TomCat7 hat geschrieben:
turaner6 hat geschrieben: Vielleicht hilft folgender Artikel aus der "Zeit" Verschwörungstheoretiker und den Umgang mit ihnen besser zu handhaben.
Was in diesem Artikel beschrieben wird, wird hier täglich gelebt.

https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitge ... ettansicht


Wobei die Radikalisierung im Zusammenhang mit Verschwörungstheorien in erster Linie ein Phänomen ist, welches mit Corona so richtig hochschwappt.

Früher habe es Verschwörungstheorien kaum in den öffentlichen Raum geschafft - auch zu Internetzeiten nicht.
Corona war / ist allerding ein Thema welchen absolut Jeden betrifft, da stellen sogar 1% "Gläubige" eine ordentliche Menschenmenge dar!

Vor einigen Jahren gab es mal eine größere, in die Öffentlichkeit drängende Verschwörung - die Chemtrails. Diese wurde sogar in Schulen runter bis Kindergärten getragen (Kinderzeichnungen mit Chemtrails als Thema). Ist aber meines Wissens rasch wieder in der Versenkung verschwunden.

Schlimm wen man in seinem persönlichen Umfeld da hinein gerät.

Der folgende (sicher etwas grobe) Text stammt nicht von mir sondern von jemanden, der Resigniert hat und wenn man sich selbst schon seit 20 Jahren damit abgibt und versucht aufklärend zu wirken, irgendwie verständlich:
(Zitat)
Ich weiß aufgrund meiner Erfahrungen, wie ich künftig mit mit diesen Leuten
umgehen werde. Überhaupt nicht mehr. Ich bin müde. Es funktioniert nicht.
Der kleinste Einwand, und man hat eine religiös beleidigte Leberwurst mit
dummen Gesichtsausdruck vor sich. Ich habe nicht auf meiner Stirn stehen:
"Bitte Müll hier abladen!" Ich habe beschlossen, dass Menschen, die sich mit
ihrem Weltbild keine Mühe mehr geben, in meinem Umfeld schlichtweg nichts
mehr verloren haben. Ich habe keine Lust mehr, deren bescheuertes Problem
zu meinem zu machen.

(Nochmals, das ist keine Empfehlung das Problem zu lösen!!)
(2/3)


Das ist nicht nur irgendwie verständlich, sondern total.

Jeder, der die letzten Tage mitbekommen hat, was hier abging, sollte eigentlich nun wissen, dass jedes Wort zuviel ist und egal, wie man argumentiert, es keine Wirkung zeigt, weil diese Leute bereits einen gewissen Grad an Radikalisierung vorweisen.

Ich hatte vor Wochen bereits auf dieses Thema hingewiesen, aber leider gings unter. Wen wunderts ...

Man darf nicht den Fehler machen und solche Leute "belächeln", denn von ihnen kann Gefahr ausgehen.

Aber darum sollen sich, wenn nötig, die Behörden und/oder Psychiater kümmern.

AK
Genau TomCat, hier weiß man, mit wem man es zu tun hat.
Das ist insofern gut es ist oft nicht so schön, man findet jemanden sympathisch und muss dann feststellen, nee, ist nicht mein Ding.

Denke gerade daran, obwohl es nichts mit diesem Thema zu tun hat.
Als ich gestern von dem Missbrauchsfall nähere Einzelheiten erfuhr, obwohl man nur ganz vorsichtig informierte, auch dass Ermittler krank wurden, weil sie es physisch nicht mehr ertragen konnten, es wurden Babys missbraucht und es sind sehr sehr viele die da mitgemacht haben. Dann denke ich schon daran, es könnten Nachbarn sein, Kollegen, Freunde, Bruder, Sohn, von irgendwem sind sie es auch, dann leben sie ein ganz normales Leben, haben vielleicht Kinder und niemand ahnt, was das für Bestien sind.
Morgenstrahlen
Deine Aussage,am 29.6.2020,um 19:24,
finde ich mehr als grenzwertig,
sie zeugt von einer schlechten Kinderstube,
ist primitv und unterste Schublade.

Wie kann man User/Userinnen,
die man nicht kennt,
"als dreckigen Sumpf",den man austrocknen lassen muss......bezeichnen.

Sei sicher,
ich komme NICHT aus der rechten Ecke.

Wenn Menschen eine andere Meinung haben,als Du,
sind sie dann Verschwörungstheoretiker ?
Nein......sie hinterfragen einfach mehr,
machen sich nicht nur von ARD und ZDF abhängig.

Mach Dir doch mal Gedanken darüber,
was unser Innenminister in NRW,Herr Reul gerade so in die Wege geleitet hat.
Dieser Kindesmissbrauch zieht Kreise,ohne Ende
und nicht NUR in Europa,
das geht von Russland über Asien und Amerika usw.
Snoopy liegt da nicht soooooooo verkehrt.
Einfach mal selber Nachforschungen betreiben,
nimmt allerdings sehr viel Zeit in Anspruch.
Babsy, auch wenn ich dich schätze:
Unsere Bundeskanzlerin als Führerin zu bezeichnen, sie ist eine von 3 obersten Regierungsrepresentanden, gewählt vom deutschen Volk.
Ich würdige auch keine Schweizer Politiker herab, ich würde auch nie Ihre Verfassung in Frage stellen.
Woher nimmt Snoopy das Recht?
Abgesehen von diffusen Kommentaren.
Trotzdem, ich habe noch nie erlebt, dass irgendeiner, der die Maßnahmen unserer Regierung als gut bezeichnet hat, sich ergeben hinter Medien wie ARD und ZDF hinterhertrottelt, ohne etwas zu hinterfragen oder alles als bestens gelaufen bezeichnet.
Was immer betont wird ist, es gab keine Erfahrungen auf die man zugreifen konnte, alles war neu und musste schnell entschieden werden.
Da haben sich mehr oder weniger gute Politiker beweisen können.
Trotzdem, wir hatten bisher einen relativ guten Verlauf dieser Pandemie, das kann und muss man anerkennen und auch sagen können, gut dass ich nicht in einem anderen Staat gelebt habe.
Mehr gab es eigentlich nicht sagen, dass wir alle auch ohne Covid hätten leben können ist klar, aber wir sind keine Insel der Glückseligen.
Natürlich wird nichts leichter und es gibt furchtbar viele, die darunter entweder finanziell oder in anderer Form leiden, Kompliment an eine Userin, die ihre Existenz verloren hat, trotzdem nie über Maßnahmen geklagt hat .
Außerdem, wir duerfen auch nicht vergessen, dass auch ein großer Teil der Bevölkerung nichts aufgeben musste, nicht nur Rentner.
Ja es wird hart in den nächsten Jahren, da heißt es anpacken.
Was soll man sonst machen, es gibt keine Garantie für ein gesundes angenehmes Leben, das haben Generationen vor uns auch erlebt.
Ich finde es nicht als die allerschlimmste Beeinträchtigung, wenn ich für ein paar Monate ein etwas eingeschränktes Leben führen muss, auch wenn es mir auch nicht gefällt. Das Leben, das Schicksal fragt mich nicht, werde auch nicht nach dem Wetter gefragt, obwohl ich das gut machen würde.
Igelchen
es ist alles gut........wirklich.
Hab wahrscheinlich doch nicht alles gelesen......Punkto Führerin.

Hab Fr.Merkel selbst 2Mal gewählt.
Aber sie hat im letzten halben Jahr echt keinen guten Job gemacht
und das Land voll an die Wand gefahren.
Ich weiß,angeblich kannte niemand dieses Virus.
Aber Prof.Drosten hat 2009 doch schon einmal"Scheiße" gebaut,
mit seiner Schweinegrippe.
Impfstoff war da,wurde aber total entsorgt,brauchte kein Mensch.
Im Moment kommen wahnsinnig viele Probleme an´s Licht
und das ist auch gut so.

Bei Youtube hatte ich mir eigentlich immer nur Tierrettungsaktionen angesehen,
besonders im letzten Winter,als in Australien dieses unsagbare Feuer ausbrach.
Grausame Videos mit schwer verbrannten Koalas haben mir die Tränen
in die Augen getrieben....

Plötzlich wurde mir ein Video präsentiert
"offener Brief an die Kanzlerin";gepostet von Prof.Bhakdi.
Das hab ich mir angesehen und meine Angst vor dem Virus war verflogen.
Prof.Drosten hat mir Angst eingehämmert,in Sekunden.

So kam eins zum anderen,
bin von einer Pressekonferenz zur anderen(Prof.Püschel Hamburg),
von einem Link zum anderen.

Die Kitas und Schulen wurden geschlossen,
die Menschen wurden zur Kurzarbeit gezwungen und vieles,vieles mehr.
Ich finde,Frau Merkel hat nicht umsichtig genug gehandelt,
wurde ja vom RKI gehändelt.
Von Spahn reden wir gar nicht erst,
Masken sind überflüssig...........bringen nichts.
HEUTE..........Maskenpflicht,
ansonsten 50-500€ an öffentlichen Plätzen und in Bussen und Bahnen.

Das Grundgesetz wird in Grund und Boden gestampft,
ganz schnell kommen neue Bußgeld-Kataloge,
1/2 Millionen wurden schon eingenommen.

Die wollen die Wirtschaft wieder ankurbeln...........wie denn ?
Wollte heute etwas shoppen,
1Teil hab ich gefunden,hab mit Maske ewig lange an der Kasse gestanden.
Igelchen........das macht mir keinen Spaß....echt nicht.

Die Regierung soll Facebook,Amazon und Konsorte mal besteuern.

Am 1.8.2020 ist eine Demo in Berlin,
500 000 Leute sind angemeldet............hoffentlich klappt das alles so.

Viele Menschen sind mit der momentanen Situation nicht einverstanden.

Deutschland hat viele Probleme.....

liebe Grüße zu Dir...
Auf deinen Kommentar babsy4112, 13:16 habe ich dir eine PN gesendet. Dass meine Aussage manchem aufstosst denke ich mir. Nach meiner Kinderstube wurde sich mancher die Finger lecken, nur soweit :))

Doch zu Frau Merkel, warum bewundert uns das Ausland um diese Frau???
Ich war noch nie CDU Wählerin (trotz konservative Elternhaus) aber deine Aussage "sie fährt uns an die Wand!" ist nicht richtig.
Babsy4112 hat geschrieben: Igelchen
es ist alles gut........wirklich.
Hab wahrscheinlich doch nicht alles gelesen......Punkto Führerin.

Hab Fr.Merkel selbst 2Mal gewählt.
Aber sie hat im letzten halben Jahr echt keinen guten Job gemacht
und das Land voll an die Wand gefahren.
Ich weiß,angeblich kannte niemand dieses Virus.
Aber Prof.Drosten hat 2009 doch schon einmal"Scheiße" gebaut,
mit seiner Schweinegrippe.
Impfstoff war da,wurde aber total entsorgt,brauchte kein Mensch.
Im Moment kommen wahnsinnig viele Probleme an´s Licht
und das ist auch gut so.

Bei Youtube hatte ich mir eigentlich immer nur Tierrettungsaktionen angesehen,
besonders im letzten Winter,als in Australien dieses unsagbare Feuer ausbrach.
Grausame Videos mit schwer verbrannten Koalas haben mir die Tränen
in die Augen getrieben....

Plötzlich wurde mir ein Video präsentiert
"offener Brief an die Kanzlerin";gepostet von Prof.Bhakdi.
Das hab ich mir angesehen und meine Angst vor dem Virus war verflogen.
Prof.Drosten hat mir Angst eingehämmert,in Sekunden.

So kam eins zum anderen,
bin von einer Pressekonferenz zur anderen(Prof.Püschel Hamburg),
von einem Link zum anderen.

Die Kitas und Schulen wurden geschlossen,
die Menschen wurden zur Kurzarbeit gezwungen und vieles,vieles mehr.
Ich finde,Frau Merkel hat nicht umsichtig genug gehandelt,
wurde ja vom RKI gehändelt.
Von Spahn reden wir gar nicht erst,
Masken sind überflüssig...........bringen nichts.
HEUTE..........Maskenpflicht,
ansonsten 50-500€ an öffentlichen Plätzen und in Bussen und Bahnen.

Das Grundgesetz wird in Grund und Boden gestampft,
ganz schnell kommen neue Bußgeld-Kataloge,
1/2 Millionen wurden schon eingenommen.

Die wollen die Wirtschaft wieder ankurbeln...........wie denn ?
Wollte heute etwas shoppen,
1Teil hab ich gefunden,hab mit Maske ewig lange an der Kasse gestanden.
Igelchen........das macht mir keinen Spaß....echt nicht.

Die Regierung soll Facebook,Amazon und Konsorte mal besteuern.

Am 1.8.2020 ist eine Demo in Berlin,
500 000 Leute sind angemeldet............hoffentlich klappt das alles so.

Viele Menschen sind mit der momentanen Situation nicht einverstanden.

Deutschland hat viele Probleme.....

liebe Grüße zu Dir...



-------------

500 000 menschen, wie verrückt muss man sein um daran teilzunehmen, und auch wie rücksichtslos, meine meinung
Morgenstrahlen hat geschrieben: Auf deinen Kommentar babsy4112, 13:16 habe ich dir eine PN gesendet. Dass meine Aussage manchem aufstosst denke ich mir. Nach meiner Kinderstube wurde sich mancher die Finger lecken, nur soweit :))

Doch zu Frau Merkel, warum bewundert uns das Ausland um diese Frau???
Ich war noch nie CDU Wählerin (trotz konservative Elternhaus) aber deine Aussage "sie fährt uns an die Wand!" ist nicht richtig.


wie ihr wißt bin ich parteilos - doch wenn ich die Wahl hätte zwischen Trump und Merkel - dann wäre ich für die Merkel.....

im Gegensatz zu @Babsy denke ich, dass sich unsere Regierung Mühe gegeben hat....
ich möchte mit keinem der Politiker tauschen, denn ich möche nicht wissen, wieviele Stunden die sich im letzten halben Jahr um die Ohren geschlagen haben....und wie oft sie ein Spagat machen mußten !

und ja - andere Länder beneiden uns ....
Na, ob das Kompliment für Merkel ist, wenn du sie nur wählst, wenn du die Wahl zwischen ihr und Trump hättest ?

Überleg doch mal ein bißchen....
sorry - ich war im falschen Thread....
(bin allergisch gegen Aluhüte jeglicher Art)
Wenn ich die Entwicklung in diesem Thread hier sehe, erinnert mich das ganz stark an den Film "das Experiment."
1:1 vergleichbar mit der Dynamik hier.
GsD nur virtuell, aber das ist schon schlimm genug.
Ich habe mein Prem. zu Ende Mai gekündigt......mag keine niveaulosen Hasskommentare.
Ich habs Euch doch hundertmal
Gesagt
Merkel
Vander Leiden
Makron
Puttin
Trump
Einfach alle sind im
Netz der
Jesuiten
Und der Druck wird immer
Stärker
Und alles geht
Kapott
Franziskus gegen
Ratzinger
Wenn ein Staat nicht das
Macht was die
Jesuiten befehlen
Wird es
Katostrophal
Sie kontrollieren alle
Weltfirmen
Amazon
Facebook
Google
Bayer
Monsanto
Greenpeace
Unesco
Uno
WH0
Microsoft
Sie sind
Gnadenlos in ihrer
Schamlosigkeit
Sie machen jetzt eine
Weltregierung und eine
Weltreligion
Ich war mal neugierig, was die Jesuiten verbrochen haben sollen
Auf das Folgende bin ich gestoßen:

Die „Monita secreta“, die 1614 in Krakau erschienen, gelten noch heute als „Gebrauchsanleitung Satans“ der Jesuiten.

Obwohl als Fälschung entlarvt, :!: :!: :!:

treiben sie zahlreiche Verschwörungstheorien.
Veröffentlicht am 21.01.2014 | Lesedauer: 3 Minuten
Heerschau der Jesuiten: Am 3. Januar 2014 feierte Papst Franziskus das Titularfest des Ordens mit einer Messe in Rom.
1 von 6

Heerschau der Jesuiten: Am 3. Januar 2014 feierte Papst Franziskus das Titularfest des Ordens mit einer Messe in Rom.
Quelle: picture alliance / AP Photo/RDL AJM sv hma

Ignatius von Loyola (1491-1556), Gründer der Jesuiten.
2 von 6

Ignatius von Loyola (1491-1556) gründete 1534 den Jesuitenorden.
Quelle: picture alliance / dpa/rf axs

Papst Urban VIII. (1568-1644) bei der Feier zum 100. Jahrestag der Ordensgründung in der Kirche Il Gesù in Rom.
3 von 6

Papst Urban VIII. (1568-1644) bei der Feier zum 100. Jahrestag der Ordensgründung in der Kirche Il Gesù in Rom.
Quelle: picture alliance / akg-images/akg-images

„Das ist Aller Jesuiten oder Esauiten ... Wappen“: antijesuitisches Flugblatt aus dem Dreißigjährigen Krieg.
4 von 6



Mit gut 17.000 Mitgliedern ist der Jesuitenorden die größte männliche Ordensgemeinschaft der katholischen Kirche. Und seit seiner Gründung im 16. Jahrhundert haften ihm zahlreiche Vorurteile an, die sich als sehr haltbar erwiesen haben. Ein Grund dafür sind die „Monita secreta“, die sogenannten „geheimen Instruktionen“ der Jesuiten.

Diese Schrift, in der Form einer ordensinternen Anweisung des Generals an die Provinzialoberen formuliert, erschien erstmals 1614, vor 400 Jahren, in gedruckter Form. Und obwohl sie wissenschaftlich längst als eine Fälschung identifiziert sind, befeuert sie bis heute über Internet-Blogs Negativurteile über die „Gesellschaft Jesu“.

Als eine „Gebrauchsanleitung Satans“ wird das Dokument polemisch bezeichnet, das 1614 in Krakau in Druck ging. Es handelt davon, wie die Leitung des Ordens vermeintlich dazu auffordert und instruiert, reiche Witwen zur Erblassung an die Jesuiten zu bewegen, Organisationen und Parteiungen zu gründen und dann gegeneinander aufzuhetzen, Regierungen durch finanzielle und politische Manöver zu stärken oder zu Fall zu bringen, Monarchen, Politiker und Bankiers über Ränke oder über den Beichtstuhl vor den Karren der Ordensinteressen zu spannen, kurz: immer und überall seine Finger ins Spiel zu bringen, ja das Spiel letztlich in die eigene Richtung zu lenken und dabei selbst vor Kriegen nicht zurückzuschrecken.

Wiederholt wird die Klugheit der Schlange betont, die sich einfältig wie die Taube zu geben weiß. Wörtlich heißt es an einer Stelle: „Auch wird es nicht wenig Vorteil bieten, die Zwistigkeiten der Großen und Fürsten in vorsichtiger Weise zu nähren ... Wenn man aber bemerkt, dass eine Versöhnung wahrscheinlich ist, so soll sich der Orden zuerst bestreben, den Frieden herbeizuführen, damit man ihm von anderer Seite nicht zuvorkommt.“ Bis heute haftet der Gesellschaft Jesu eine angebliche „Jesuitenmoral“ an, die je nach der Notwendigkeit des Augenblicks Gutes als schlecht und Schlechtes als gut darzustellen wisse.

Als erster unterzog 1615 der Krakauer Erzbischof Piotr Tylicki die „Monita“ einer umfassenden Prüfung. Er schrieb die Autorenschaft einem früheren Jesuiten zu, Hieronymus Zahorowski, der sie aus Rachsucht verfasst und zunächst handschriftlich verbreitet habe. So sei sie tatsächlich auch in den Besitz von Jesuiten gekommen – was wiederum als Beleg für ihre vermeintliche Echtheit angeführt werden konnte.

„Um das Reich Satans auszubauen ...“
Ein subtiler Schachzug mit tatsächlicher Wirkungsgeschichte. Wenn sich auch der Glaube an die Echtheit nicht durchsetzte – nach dem Motto „etwas bleibt immer hängen“ – spielten die Unterstellungen der Monita auch bei den Verboten des Ordens im 18. und 19. Jahrhundert eine Rolle.


Selbst wissenschaftliche Koryphäen und Jesuitengegner wie der französische Jansenist Antoine Arnaut (1612-1694), der katholische Kirchenhistoriker Ignaz von Döllinger (1799-1890) oder sein protestantischer Kollege Adolf von Harnack (1851-1930) wiesen die vermeintliche Geheimschrift eindeutig als Fälschung aus. Dennoch bleibt sie bis heute ein gefundenes Fressen für verquaste Verschwörungstheoretiker.

So heißt es auf der Website „hure-babylon.de“: „Kein Wunder, dass Politiker wie Bush, Blair, Merkel usw. dem Papst hinterherhecheln ... Seine Jesuiten-Armee hat ganze Arbeit geleistet. Niemand merkt, wie der Antichrist, der Papst, das 2. Tier der Offenbarung, die USA und ihre Trabanten für seine Zwecke benutzt, um das Reich Satans auf Erden auszubauen.“ Diese düstere Prognose müsste inzwischen, wo seit März 2013 selbst der Papst erstmals in der Kirchengeschichte ein Jesuit ist, allmählich Wirklichkeit werden.

Solcherart Anwürfe sieht der Kirchen-, Konzils- und Ordenshistoriker Klaus Schatz von der Jesuitenhochschule Sankt Georgen in Frankfurt sehr gelassen: „Dass sich Leute im Netz auf die ,Monita secreta’ berufen, wird man nie ganz abstellen können.“ Im Internet gebe es eben „kein wissenschaftliches Korrektiv, keine Bremse“. Dass freilich dem Orden, dessen Kürzel SJ (für „Societas Jesu“) auch schon mal mit „schlaue Jungs“ übersetzt wird, eine gewisse Weltgewandtheit und Wendigkeit zu eigen ist, dafür gibt auch der neue Papst ständig neuen Beleg.
Hallo Sally,
es gibt noch einen sehr interessanten Film : "Die Welle"
Hat nix mit der erwarteten Coronawelle" zu tun.
Aber eine bedrückend beeindruckende Sozialstudie.
Echt sehenswert.