Hey Hallo, Ich (54) habe vor in 5- bis 10 Jahren auszuwandern. Ich suche hier gleichgesinnten um evtl Erfahrungen, Ideen, Tipps auszutauschen.
Eine wirklich langfristige Planung.
Was erwartest Du von dieser Auswanderung nach Asien? Was vermißt Du in Deutschland?
Bitte nicht mit Besserem Wetter oder Partnersuche antworten.
"das Häufige ist Häufig" hat unser anthroposophischer Hausarzt immer gesagt :D

die weibliche Rundum-Versorgung in warmem Klima ist nun mal der häufigste Grund für einen angenehmen Lebensabend in Thailand ;)

meint
Buzico
Den angenehmen Lebensabend gibt es aber auch nur, solange du genug Geld hast.
Ohne genug Geld bist du auch im vermeintlichen Paradies wie Thailand der Ärmste.

Und GENUG ist in allen diesen Ländern gar nicht so wenig!

Es gibt nicht wenige, auch 50plus User sind darunter, die schon in Thailand gelebt haben und in den Sozialstaat Deutschland zurückkehrten, weil sie sich Thailand nicht mehr leisten konnten.
redladyxx hat geschrieben: Es gibt nicht wenige, auch 50plus User sind darunter, die schon in Thailand gelebt haben und in den Sozialstaat Deutschland zurückkehrten, weil sie sich Thailand nicht mehr leisten konnten.
Für Menschen ohne Bindungen in Deutschland (meistens Männer) ist das ein attraktiver Plan ;) :D ;)

nicht nur in Thailand, auch in anderen wärmeren Regionen mit höherer Kaufkraft des Euro.

Grüsse
Buzico
Ich kam in den Genuss, zwei Jahre in Burma an den Universitäten in Yangon und Mandalay zu arbeiten. Diese liebenswürdige Lebensart in Südostasien ist eine besondere Lebensfreude für mich. Aber warum gleich auswandern? Lebe erst einmal drei Monate dort. Dann siehst und fühlst Du weiter. Für 500 € gibt es die Flüge hin und zurück.
Die größte Gefahr: Verliebe Dich nicht und heirate bloß nicht. Es ist wirklich sehr gefährlich.
Wenn Du krank bist/wirst, dann wird es nicht billig. Die medizinische Versorgung selbst ist aber hervorragend. Es gibt allerdings gute Versicherungen auf Zeit.
Felix
Auswandern ...das muss gut überlegt sein . Ich spiele noch mit dem Gedanken und bin noch auf Suche ...wohin ? Vor einigen Wochen war ich in Uruguay mit der festen Überzeugung in diesem Land leben zu wollen.
Ich fühlt (e) mich dort wie zuhause . Kein großer Unterschied zu anderen spanisch sprechenden Ländern . Daher plane ich noch einmal dort hin zu reisen aber dann länger als vier Wochen. Ich nehme an das dann diese Zeit für eine entgüldige Entscheidung ausreicht.
Vielleicht findet sich hier jemand der gerne das Land kennen lernen möchte? :wink:
Hallo
Darf ich fragen, warum Uruguay? Panama steht wirtschaftlich und politisch viel besser da. Zudem hast Du als Pensionär auf fast Alles halber Preis. Zahlst keine Steuern auf die Rente und das Vermögen. Ich bin am planen für eine Auswanderung nach Panama.
L.G.
keine Steuern auf Pensionen hast du auch in Portugal als "Residente nao habitual"
Auch in D sind Renten nur mit dem Ertragsanteil zu versteuern und bei vielen ist die Steuer dann 0€. D hat auch keine Vermögenssteuer.
Die Mehrkosten für das Gesundheitssystem können diese Kalkulation schnell kippen lassen.

Viel Erfolg bei deinen Auswanderungs-Plänen
Buzico
Hallo Petertje,

Thailand, Malaysia und Indonesien stehen also auf deiner Auswanderungsland Wunschliste.
So ähnlich sah meine Wunschliste vor 3 Jahren auch aus.

Von Thailand bin ich abgekommen wegen der sich verschärfenden Visaregelungen. Ausserdem fand ich Thais nie wirklich so freundlich, wie dies von vielen Touristen beschrieben wurde... Auch finde ich die LHK in Thailand (verglichen mit anderen SOA Ländern) zu hoch.

In Indonesien hingegen fühlte ich mich immer sehr wohl, kam aber zum Schluss, dass es nicht als Auswanderungsland taugt, weil man nur für 60 Tage (plus 30 Verlängerung) im Land bleiben kann, es sei denn, man hat einen indonesischen Sponsor, der einen persönlich per Schreiben empfiehlt, sodass man ein "budaya sosial" für 6 Monate erhält. Ansonsten muss ein Visarun nach Singapur, Osttimor oder sonstwohin gemacht werden. Das ist teuer und umständlich und lässt kein Heimat Gefühl entstehen. Sei dir auch bewusst, dass der Grossteil der Indonesier Moslems sind.

Nun noch Malaysia, in meinen Augen das "beste" Auswanderungsland der drei. Via Singapur oder Thailand kann das Land zwecks Visaerneuerung problemlos und schnell verlassen werden. Die Menschen üben ihren Glauben moderat aus und für ü50 gibt es ein Spezialprogramm (Mmy2ndhome) , welches ihnen eine Aufenthaltserlaubnis gewährt (an gewisse Bedingungen geknüpft.

Kambodscha steht nicht auf deiner Liste, obwohl dort der Aufenthalt bis zu einem Jahr problemlos geregelt werden kann, dasselbe auf den Philippinen.

Ich habe mich jedoch nun entschieden, später in keines dieser Länder auszuwandern, sondern "nur" von November bis März in SOA zu reisen und von April bis Oktober in Europa zu leben. Es gibt in Europa genug Länder mit angenehmer Temperatur und günstigen Immobilien, wo man eine schöne Zeit verbringen kann.

Wieso willst du denn auswandern?

HG, Huttenfilz.
Also, mein absoluter Favorit zum Auswandern wäre Kambodscha. Günstige Lebenserhaltungskosten, viele männl. europ. Rentner dort, aber aufpassen, weil die jungen Frauen verstehen es, Männer um den Finger zu wickeln. Ich sah viele ältere Europäer mit Frau u. kleinen Kindern.
@sun4fun,
wo hat es Dir in Kambodscha gut gefallen? Deine Erfahrungen sind sicher wertvoll.
Und da hast Du Recht: Sich verheiraten und Kinder kriegen, das ist keine gute Idee.
Gruß
Felix
Ich war Jänner 2016 in Sihanokville. Stadt mit ca. 200 000 Einwohner ca. 3 Autostunden von Phnom Penh, liegt am Meer, ist touristisch erschlossen, Besonders gefallen hat mir der riesige tägliche Wochenmarkt, wo man einfach alles bekommt und der Strand, wo gratis Sonnenliegen und Schirme auf die Gäste warten. Zu Mittag trinkt man ein Bier (50 cent) und lässt sich Fisch, Ripperl, Kotelett, Jakobsmuscheln am Holzkohlengrill zubereiten,(3 - 5 €) dazu Knoblauchbaguette.
Die Kambodschaner sind ein freundliches, friedliches, fleißiges Volk und freuen sich, wenn Menschen aus Europa zu ihnen kommen.
Wir sind mit dem Motorroller viel Überland unterwegs gewesen und nie in eine gefährliche Situation gekommen.
@sun4fun,
danke für Deine Informationen. Du bist wirklich eine Kennerin. Sihanokville ist besonders reizvoll. Ich werde es im Januar/Februar von Myanmar aus wieder einmal besuchen. Wäre es sehr aufdringlich, wenn Du noch ein für Dich bewährtes Hotel nennen würdest? Auf Agoda werden ja jede Menge angeboten.
Und wer soviel Wahl hat, der hat auch die Qual.
Gruß
Felix
Wenn ich hier die Kommentare lese, alles dreht sich um
Kosten-Leistungs-Nutzen Verhältnis.

Ich empfinde ich es als traurig nur an das zu denken, wie ich für mein Geld MEHR bekomme.

Man kann mit wenig sooooo zufrieden sein, egal wo man lebt.