Ölgigiant BP: Zeitalter steigender Ölnachfrage ist vorbei

davon bin ich seit längerem überzeugt

Börse Frankfurt-News: Hin- und hergerissen (Wochenausblick)

hmmm
ROUNDUP: Weltrisikobericht erwartet zunehmende Zahl von Klima-Flüchtlingen

Aktien Frankfurt: Gute Konjunkturdaten schieben Kurse etwas an

US-Klimabehörde NOAA: Weltweit zweitwärmster August und drittwärmster Sommer

ROUNDUP/EU-Außenbeauftragter: Beziehung zur Türkei am Scheideweg

(Überschrift kopieren und bei google reinsetzen - dann kommt der Bericht)
Danke @ Gundulabella für die Beiträge:

1) ROUNDUP: Weltrisikobericht erwartet zunehmende Zahl von Klima-Flüchtlingen
2) US-Klimabehörde NOAA: Weltweit zweitwärmster August und drittwärmster Sommer


Die Meldungen 1) und 2) zeigen auch, wie wichtig es ist, auch auf nachhaltige Geldanlagen zu achten!

3) Aktien Frankfurt: Gute Konjunkturdaten schieben Kurse etwas an

Ich finde es gut, dass die Börsianer wieder auf positive Nachrichten positiv in Form von höheren Kursen reagieren.
Mal sehen, ob das dann auch bei schlechten Nachrichten immer noch so ist.
nach wie vor steht es auf der Kippe.....
ich glaube nicht, dass unsere guten Konjunkturdaten und das billige Geld auf Dauer ausreichen für einen höheren Dax...

in meiner Kaufliste sind einige dieser "Zukunfts"-Firmen dabei.....
leider alle im Moment zu teuer - hochgepuscht.....
beim nächsten Rücksetzer möchte ich kleinere Positionen dieser Firmen kaufen....
Dr. Hönle aktuell 6,76 % im Plus..... :?

*****
Gefahr eines harten Brexits steigt – Britisches Pfund könnte weiter abwerten
Die Aussichten auf ein Freihandelsabkommen zwischen Großbritannien und der EU schwinden. Analysten sehen große Risiken für die britische Währung.
https://www.handelsblatt.com/finanzen/m ... GhQQqd-ap1
wo soll das benötigte Geld sonst herkommen ?
In einem anderen Forum habe ich folgendes als Frage gelesen. Hier ist die Antwort:

Leibrenten wurden schon immer mit ihrem Ertragsanteil (intern - man hat es nicht gesehen) besteuert.
"... Das Bundesverfassungsgericht verlangte die steuerliche Gleichbehandlung von Pensionen und Renten, weshalb ab 2005 die Rentenbesteuerung auf eine neue Basis gestellt wurde. ..."

https://de.wikipedia.org/wiki/Ertragsanteil
Die uneinheitlichen Bewertungen in Dow, Nasdaq und Dax gehen doch weiter.
im Moment wird noch auf die Fed gewartet....

*****
US-Notenbank signalisiert Nullzins bis ins Jahr 2023

*****

Dow legt zu - Nasdaq leicht im Minus.....
Erste Sitzung nach Kursschwenk

Fed will Zinssatz bis 2023 nicht anrühren

Quelle: https://www.n-tv.de/wirtschaft/Fed-will ... 41658.html


Sind das neue Nachrichten?
werden die Schwerter von Fed und EZB zunehmend stumpfer ?

ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Dow schafft nur kleines Plus - Fed enttäuscht

Ökonomen-Stimmen zur Zinsentscheidung der US-Notenbank

Auszug:
Otmar Lang, Chefvolkswirt der Targobank:

"Die Fed steht vor einem Glaubwürdigkeitsproblem: Denn für 2020 sieht ihre Bilanz bisher äußerst mager aus. Egal was die amerikanische Notenbank in den vergangenen Monaten probierte - angefangen von der Leitzinssenkung auf Null bis zur beispiellosen Bilanzausweitung durch den Ankauf von Rentenpapieren - die Inflation ist heute niedriger als zu Beginn der Maßnahmen. Unterm Strich hat das extrem entschlossene geldpolitische Wendemanöver der Fed also kaum etwas gebracht - außer eine um 40 Prozent gestiegenen Geldmenge."
Otmar Lang, ein übler Propagandist:
er schreibt:
"Unterm Strich hat das extrem entschlossene geldpolitische Wendemanöver der Fed also kaum etwas gebracht - außer eine um 40 Prozent gestiegenen Geldmenge."

Wo stände der DAX oder S&P 500 ohne diese Maßnahmen der Zentralbanken und wie wäre es mit der Erholung der Volkswirtschaften gewesen? War das nichts!
Es wurde zunächst eine extreme Rezession der Weltwirtschaft abgewendet mit entsprechen sozialen Verwerfungen. Ich sage nur Gelbwesten in Paris! Unser "Chefvolkswirt" hat vollkommen 1929 vergessen, da hat man es genau umgekehrt gemacht, man hat gespart. Es kam zur demokratischen Wahl von Adolf Hitler mit entsprechende Folgen. Die Depression in den USA dauerte bis zum Kriegsbeginn 1941. Dann begann eine extreme Ankurbelung der Rüstungsindustrie mit Verschuldungen in der gleichen Größenordnung wie jetzt. Doch dieses Mal brauchen wir keinen Weltkrieg zu dieser Erkenntnis.. Das hat es gebracht!

Felix
egal wer das geschrieben hat....
keine Zentralbank kann auf Dauer den Markt kontrollieren/beeinflussen !

Handel basiert auf Angebot und Nachfrage.....
wenn die Menschen weniger Geld haben .....aktuell in Kurzarbeit oder arbeitslos sind - mit der Miete im Rückstand - wenn vielen Kleinbetrieben die Insolvenz droht......
dann werden die Leute weniger kaufen - weniger investieren.....
und wenn weniger gekauft/investiert wird, werden die Firmen weniger produzieren, weil sie ohne Abnehmer irgendwann pleite gehen werden...

wobei die Börse - wie immer - vorauseilt, denn sie hat einen Aufschwung bereits seit einigen Monaten eingespeist....
meiner Meinung nach wird das dicke Ende noch kommen....
@Gundulabella,
Du hast es immer noch nicht verstanden. Für was ist das viele Geld denn da, zum Kaufen. Und arbeiten muss man für Helikoptergeld auch nicht. Ich will hier nicht von den besten aller Zeiten reden, Eure Rücksetzmanie ist trotzdem sehr interessant. Nur, auf das Timing kommt es an. Die Zinsen bleiben nach Powell niedrig bis Ende 2023. Und jetzt kommt das Wesentliche nach der Rede von Jackson Hole: Bei inflationäre Tendenzen wird zunächst nicht gegengehandelt, sie soll toleriert werden. Aktien sind Sachwerte!
Schon etwas von Säkularer Stagnation gehört? Das ist eigentlich das wichtigste Thema, Corona nur eine aufregende Zwischenstation.

Felix
die Realität wird es zeigen....

ja - Aktien sind Sachwerte.....genauso wie leerstehende Wohnungen und Häuser billiger werden - siehe aktuell der Wohnungsmarkt in New York/Manhattan....
genauso werden auch die Aktien von Aktienfirmen billiger werden....

ich hoffe darauf, denn das ist schon lange fällig !

durch das viele billige Geld, das seit Jahren !!! in den Markt gepumpt wird, sind die Aktien hochgepuscht - da kaufe ich nichts....

irgendwann wird die Geldflut keine Wirkung mehr zeigen.....

zur Erinnerung:
bereits vor der Pandemie hat der Weltmarkt geschwächelt !