hallo da wünsch ich allen hier viel erfolg mit der Börse und obwohl ich mich schon über 25 jahre damit beschäftige gibt es immer noch vieles wo ich Anfänger bin..da bin ich schon durch manches tiefe Loch gegangen ich hoffe das das den meisten hier erspart bleibt..viel Erfolg und viele grüße an alle hier
Telekom-/Commerzbank-Geschädigter ?

ich habe damals vor 20 Jahren ? - erlebt, dass auch ein großer Konzern baden gehen kann.....
ich hatte zwar keinen Totalverlust, weil ich zuvor meine Gewinne mitgenommen habe -
doch ich habe gelernt daraus:

a) auch ein großer Konzern wie Holzmann kann baden gehen....(ist mir bis jetzt nie mehr passiert)
b) streue dein Aktiendepot über mehrere Branchen und über zwei Kontinente: Amerika und Europa...
c) von Schwellenländer-Aktien lasse ich inzwischen die Finger - ist zu unsicher.....
d) d.h. - es ist sicherer, in große Konzerne zu investieren, die sowieso auf allen ! Kontinenten ihre Tochter/Zweigfirmen haben...
e) überlege dir genau was du willst:
wieviel Sicherheit ? und wieviel Gewinn ?
dieses Zertifikat ist für Anleger, die sehr auf Sicherheit bedacht sind und keine Aktien von einzelnen Firmen kaufen wollen (so viel ich weiß ist in diesem Zertifikat auch Fresenius mit dabei).....

http://www.boerse.de/bcdi
Danke, Gundu.
Ich hab mir die Seite kopiert und erstmal abgeheftet.
Wohl alle den Start von Lidl-America verpennt was? Ach ja, sorry, nix für Anfänger.
Gundulabella hat geschrieben: dieses Zertifikat ist für Anleger, die sehr auf Sicherheit bedacht sind und keine Aktien von einzelnen Firmen kaufen wollen (so viel ich weiß ist in diesem Zertifikat auch Fresenius mit dabei).....

http://www.boerse.de/bcdi


Altria
British American
Tobacco
Church & Dwight
Colgate-Palmolive
Diageo Fielmann
H&M
McDonald’s
Nestlé
Novo Nordisk


Liebe Gundulabella,
hast du einen Hinweis auf Lehman Brothers vergessen?
@tasco

HSV1887 hat geschrieben: Verfolge mal die 2, dann siehst du, wie schnell Verluste bzw. Gewinne da sind.

https://www.comdirect.de/inf/zertifikate/detail/uebersicht/hebelzertifikat.html?ID_NOTATION=121184967

https://www.comdirect.de/inf/zertifikate/detail/uebersicht/hebelzertifikat.html?ID_NOTATION=120391765 

Da kannst du innerhalb von Minuten, Stunden oder Tage gewaltige Verluste/Gewinne einfahren. 

Da kommt über ein Jahr gesehen schon einiges zusammen.

Von Jahrzehnten ganz zu schweigen.



Nach nur 1 Handelstag 146% Gewinn.

Nach nur 1 Handelstag schon Totalverlust.



 
Fresenius als top-Defensiv-Aktie nicht dabei ? wundert mich jetzt.....

bei Altria bin ich damals zu früh raus - läuft gut und gibt gute Dividende (ich mag allerdings diese Tabak-Firmen nicht so - obwohl Altria noch andere Produkte hat).....
Colgate-Palmolive - alte Firma und top Rentneraktie......
Church & Dwight ebenso
Nestle - hab ich immer gute Erfahrungen gemacht mit - die werden vielleicht in Zukunft mehr Gegenwind bekommen im chinesischen und amerikanischen Markt......
McDonalds - immer wieder Kaufempfehlung - ist gut gelaufen - persönliche Abneigung von mir - deshalb nie gehabt....
genauso H & M -
Diageo kenn ich nicht
Fielmann ist top ! bin so froh, dass ich bei dem November Rücksetzer zweimal kaufen konnte....

alles in allem eine gute Mischung.....bißchen viel Zigaretten und Getränke vielleicht.....doch das läuft halt immer.....
HSV1887 hat geschrieben: @tasco

HSV1887 hat geschrieben: Verfolge mal die 2, dann siehst du, wie schnell Verluste bzw. Gewinne da sind.

https://www.comdirect.de/inf/zertifikate/detail/uebersicht/hebelzertifikat.html?ID_NOTATION=121184967

https://www.comdirect.de/inf/zertifikate/detail/uebersicht/hebelzertifikat.html?ID_NOTATION=120391765 

Da kannst du innerhalb von Minuten, Stunden oder Tage gewaltige Verluste/Gewinne einfahren. 

Da kommt über ein Jahr gesehen schon einiges zusammen.

Von Jahrzehnten ganz zu schweigen.



Nach nur 1 Handelstag 146% Gewinn.

Nach nur 1 Handelstag schon Totalverlust.



 



HSV, ich verfolge nichts da mich Zertifikate nicht interessieren. Du verzeihst.

Im übrigen habe ich Heute "aus Versehen" Gewinn gemacht.
Stimmt wirklich so wie ich es schreibe.
Anstatt StopLoss, zum absichern der Gewinne, habe ich bei Verkaufsorder Limit eingegeben,
ich war in Eile.
Schwupps weg waren die Aktien, verkauft, Freibetrag für dieses Jahr pulverisiert/ausgeschöpft.
Erst habe ich geschimpft da sie gut gestiegen sind am Vormittag (Nordex), dann als ich Spätnachmittag hem kam war ich froh über meinen Lapsus.
so wie DAX und Co. grad abrauscht.
Jungs - hier ist der Börsen-Anfänger-Thread !

(es gibt doch noch den anderen)

Stimmt aber es passieren eben auch Fehler und darauf wollte ich hinweisen.
Irgendwann kauft/verkauft auch der Anfänger :?
klar - weiß ich.....
doch erstmal müssen die Leute ihre Angst vor der Börse überwinden......

wenn ich mit Bekannten telefoniere und sage denen - legt doch - anstatt zu jammern - euer Geld in guten und sicheren Aktien an....
dann drehen die total durch und erzählen mir von ihren damaligen Telekom- und Commerzbank-Käufen- und Verlusten....

das ist wahrscheinlich mit ein Grund - vielleicht sogar der Hauptgrund ? weshalb viele Deutsche/Europäer die Aktien (und die Börse sowieso) meiden wie den Teufel das Weihwasser.........
in Amerika haben die meisten Leute Aktien ......für die ist das ganz normal und sie benutzen ihr Aktiendepot als Rentenabsicherung.....

wenn du hier jemand etwas über Aktien erzählen willst - bekommst du oft zur Antwort:
zocken ? - nö - das ist nichts für mich....

2003 bis 2006 hatte ich Gewinne - ok - da träume ich heute davon......
2007 - kurz vor dem "Crash" habe ich Aktien teilweise auf Höchstständen gekauft.....
2008 kam der Crash .....und meine damals gekauften billig-Schnäppchen-Zocker-Aktien haben sich nie mehr von ihrem Verlust erholt (Mediaset hab ich letztes Jahr mit 50 % Verlust verkauft - vielleicht kommen die wieder - irgendwann - und vielleicht erlebe ich das noch....falls ich lange genug lebe)....zwei andere Titel sind total baden gegangen.....

doch die Aktien von guten ! Unternehmen haben sich nach dem Crash - bei dem sie ebenfalls am Boden waren - Jahr für Jahr prächtig erholt und ich konnte sie mit Gewinn verkaufen....
u.a. Novartis, Microsoft, Basf ....und sogar United Internet und Cts Eventim (nicht ganz so sichere Wachstumsfirmen)......

Aktien aus Branchen, die sowieso schon Schwierigkeiten hatten - wie u.a. Zeitungsverlage und überhaupt die Papierindustrie - die haben sich bis heute nicht richtig erholt.....

dadurch dass ich den Crash stur ausgesessen habe - meine Aktien über mehrere Branchen hinweg gestreut waren und ich pro Aktie nur ca. 2.500 Euro investiert hatte - hat sich mein Verlust in Grenzen gehalten und sich in rel.. kurzer Zeit in einen gute Gewinn verwandelt.....

aus dem Crash 2008 habe ich gelernt, Aktien von guten und sicheren Unternehmen zu bevorzugen......

deshalb bin ich heute absoluter Appeltauer-Championats-Aktien-Fan...... :wink:
Nebenbei bemerkt sind für mich alle Aktien mit denen ich Geld verdiene Gut.
Ich investiere nicht um XYZ den Job zu sichern oder die Bio Hype zu unterstützen
oder aus christliche Nächstenliebe oder oder oder.

Mein Bestreben und das anderer Investoren, ist,
so viel wie nur möglich aus dem Investment zu profitieren.
Ansonsten kann ich es bleiben lassen und das Geld in den Sparstrumpf stecken.

Das gilt im Übrigen auch für Anfänger, Insbesondere.


Nachtrag: Ich wünsche Allen das nötige Glück und ein gutes Händchen.
Nun habe ich habe fertig.
Für Heute reicht es mir. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
DAX minus 3,0 Prozent
Jones bisher schon minus 1,6 Prozent

aber ich bin optimistisch eingestellt für 2015. :lol:

Jelly
Hallo Jelly
jetzt ist eine gute Zeit um einzukaufen.....

überhaupt ist die Zeit zwischen den Jahren bis ca. Mitte Februar oftmals ein günstiger Einkaufszeitpunkt....
wenn danach die Quartalsberichte der Firmen reinkommen und die Berichte sind mehrheitlich gut, dann steigen die Aktien wieder.....

interessant an solchen Minus-Angst-Tagen ist es für mich, zu beobachten, welche Aktien standhalten oder sogar noch steigen.....gestiegen sind solche "sicheren" Häfen wie. u.a. Fresenius.....

im Moment geht die "Griechenland"-Angst wieder um.....aus wirtschaftlicher Sicht hätte man Griechenland damals nicht in die EU aufnehmen dürfen (dagegen steht die Türkei wirtschaftlich gut da)