Haha!
Wein- und Spirituosenhändler dürfen auch durch den priviligierten Lieferanteneingang.
Aber nur dann, wenn sie einige Kisterln mitbringen.
Lieber Gott,
kannst Du bitte 2020 löschen
und neu installieren ?
Es hat einen Virus.
Danke.
Das habe ich auch als WhatsApp bekommen, mit einem kleinen betenden Baby
Kolombine hat geschrieben: Lieber Gott,
kannst Du bitte 2020 löschen
und neu installieren ?
Es hat einen Virus.
Danke.


So einfach geht das aber nicht. Gott kann doch nicht jedem Sünder die Wünsche von den Augen ablesen (kann er schon - aber will er nicht!).
Mindestvoraussetzung ist doch: Bist Du überhaupt sündenfrei? Bestimmt nicht. Also erst einmal beichten. Geht auch online:
https://www.beichthaus.com/?h=beichten
Nach der Beichte kannst Du IHM Deine Wünsche mitteilen. Am besten geht das per email. Die Adresse kennst Du nicht? Weil ER die gewöhnlich nur denen gibt, die ihn schon erreicht haben? Dann versuch es doch hier:
http://www.emailangott.de/?page_id=2
Soeben wollte ich im Beichthaus meine Sünden bekennen.

Der Werbebalken neben dem Beichtformular hat mich bewogen, erst etwas später meine Sünden einzugestehen.

Da stet "Quickie gegen Depressionen" und "Lauter Sex in der Hotelbadewanne" ....

Im Lauf des Tages könnte die Sündenlist noch länger werden.
Ganz raffiniert, mit der Sündenlist die Beichte zu umgehen.
Kolombine hat geschrieben: Lieber Gott,
kannst Du bitte 2020 löschen
und neu installieren ?
Es hat einen Virus.
Danke.
Mit solchen Wünchen sollte man vorsichtig sein, denn man könnte sich unversehens im Papierkorb wiederfinden.
Wenn es dann heißt "Endgültig Löschen - Ja/Nein?" geht das Gezeter los, und Onkel/Tante haben es nicht so gemeint ... war doch "nur" Humor ...

Nie vergessen: Spass ist etwas, was sein MUSS.
barbera hat geschrieben: Soeben wollte ich im Beichthaus meine Sünden bekennen.

Der Werbebalken neben dem Beichtformular hat mich bewogen, erst etwas später meine Sünden einzugestehen.

Da stet "Quickie gegen Depressionen" und "Lauter Sex in der Hotelbadewanne" ....

Im Lauf des Tages könnte die Sündenlist noch länger werden.

Die Berichte und Beichten sollen der Abschreckung dienen und keinesfalls einen heidnischen Hedonismus befördern. Denn wie steht schon in Matthäus7: „Gehet ein durch die enge Pforte. Denn die Pforte ist weit, und der Weg ist breit, der zur Verdammnis abführt; und ihrer sind viele, die darauf wandeln.“
Wie man erfolgreich mit dem Virus umgeht, zeigt uns gerade Turkmenistan. Ausgangssperren, social distancing etc. - alles überflüssig. Das Corona Virus wird verboten - und Schluss ist!
https://www.n-tv.de/der_tag/Turkmenista ... 83305.html

Vielleicht sollte man D. Trump mal einen Tipp geben, der mag doch einfache Lösungen.
Die Teleportationsmaschine

Das College of Engineering der Universität von Michigan veröffentlichte ein Video, aus dem hervorgeht, dass ihre Forscher eine Teleportationsmaschine entwickelt haben. Materialwissenschaftler Prof. Xavier Vlad demonstriert, wie er einen kleinen Schlüssel von einer Maschine zur anderen teleportiert. Er erklärt weiter, dass der Prozess zufällig entdeckt wurde - genau wie die Entdeckung von Haftnotizen.

https://youtu.be/XHjczeJIooc
Das erinnert mich daran, wie wir vor Jahren mal in Zusammenarbeit mit der CSU (nicht was Ihr denkt - das ist die Colorado State University) zufällig die Existenz von Ents nachgewiesen haben. Anhand Luftbildauswertung von eingemessenen und numerierten Bäumen ... leider wurde das nicht publiziert und jetzt ist es nicht mehr auffindbar ...
dick01 hat geschrieben: . Materialwissenschaftler Prof. Xavier Vlad


Un der gute Professor ist nicht zufällig ein UrUrUrUrUrUr-Enkel von Vlad Tepes?:twisted:
Nun, sein Stammbaum ist mir nicht bekannt. Ich kann nur sagen, dass er sehr eng mit Prof. Lirpa Loof zusammen arbeitet.
Die Anwendung des Invarianz Prinzips in der Politik:
Egal wohin ich mich drehe, ich blicke immer nach vorn.
Der Prof. Lirpa Loof ist bekannt für seine Faulheit - der arbeitet nur einen Tag im Jahr.