Milafranzi hat geschrieben: @Christina,
wir sind hier alle lebenserfahrene Menschen und wir wissen , wie es ist,
offenen Herzens aufeinander zuzugehen.
Und wir wissen auch, dass das besser ist als Scheinheiligkeit.
Und wir können auch sehr wohl das eine von dem anderen unterscheiden.
Wir brauchen eigentlich keine Ratschläge mehr!


Liebe Beatrx,
Ich denke, dass in diesem Kommentar mir zu verstehen gegeben werden sollte,
dass ich
a) als scheinheilig empfunden werde
und
b) keine Ratschläge geben solle.

(Es geht auch von hinten durch die Brust ins Auge)

Sollte dies aber nicht gemeint gewesen sein, so wäre es ja jederzeit richtig zu stellen.
Christina111 hat geschrieben: Gerade habe ich etwas sehr schönes erleben dürfen.
Eine Person, mit der ich immer wieder mal etwas uneins war, hat mich angeschrieben.
Wir hatten einmal eine unterschiedliche Sicht, bezüglich dessen, was ich in einem meiner Blogs geschildert hatte.
Ich konnte es ihr jedoch näher erklären und die dazugehörigen Umstände erläutern.
Daraufhin erhielt ich eine Mail, in der mir mitgeteilt wurde, dass das Missverständnis ausgeräumt sei.
Es war eine sehr freundliche Mail, die mit "herzlichst " schloß.
Ich freue mich, wie leicht es manchmal ist, Unstimmigkeiten zu beseitigen.
Man muss nur aufeinander ehrlichen Herzens zugehen.



Das ist der Text, auf den der Kommentar von Milafranzi folgte.
Auf den Inhalt und die Absicht, nämlich zu zeigen, wie leicht doch Verständigung möglich ist, wurde gar nicht erst eingegangen.
Es wurde geflissentlich überlesen.
Dafür aber gleich wieder gebollert.
Milafranzi hat geschrieben: @Christina,
wir sind hier alle lebenserfahrene Menschen und wir wissen , wie es ist,
offenen Herzens aufeinander zuzugehen.
Und wir wissen auch, dass das besser ist als Scheinheiligkeit.
Und wir können auch sehr wohl das eine von dem anderen unterscheiden.
Wir brauchen eigentlich keine Ratschläge mehr!



@Christina
Hier wurde nichts geflissentlich überlesen und gebollert schon gar nicht.

Da Du meiner Meinung nach einfach schon zu oft darauf hingewiesen wie
„unfreundlich“ sich hier einige verhalten, habe ich das auch bei mir im
Hinterkopf und dann lese ich Deine Texte und denke: Jetzt wird mir mal wieder gezeigt wie einfach es geht. Und ich denke: „Nicht schon wieder“.

Das was Du geschrieben hast kenne ich und viele andere auch.
So etwas ist doch kein Einzelfall, der nur Dir passiert.
Das kennen fast alle.
So in etwa wollte ich auch gerade schreiben.
Fast alle wissen, wie leicht man sich verständigen kann.

Nur kann man nicht anderen vorschreiben, wie sie sich zu verständigen haben.

Die wissen das schon ganz alleine
Das ist doch okay, Beatrix.
Schreibe jeder, was er mag.
Ich tu es auch.
Als scheinheilig empfinde ich diejenigen, die hinter einer süßlichen Art schon wieder die Krallen wetzen, so ein kleines bisschen zündeln und sich dann zufrieden lächeld zurücklehnen.
Milafranzi, darf ich fragen, ob Du mich damit meinst ?
Hier darf doch Jeder fragen , was er möchte.
Ob die Antwort aber zufriedenstellend ausfällt, ist eine andere Sache.
Aber fragen dürfen wir.
Nur durch Fragen und Antworten, können Missverständnisse vermieden werden!
@Christina
Das habe ich eher so allgemein geschrieben und jeder von uns wird wissen, ob
er ein bisschen dazu neigt oder stets eine klare Linie fährt.
Ist okay, Mila.
Es ist verdammt schwer hier eine klare Linie zu fahren, wenn einem bei jeder Gelegenheit unterstellt wird das Kriegsbeil schwingen zu wollen.

Einen schönen Abend noch und viel Spaß mit was auch immer. :mrgreen:
Milafranzi hat geschrieben: Als scheinheilig empfinde ich diejenigen, die hinter einer süßlichen Art schon wieder die Krallen wetzen, so ein kleines bisschen zündeln und sich dann zufrieden lächeld zurücklehnen.


Also die meisten hier ... :wink:
Sona, genau das habe ich schon des öfteren versucht.
Das Kriegsbeil zu begraben.
Und dann kommen immer wieder dieselben alten Krieger und buddeln es wieder aus.
Äh, meinst Du das wirklich? Ich hatte eher so den Eindruck, dass Du Dich umschaust, wo's denn begraben ist.
Christine, versuchs doch mal mit der Friedenspfeife, dann bleibt das Kriegsbeil vielleicht einfach achtlos liegen. Sogar von den speziellen Inselbewohnern.