diesen Beitrag habe ich 2015 geschrieben - und dazu stehe ich heute noch - mit jedem Wort !

@Tarantel
zocken ist, wenn du z.B. auf den Dax wettest:
entweder wettest du, dass er weiter steigt - oder dass er weiter fällt.....

zocken ist, wenn du Schnäppchen-Aktien kaufst und hoffst, dass die schnell steigen und du einen schnellen Gewinn machen kannst.....

Vermögensbildung heißt:
dein Geld so anzulegen, dass dir das im Mittel 5 bis 10 % Gewinn bringt.....

im Moment bleiben da eigentlich nur Aktien von guten Unternehmen übrig.....

ich kenne einen älteren Mann, der sagte mir:
"ich setze auf den Dax und habe Etfs - damit "spiele" ich......"

und dann sagte er mir:

"vor vielen Jahren habe ich Aktien wie Nestle, Daimler, Siemens u.a. gekauft.
Diese Aktien verkaufe ich NIEMALS, denn sie sind als Erbe für meinen Sohn und/oder den Enkel gedacht.
in den ganzen Jahren haben mir diese Atien eine gute Dividende gebracht ......und weil die Aktien im Wert gestiegen sind - ist auch meine Dividende mehr geworden....."

das ist der Unterschied zwischen Zocken und Vermögensanlage.......

ich selber zocke nicht - doch ich verkaufe ab und zu eine Aktie, wenn sie gut gelaufen ist - d.h. ich nehme ab und zu "Gewinne mit".....
alleine von der Dividende zu leben, ist mir zu wenig (nur halbes Gehalt und später kleine Rente).....
von Gundulabella » 19.10.2021, 19:06
Hallo Leuts
grad hab ich nochmal alles durchgecheckt....
meine Käufe in den letzten Wochen/Monaten waren alle ok - obwohl mir manchmal die Muffe gegangen ist.....von wegen, dass ich ins fallende Messer gegriffen habe....
und gerade bei Verizon, bei der ich eben nicht! dachte, dass ich ins fallende Messer greife - gerade die ist nochmal durchgesackt......
schaunmermal - die meldet am 20.10.



Und was machst du in einem solchen Fall?
Mister_Buu hat geschrieben: von Gundulabella » 19.10.2021, 19:06
Hallo Leuts
grad hab ich nochmal alles durchgecheckt....
meine Käufe in den letzten Wochen/Monaten waren alle ok - obwohl mir manchmal die Muffe gegangen ist.....von wegen, dass ich ins fallende Messer gegriffen habe....
und gerade bei Verizon, bei der ich eben nicht! dachte, dass ich ins fallende Messer greife - gerade die ist nochmal durchgesackt......
schaunmermal - die meldet am 20.10.



Und was machst du in einem solchen Fall?


Wo kann man da nur ein fallendes Messer sehen? Das verstehe ich nicht.
Dein Einwurf ist berechtigt @Frugalist......

zum Verständnis:
ich suche nach Aktien, die runtergeprügelt wurden und kein KGV von mehr als 50, 80, 100 haben....
denn bei solchen überbewerteten/angesagten Aktienfirmen frage ich mich:
werden die auch in den nächsten Jahren noch ordentliche Gewinne bringen ?
oder kaufe ich da auf dem Höchststand einer Hype ein ?

gleichzeitig kann es sein, dass - wenn man eine runtergeprügelte Aktie kauft - d.h. eine Aktie die zur Zeit nicht "in" ist....dass diese Aktie halt dann noch weiter runtergeht....
das heißt dann - man hat ins "fallende Messer" gegriffen.....

Plug Power, Iberdrola und Carbios hab ich gut "unten" erwischt.....
die nächsten Tage sind die ordentlich gestiegen - was mich natürlich gefreut hat...
Verizon hätte ich vor ein paar Tagen noch etwas billiger haben können .....
doch jetzt bin ich still, denn die haben heute gut gemeldet.....

davor hab ich die Ing Groep gekauft und dann nachgekauft....die war mir eigentlich bereits zu teuer ....heute bin ich ganz still....
genauso ist es mir am Montag mit Wells Fargo gegangen

an der Börse wird die Zukunft gehandelt......das gefällt mir, denn ich bin ein Mensch, der die Zukunft zu begreifen versucht.........
weil jedoch kein Mensch in die Zukunft schauen kann, bleibt es spannend.....
und genau das gefällt mir ebenfalls..... :wink:

@Mister_Buu
wenn ich mal ins fallende Messer gegriffen habe, dann unterscheide ich:
ist das eine spekulative Aktie, die wenig oder keine Dividende bringt ?
oder ist das eine Aktie mit einer Dividenden-Rendite von 3 bis 6 % ?
gute Dividenden-Aktien sind für mich erstmal Halteaktien - auch wenn ich sie etwas teurer eingekauft habe....
Verizon z.B. bringt rund 4 % Div.-Rendite....da ist mir das dann rel. egal ob ich sie ein bis zwei Euro teurer gekauft habe....
obwohl mir natürlich klar ist:
je günstiger ich eine Aktie gekauft habe - desto höher ist auch die Div.-Rendite...
Die Verizon ist nun mal keine Kursrakete, sondern mehr ein "gemütlicher" Wert. Bei einer Div.Rendite von etwas über 4% darf man nicht meckern - besser als NIX.

Wenn auch nicht jeder Öl Aktien mag, siehe während Corona-Crash war Öl im Minusbereich von über -30 USD/Barrel. Wer bei einer Total bei etwas über 20 EUR zugeschlagen hätte, wäre heute bei einem Kursgewinn von ca. 100% und einer Div.Rendite von ca. 12% HAPPY! Jetzt gibt es immerhin noch 6% - besser als NIX.

Klar, der Öl Preis pro Barrel könnte sinken, aber bei steigender Nachfrage, gleichbleibenden Angebot, Winter steht vor der Tür, warum soll dieser Preis sinken?
Bei Gas verhält es sich nicht besser. Wenn die Regierungen es versäumt haben, rechtzeitig die Gasspeicher zu füllen, dann können weder die Lieferanten, Spekulanten oder Investoren schuldig sein.
so ist es....
je mehr eine Aktie Dividende bringt - desto weniger steil ist ihr Aufwärtschart....
entweder man hat eine Wachstumsaktie, die stark zulegt - und da nimmt man ab und zu den Gewinn mit.....
oder man hat ein gute Dividenden-Aktie als Halteaktie.....

zum Thema Öl/Gasaktien:
da bin ich vielleicht etwas zu früh raus - ja - da wäre noch mehr Gewinn dringewesen.....egal.....mit Blick auf die Zukunft bin ich am Umschichten meines Depots....
evtl. nehme ich am Freitag noch den einen oder anderen Gewinn mit, um noch flexibler/beweglicher sein zu können....
nach wie vor zweifle ich an einer Jahres-End-Rallye......denn es gibt momentan einfach zu viele Unsicherheiten.....
Es wird gleich gerufen die haben AKW, ja und?

Wie wäre es mit Strom? Das ist doch die Zukunft oder?

https://www.godmode-trader.de/analyse/n ... en,9850581

@Mister_Buu
jetzt hast Du die freie Auswahl, wenn gleich Deine Frage nicht beantwortet wurde.

Telefon Aktie - Verizon -> 5G
Öl-/Gas Aktie - Total -> die haben alles im Angebot was mit Energie zu tun hat
Strom Aktie - NextEra Energie -> ohne Strom läuft nichts
NextEra Energy hab ich
hab sie aber nicht nachgekauft, weil mir der KGV von über 50 zu hoch war....

außerdem:
wenn die Republikaner wieder ans Ruder kommen, dann wird wieder in USA Fracking-Ölschiefer-Buddelei gemacht ohne Ende.....
auch in den Naturschutzgebieten....und wir müssen denen teuer abkaufen, was sie zu uns über den Ozean schippern... 8)

NextEra Energy ist amerikanischer Energieversorger aus Juno Beach, Florida. Strom wird sowohl aus konventionellen Quellen, wie Erdgas, Öl und Kernkraft, als auch aus erneuerbaren Ressourcen produziert. Im Bereich der Solar- und Windenergie ist das Unternehmen laut eigenen Angaben führend in den USA. Der Schwerpunkt der Aktivitäten erstreckt sich vom Golf von Mexiko über Florida entlang der Ostküste bis nach Kanada.
Frugalist hat geschrieben: @Mister_Buu
jetzt hast Du die freie Auswahl, wenn gleich Deine Frage nicht beantwortet wurde.

Och, zum einen ist Gundulabella auf meine Frage eingegangen, und zum anderen kann ich aus vielen Eurer Anmerkungen etwas für mich herausfiltern. Momentan beschäftige ich mich eher mit ETFs, und da geht es ja auch um Branchen und Dividenden. ;-)
ganz egal ob ETF's oder Einzelaktien....
wichtig ist, dass einem klar ist, was man haben möchte.....
zu dem was man stehen kann - aktienfirmenmäßig....
bei ETF's hat man automatisch eine breitere Streuung.....
bei meinen Einzelaktien muss ich selber für eine für mich akzeptable Streuung sorgen....
d.h. ich muss zu den Firmen, in die ich mich eingekauft habe, stehen können...
Ein jeder von Euch sitzt am Computer und liest bei 50Plus mit. Man muß ja nicht besonders gescheit sein, aber wenn ich mir meinen PC so anschaue, komme ich auf mehr als ein Dutzend Investments in denen ich Geld anlegen könnte. Dazu muß ich nicht einmal das Gerät aus einander schrauben. Mit einem geringen Denkansatz kommt man automatisch selbst darauf.
Was wäre drin gewesen in den vergangenen 12 Monate? Ich habe es für mich aus probiert. Das Ergebnis bis zu etwas über 70%. Denke das ist besser als Negativzins bzw. Inflation.
Hin schauen muß man halt mal! Aber das wird ein Jeder von Euch können oder?