@ Aventus

Du brauchst Aventus nicht zu Grabe tragen. Ohne Krone geht es hier auch, allerdings eingeschränkt.
Vielleicht gibt es Ende November bis Weihnachten einen Weihnachtsbonus auf die Krone - so eine Art Discount-Zertifikat, was aber keiner merkt - und das Beste, du kannst mit vollem Einsatz weiter machen.
Das wäre echt gut.
cool bleiben Jungs und Mädels.....
ich bin nach wie vor zuversichtlich, dass noch mehr User hier schreiben werden.....
nur lesen ist doch auf die Dauer langweilig ......oder ?...... :wink:
Ein Nachtrag zu Gazprom

Vor wenigen Wochen hatten wir über die Aktie von Gazprom diskutiert, da die Aktie deutlich gefallen war und sie das Tief vom März 2020 unterschritten hatte.

aktueller Stand: 4,013 EUR; Börse LT Lang&Schwarz; 16.11.2020 - 19:56:42 Uhr

-> weitere Angaben per Schlusskurs von LT Lang&Schwarz und in Euro

Das letzte Tief war vom August 2017 mit 3,227.
Im Oktober 2020 erreichte die Aktie ein Tief von 3,243. Durch wurde das 2017er-Tief bestätigt und per Schlusskurs nicht unterschritten.
Auf Grund charttechnischer Ableitungen hatte ich die Möglichkeit genannt, dass die Aktie bei 3,50 nach oben drehen könnte, was nicht eintrat.
Eine eindeutige charttechnische Situation von 2017 und 2020 wurde damit sehr genau bestätigt.
Inzwischen notiert die Aktie über einem ehemaligen charttechnischen Widerstand von 3,81, so dass mögliche Rücksetzer bis in diesen Bereich "erlaubt" wären.
Schlusskurse über 4,11 und über 4,13 und später über 4,44 würden das Chartbild weiter verbessern.
als ich mir gestern abend die Gazprom nochmal angeschaut habe, mußte ich an ein ehemaliges Mitglied denken.....
sie hat prognostiziert, dass die Aktie unter 3 gehen wird.....ich hab dann zurückgeschrieben "träum weiter Mäuschen"..... :lol:
allerdings wurde es mir etwas mulmig als sie immer weiter auf die 3 zuging, denn ich hatte keinen Stopp gesetzt.....

der Ölpreis steigt und mit ihm auch die Ölaktien......
bald müßte auch die nächste Opec-Sitzung (incl. Russland) wieder stattfinden....

*****
DAX-FLASH: Anleger lassen es nach jüngstem Kursschub vorsichtig angehen
Auszug (für die Faulpelze)
"Die Aktienmärkte bleiben gefangen im Spannungsfeld zwischen Impfstoff-Hoffnung und Covid-19 Lockdown", erklärte Marktbeobachter Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners

*****
Ölpreise steigen - Opec+ im Blick

SPD-Gesundheitspolitiker Lauterbach: 'Es war eine verlorene Gelegenheit'

Merkel erwartet 'kräftigen Wachstumsschub' für 2021
Auszug
Der Digitalisierung verleihe die Corona-Pandemie einen Schub, sagte Merkel. "Mir kann es gar nicht schnell genug gehen." Es sei wichtig, insbesondere Schülerinnen und Schülern die Teilnahme am Fernunterricht zu ermöglichen. Das sei auch eine Frage der Gerechtigkeit, Schüler mit Förderbedarf dürften nicht zu Verlierern der Pandemie werden. Bund und Länder seien aber entschlossen, eine flächendeckende Schließung von Schulen und Kitas wenn irgend möglich zu vermeiden.

Der am Sonntag geschlossene asiatisch-pazifischen Handelspakt werde den Druck erhöhen, sagte Merkel. China hat mit 14 asiatisch-pazifischen Staaten das größte Freihandelsabkommen der Welt besiegelt. Die Versuchung, die eigene Wirtschaft mit Handelsbarrieren zu schützen sei nun groß, aber das drohe Vergeltungsmaßnahmen auszulösen, sagte Merkel. Es gebe die "Gefahr einer Abwärtsspirale". Es sei vielmehr wichtig, das System der Welthandelsorganisation WTO zu reformieren, sagte Merkel


*****
Merkel: Corona-Entscheidungen gehören zu schwierigsten der Amtszeit
Auszug
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat um Verständnis für die starken Einschränkungen des öffentlichen Lebens in der Corona-Pandemie geworben. Die Maßnahmen seien eine "demokratische Zumutung", sagte sie am Dienstag bei einer Konferenz der "Süddeutschen Zeitung". Die Entscheidungen, die gerade getroffen werden müssten, gehörten zu den schwersten ihrer Amtszeit. Doch klar sei: "Wenn wir warten würden, bis die Intensivbetten voll belegt sind, wäre es zu spät."
ein interessanter Artikel der Zürcher Zeitung....
als ehemals "gebranntes Kind" mache ich keine Bankberatung mehr sondern mach mich selber schlau.....


Das zeichnet einen seriösen Finanzberater aus

Die Corona-Krise verunsichert viele Privatanleger. Mangels Finanzwissen verlassen sie sich bei Geldfragen oft auf die Meinung von Finanzberatern. Doch nicht immer wollen diese das Beste für ihre Kunden. So trennen Sie die Spreu vom Weizen.
https://www.nzz.ch/finanzen/finanzberat ... obal-de-DE
Also ich verstehe Eure Aufregung überhaupt nicht. Die Anderen machen ständig Werbung. Macht es doch ebenso - wer hindert Euch.

Für Finanzanlagen gibt es ohnehin nur 2 Möglichkeiten. Entweder man sucht sich einen Berater oder man macht sich selbst schlau.

@Cornusmas
Seitdem ich hier nicht mehr schreibe geht es mir besser. Meine verbleibende Zeit verwende ich zum Lesen, sammeln von Info's. Zu 50plus komme ich nur noch sporadisch. Wenn ein gewisser Philosoph mal wieder "gackert" ohne Eier zu legen, dann steht ihm nichts im Wege.
Fordere die Leute auf, nicht nur zu lesen sondern auch zum Schreiben. Leonetta und Barbera, die sich vor kurzem zu Wort gemeldet haben, wäre doch mal ein Anfang.
Oh danke, aber ich werde mich hüten !!!
Ich bin eine stille kleine Börsenmaus und mein Riecher war in letzter Zeit ziemlich gut.
Ich lass mich hier nicht prügeln - ich mach mein Ding und schweige.
Fürs Mitlesen wird man gottseidank nicht abgeurteilt - lach!
Nun, das hier sind ausgesprochene Gelbe Seiten: fragen Sie jemand, der sich damit auskennt..
Gut so zum Mitlesen.
Wenn Fragensteller sich allerdings erst belehren lassen müssen, dass sie zur Nicht-Gelbe-Seiten Fraktion gehören, dann darf das Separee gerne weiterhin intim verrichten.
Frugalist hat geschrieben: Also ich verstehe Eure Aufregung überhaupt nicht. Die Anderen machen ständig Werbung. Macht es doch ebenso - wer hindert Euch.

Für Finanzanlagen gibt es ohnehin nur 2 Möglichkeiten. Entweder man sucht sich einen Berater oder man macht sich selbst schlau.

@Cornusmas
Seitdem ich hier nicht mehr schreibe geht es mir besser. Meine verbleibende Zeit verwende ich zum Lesen, sammeln von Info's. Zu 50plus komme ich nur noch sporadisch. Wenn ein gewisser Philosoph mal wieder "gackert" ohne Eier zu legen, dann steht ihm nichts im Wege.
Fordere die Leute auf, nicht nur zu lesen sondern auch zum Schreiben. Leonetta und Barbera, die sich vor kurzem zu Wort gemeldet haben, wäre doch mal ein Anfang.


warum sich aufregen ?
ich genieße jeden Börsentag, denn endlich hab ich mal richtig Zeit dazu........
bin soweit, dass ich meine "Erledigungstage" auf Samstag und Sonntag verlege.... :wink:
Hallo - still klammheimlich werde ich hier jetzt das Feld räumen. Eigentlich hätte ich hier - selbst wenn ich als "Nichtzahler" noch bliebe - auch nicht viel beizutragen. Im Übrigen habe ich ja mein Hauptziel hier bei 50-plus erreicht.

Ich wünsche Euch optimale Erträge bei möglichst wenig Stress. Bleibt gesund!
Schade !
Aber du hast recht - 50plus ist vor allem eine PARTNERbörse , und ein Gewinn in dieser Hinsicht ist das wahre Glück!

Machs gut !
Kaum ist Aventus fort herrscht toten Stille. Die gelben Seiten wie ein anderer Teilnehmer meinte - wow, sehr hilfreich.

Warum wundere ich mich über folgenden Artikel überhaupt nicht

Allianz-Umfrage: Um die Finanzkompetenz vieler Erwachsener ist es schlecht bestellt – „Niveau erschreckend niedrig“
https://www.onvista.de/news/allianz-umf ... -413115309

@Barbera
Man wird hier geprügelt - argumentiere (prügel) doch einfach zurück.

Also wenn ich mir 50plus so anschaue, sollte ich über folgendes Angebot mal nach denken
https://www.msn.com/de-de/nachrichten/p ... smsnnews11
wäre mit Sicherheit angenehmer!
barbera hat geschrieben: Oh danke, aber ich werde mich hüten !!!
Ich bin eine stille kleine Börsenmaus und mein Riecher war in letzter Zeit ziemlich gut.
Ich lass mich hier nicht prügeln - ich mach mein Ding und schweige.
Fürs Mitlesen wird man gottseidank nicht abgeurteilt - lach!


also Leute dann schreibt mal bisi was.....
das ist für mich auch bequemer ......
ich bin auch so eine kleine Börsenmaus und ja - mein Riecher war in letzter Zeit ebenfalls ziemlich gut.... :lol:

im Thread Börse für Anfänger waren User, die jahrelang gelesen haben und sich dann irgendwann mit
"Hilfe - ich kapiere börsenmäßig immer noch nichts "geoutet hatten....

klar - das ist die leichteste Übung und spart Zeit.....
vor allem - solange es noch solche Blöden gibt, die sich täglich die Arbeit machen.... 8)
Das ist mir aber neu dass Gundulabella eine kleine "Börsenmaus" ist. :roll:

Die Leser in Deutschland und weltweit schreiben zwar nicht bei Börse für Interessierte jedoch ohne es zu wissen tragen sie alle zu meinem Vermögensaufbau bei. Ein jeder kauft Haushaltswaren/Lebensmittel regelmäßig täglich oder wöchentlich. Es liegt nichts näher als sich Discounter an zu sehen. Ich kaufe mir solche Aktien immer wieder gerne, sie sind stink langweilig, aber Dank der treuen Kundschaft (Einkäufer - die kleine Leute) wächst der Umsatz und damit meine Rendite,

Wenn also

Im vergangenen Jahr haben die 30 größten Lebensmittelhändler in Deutschland zusammen rund 256 Milliarden Euro Umsatz erzielt.
https://www.businessinsider.de/wirtscha ... nd-2019-3/

Die meisten in der o.g. Liste sind zwar nicht an der Börse notiert, dann muß man halt sich die suchen die börsen notiert sind.

Bilderberger gab schon den Hinweis "gelbe Seiten". Kann man machen, ich nutze das Internet wie man sieht.

Also nichts desto trotz - immer schön einkaufen (shoppen) gehen!
Müsste doch möglich sein, zb.BCDI Deutschland WKN:VE7BAC in 10 Aktien zu kaufen und Gebühren gegenüber dem Fond zu sparen?
Anfangs könnt man die Aktien laut Prospekt nehmen, nur bei einem Austausch weiß ich dann nicht mehr welche Aktien neu reingekommen sind. Über Internet komm ich da nicht rein u. das neueste Prospekt hab ich dann auch nicht immer. Anderseits lese ich gerade 1,5% Produktkosten kein Ausgabeaufschlag, keine Erfolgsbezogene Kosten, wär auch so schon recht günstig. Bei anderen Fonds zb.10% erfolgsbezogene Kosten,
sofern vorherige Wertminderungen ausgeglichen wurden.
Was versteht man unter Adjustierung halbjährlich?