entsprechender Freisetzungsantrag gestellt. Um die Virusresistenz zu erreichen wurde ein Gen für ein Hüllprotein des Virus in die Pflanzen eingebracht.
Pilzresistenz
Nematodenresistenz
Pflanzenentwicklung
frühe Blüte, Veränderung der Blühzeit
gesteigertes Wachstum durch Veränderung der Bildung bestimmter Phytohormone (Gibberelline)
veränderte Ethylenproduktion und damit Reifeverzögerung
veränderte Verzweigung, Zwergwuchs
veränderte Bewurzelung
Spanische Wissenschaftler beantragten 2015 eine Freisetzung, um transgene Wurzelstöcke von Pflaumenbäumen als Unterlage für Aprikosen- und Pfirsichbäume zu testen. Die Wurzelstöcke waren unter Gewächshausbedingungen kräftiger und vertrugen Wassermangel besser (Pfropfen).
https://www.transgen.de/datenbank/1978.pflaume.html


Für weitere Informationen lies auch den Artikel "Gentechnik als Instrument in der Pflanzenzucht"
https://www.simplyscience.ch/gene-und-e ... anzen.html
Wenn alle möglichen Antibiotika in die Massen-Fleischerzeugung fließen,
ist es kein Wunder, dass der Endverbraucher Mensch sich daran gewöhnt.

Selbst auf Gemüse wurden bereits resistente Bakterien gefunden.
Werden die Bakterien doch über die Abluft der Ställe in die Umwelt getragen
oder mit der Gülle auf Felder ausgebracht.
Durch Abdrift gelangen sie ins Oberflächen­wasser.

Die massiven Antibiotikagaben in den Tierställen führen zu antibiotika-resistenten MRSA- und ESBL-Keimen.

Krankenhäuser und Pflegeheime sind voll mit Patienten, die solche Resistenzen entwickelt haben. War jahrelang mein Job, Betroffene zu versorgen.
Ist nicht schön anzusehen, wie quasi der Körper von innen zerfressen wird.
Das ungebremste und unkontrollierte Desinfizieren, das zur Zeit überall exzessiv betrieben wird, wird uns auch wieder einige neue resistente Keime bescheren.

Genau davon kommen nämlich die Krankenhauskeime - vom übermäßigen Desinfizieren.
Einige starke Erreger überleben so gut wie immer.
Ist so.
Vor allen Dingen wenn Desinfektionsmittel versprüht werden.
Das ständige Einatmen der Aerosole ist sehr gesundheitsgefährdend.
Wenn schon desinfizieren, dann auf ein Papiertuch sprühen, schütten ist besser und Gegenstand abwischen.
das wahllose Einsetzen von angebl. Desinfektionsmittel.... :oops: :oops:
gegen was desinfizieren die denn??? Keiner weiß es genau= wir müssen/sollen...
manchmal denke ich, ob der Bürger keine eigene Meinung mehr wahrnimmt, ob er schon so im vordiktiertem Modus sich einkuschelt:
die wissen schon was richtig ist..... :shock:

Bei regelmäßigem Gebrauch von Desinfektionsmitteln werde die Bildung resistenter Keime gefördert, zudem stiegen die Belastungen für die Umwelt. Aber auch der Anwender selbst setzt sich Gefahren aus: „Beim Kontakt mit Desinfektionsmitteln wird die natürliche Schutzbarriere der Haut gestört. Dadurch können Krankheitserreger schneller in die so geschädigte Haut eindringen.“ Im Normalfall reiche das regelmäßige Händewaschen jedoch auch. Lediglich bei hochansteckenden Krankheiten oder einer Chemotherapie seien besondere Hygienemaßnahmen erforderlich, erklärt Hantke.
Im vergangenen Jahr zeigte auch eine im Fachjournal „Science Translational Medicine“ veröffentlichte Studie, dass Bakterien nicht nur gegen Antibiotika, sondern auch Antiseptika resistent werden können.
https://www.apotheke-adhoc.de/nachricht ... e-hygiene/

Trotz Corona – Übertriebene Hygiene kann auch krank machen

Neulich belauschte ich im Drogeriemarkt das Gespräch zwischen einer Verkäuferin (ohne Maske) und einem Kunden (mit Maske), der sichtlich verzweifelt auf der Suche nach Desinfektionsmittel für die Hände war. Die Verkäuferin versicherte dem aufgebrachten und auch ängstlichen Herrn, sie hätten wirklich keins mehr – auch nicht im Lager. Aber er wollte einfach nicht locker lassen und fuchtelte mit einer Packung Bakterien-Killer vor seinem Gesicht herum. Wie sehr die Dame auch versuchte, ihn zu überzeugen, dass dieses Mittel nicht gegen Corona-Viren helfe, sie drang nicht zu ihm durch. Aus schierer Panik heraus kaufte der Mann die unnütze Flüssigkeit
Zu viel Desinfektion
Ich behaupte nicht, Desinfektionsmittel sei per se schlecht. Das geschilderte Szenario zeigt aber deutlich, wie Komplex das Thema ist und wie wenig vernünftig wir Deutschen damit umgehen.
https://www.amliebstengesund.de/trotz-c ... nk-machen/

Zahlreiche weitere Anwendungen sind denkbar. So könnte ein Gene Drive die Entwicklung von Resistenzen rückgängig machen, die manche Pflanzen gegen Herbizide entwickelt haben. Oder er könnte die Ausbreitung invasiver Arten eindämmen:
Kurz und knapp
ein Gene Drive kann das Erbgut freilebender Tiere verändern
egoistische genetische Elemente sorgen dafür, dass alle Nachkommen eines genmanipulierten Tieres ebenfalls verändert sind
ein Gene Drive könnte bei der Bekämpfung von Infektionskrankheiten und der Eindämmung invasiver Arten helfen
die Auswirkungen auf das Ökosystem sind noch nicht absehbar

Ein Virus - Resistenten.......

https://www.wissensschau.de/synthetisch ... _drive.php


https://zellstoff-blog.de/stammzellen/s ... -covid-19/


Und Melnik warnt: „Der Verbraucher ist derzeit der genmanipulierenden Wirkung der miRNA des Rindes schutzlos und unbewusst ausgeliefert.“
https://www.igp-magazin.de/kann-milch-k ... rursachen/
Dein Aufschrei, liebe Froschzauber ist berechtigt.
Nur die Form ist deinem Anliegen nicht förderlich. Wer, glaubst du, liest die vielen Links?
Und hier bei 50+ erreichst du gar nichts!

Man müsste die Regierung mit Petitionen überschütten.
Aber unsere vielgelobte Demokratie macht wirkliche Änderungen nicht möglich. Da sind die weit stärkeren Lobbyverbände der Pharma, der Landwirtschaft, des Handels, der Wähler und wer weiß wer noch alles, die schon für die wunschgemäße Linie der Politik sorgen.

Wir schaufeln ganz fleissig an unserren eigenen Untergang. Dass die Jugend so wenig dagegen tut, halte ich für sehr bedauerlich. Sie müssen die Suppe auslöffeln.
Woher willst du wissen, dass die Jugend so wenig dagegen tut? Die sind halt schlau genug, nicht alles in die Öffentlichkeit herauszuprelaggen, die erarbeiten im Hintergrund Konzepte und erst dann wenden sie sich an die richtigen Stellen. Wir sollten die Jungen nicht unterschätzen.
Ich habe bei mir in der Nähe ein Lokal wo es echt leckeres Essen gibt. Der Inhaber ist Türke und ein Schlitzohr.
Beim Betreten des Lokals steht auf einem separaten Tisch eine neutrale Sprühflasche.
Jeder Gast muss sich erst die damit die Hände desinfizieren.

Allerdings befindet sich in der Sprühflasche "pures Wasser" geruchs- u. geschmacksneutral, auch nicht extrem verdünntes Händedesinfektionsmittel, einfaches, stinknormales Wasser.

Ich find´s genial :mrgreen: :D

Übrigens sind in Italien die Antibiotika Resistenzen extrem hoch, außerdem haben viele Menschen in der Gegend von Bergamo Asbestose, weil dort Fabriken waren die viel mit Asbest gearbeitet haben.
Das erklärt auch die hohe "Corona" Todesrate in dieser Gegend.
Sehr interessant, ist nicht mein Fachgebiet

Aber bevor ich mich über Templinsche Dörfer echauffiere, hätte ich gern einen Vorschlag,
Wie ich im Alltag darauf reagieren kann.
[quote="Sally57"]Ich habe bei mir in der Nähe ein Lokal wo es echt leckeres Essen gibt. Der Inhaber ist Türke und ein Schlitzohr.
Beim Betreten des Lokals steht auf einem separaten Tisch eine neutrale Sprühflasche.
Jeder Gast muss sich erst die damit die Hände desinfizieren.

Allerdings befindet sich in der Sprühflasche "pures Wasser" geruchs- u. geschmacksneutral, auch nicht extrem verdünntes Händedesinfektionsmittel, einfaches, stinknormales Wasser.

Ich find´s genial :mrgreen: :D
----------------------------------
Ja so ist es, der türkische Lokalbesitzer hat sein Händedesinfektions-
Wässerchen und unser Minister Spahn, seine inzwischen so erfolgreiche
Corona- App.
Sally57 hat geschrieben: Ich habe bei mir in der Nähe ein Lokal wo es echt leckeres Essen gibt. Der Inhaber ist Türke und ein Schlitzohr.
Beim Betreten des Lokals steht auf einem separaten Tisch eine neutrale Sprühflasche.
Jeder Gast muss sich erst die damit die Hände desinfizieren.

Allerdings befindet sich in der Sprühflasche "pures Wasser" geruchs- u. geschmacksneutral, auch nicht extrem verdünntes Händedesinfektionsmittel, einfaches, stinknormales Wasser.

Ich find´s genial :mrgreen: :D

Übrigens sind in Italien die Antibiotika Resistenzen extrem hoch, außerdem haben viele Menschen in der Gegend von Bergamo Asbestose, weil dort Fabriken waren die viel mit Asbest gearbeitet haben.
Das erklärt auch die hohe "Corona" Todesrate in dieser Gegend.

Das Vorgehen des Wirtes ist bewusste Täuschung. Ich finde es verwerflich, um nicht zu sagenstrafbar.
Niemals möchte ich in einem Lokal essen, in dem Hygienevorschriften missachtet werden. Befinden sich Waschbecken in den Toiletten?
Ich habe aus Neugier die Produkten gegoogelt die Siegfried netterweise hier empfholen hat -musste er gar nicht :
Opc - nehme ich es auch, eine knalle Geschichte , informiert euch -
Beifuss - ich habe Studien gefunden, und viele Internetseiten , die geschieben haben dass es wirksam ist gegen Lungeninfektionen , bekämpft Malaria infekt. und Covid19 , ich fand es interesant, werde mir mal zulägen -

https://www.deutsche-apotheker-zeitung. ... madagaskar
Schindele Mineralien enthält 8 Mineralien : Eisen, Kalzium, Magnesium,Kieselsäure (mega gut für die Haare , kann im Alter hilfreich sein m gel), Zink , Phosfor ,- Studie dazu , für die Wirksamkeit -

Moringa - im Ayurveda beugt sage und schreibe 300 Krankheiten vor !! Waw - gut zu wissen - schau mal bitte im Internet nach !

Du kümmerst dich Siegfried, um dein Gesundheit , liest darüber, das machen die wenigen Menschen, Frauen ja, Männer inzwischen immer mehr.....

Toll, Siegfried, ich danke Dir sehr für , auch die öle sind super, hast recht, Früchte auch, - vielleicht machst du dir ein neues Foto, bin gespannt wie du mal schick aussiehst , als wenn du zum Abendessen gehen würdest !

Und...eindeutig Nein, das ist keine Anmache wirklich , ich lese hier viele Angriffe auf Sigfried, und das gefällt mir nicht . Der Ton macht die Musik, wir sind alle intelligente Menschen, haben so viel im Leben (durch)gemacht , durchgestanden, auf die Beine gebracht, Kinder geboren, und deren unsere Bestwissen auf dem weg gegeben , und Liste kann unendlich weiter gehen ....dann können wir unsere Frust am Besten beim Zwibeln schneiden hinein leiten, statt anderen Menschen der Mut abschneiden....

Also, ich sehe 50Plus wirklich als eine sehr informative Gelegenheit , von das Wissen so viele herrliche Menschen hier, zu profitieren, begnadete 50Plus, die Reichsten Menschen der Erde, denn sie haben so viel Wissen sich eingeeignet und know how . Und davon profitieren wir alle hier . Was will man mehr ? ich möchte sehr auch ich , etwas zurück geben, und deshalb poste ich hier ab und an etwas was ich denke, könnte uns alle irgendwie weiter bringen . Wir sind alle verschieden, verschieden Wehwehchen, wird natürlich kein Allgemeinrezept sein für alle , aber wenn nur ein Person durch unsre Ideen und Infos sein Schmerz und Sorgen lindern können, dann hat sich schon so gelohnt, hier den Laptop/Computer/Ipad , Handy hoch zu fahren !!! Danke und....sorry meine doofe Gramatik ....ich meine nur gut aber .
Conny