Ich hatte in jungen Jahren lange Zeit so eine Idee in Italien zu leben, eine gewisse Zeit . Wäre beruflich auch machbar gewesen. Und dieses " Träumchen" ist immernoch in meinem Kopf Noch bin ich fit genug um es zu machen. Irgendwo zu helfen, für Unterkunft . Und um endlich diese wunderschöne Sprache zu lernen. Nun kommt das grosse Aber, ich habe meine Familie, meine Mama für die ich dasein möchte. Irgendwann wird es zu spät sein, ich weiss. Aber der Liebe wegen, für eine gewisse Zeit könnt ich es mir durchaus vorstellen. Müsste meine Bleibe hier in Deutschland nicht aufgeben. Im Elternhaus Keiner weiss was kommt Eine Fernbeziehung im Raum Deutschland kann auch schwierig sein.
Das sehe ich genau wie viele hier.
Auswandern bzw eine Zeit woanders auf unserer Erdkugel leben, mit dem richtigen Ziel vor Augen, gleich morgen. Einer meiner Träume war immer eine kleine Pension in Südfrankreich mit einer wöchentlichen "table d'hôtes" wo sich alle Gäste zum Abendessen an einer großen Tafel versammeln. Dafür hätte ich allerdings einen Partner mit dem nötigen Kapital gebraucht, da ich lediglich mein Organisationstalent, Kochkünste und Beherrschung der französischen Sprache mitgebracht hätte. Als ( Un) Ruheständlerin nach vielen Jahren des
" Domadendaseins" als Reiseleiterin hoffe ich, dass mir die Zeit nach Corona wieder neue Einsatzmöglichkeiten
bietet, was mir ermöglicht, in neue Kulturen einzu-tauchen und auch dort zu leben. Natürlich wäre ich auch bereit, einer neuen Liebe wegen, ins Ausland zu ziehen, allerdings nur mit einem Partner, dessen Sprache
( Englisch/ Französisch) ich spreche, denn Kommuni-kation ist das A und O einer Beziehung. Unvorstellbar solch blauäugige Beziehungungen von Frauen, die a cause de l' amour ihrem Geliebten in den Busch folgen.
Eine Beziehung und Leben, wo auch immer, ist für mich auch 60+ vorstellbar, allerdings immer nur kopf- und nicht bauchgesteuert.
Was schreibt mein handy wieder für einen Blödsinn, sollte natürlich heißen " Nomadendasein"
aus einem kommunistischen Land mit 20 nach Deutschland wegen der Liebe. Mit 65 als Pensionistin wollte ich eine neue Veränderung in mein leben bringen und jetzt lebe ich hier in Wien. Neue Freundschaften verknüpfen ist leider in dem Alter nicht mehr ganz einfach.