Die Bedeutung des Alters:
Ein 40 jähriger Mensch findet vielleicht jemand 60 jährigen alt...
Ein 60 Jähriger einen 80 Jährigen.....
Wir wissen alle, dass das Alter nichts über Agilität, Denkungsweise und den Charakter aussagt.
Bei vielen Menschen zeigen sich ab 60J Krankheiten.
Es wäre brutal und charakterlos, wenn man diese Menschen behandelte, als hätten sie ein ‚Zeichen‘ auf der Stirn - Auslaufmodell.....

Wir , großteils 50+, 60+, 70+, werden so gut, wie möglich unser Leben genießen!
Wie schon Albert Schweizer sagte: Jugend ist ein Geisteszustand!.....

Wenn wir im Innern aufgeschlossen bleiben, - auch für die Jugend -begeisterungsfähig, optimistisch, verträglich, werden wir noch schöne Zeiten erleben!
Wie denkt ihr darüber?
Wenn ich mit anderen Menschen zu tun habe, vor allem mit jüngeren Menschen, fühle ich, wie alt ich wirlich bin..... ;-)

Ich trage ja das Grau mit Stolz und voller Absicht. Und von daher impliziert eben das Grau in den Haaaren meinen Mitmenschen sehr oft, dass sie mir das, was sie mir nahe zu bringen versuchen, akribisch erklären müssen, damit ich verstehe, was sie mir sagen wollen.

Das fordert mir sehr viel Geduld mit ihnen ab.... :)

Denn sie wissen noch nicht, dass das Grau werden der Haare nicht gleichbedeutend ist, mit dem Verlust von Denkvermögen und dem Stehen mitten im Leben. Aber das werden sie realisieren, wenn sie selbst so nach und nach grau werden auf dem Kopf.... :wink:
Du bist grau auf dem Kopf und wer das negativ bewertet ist wohl eher grau im Kopf. Mein Kopf ist noch nicht grau, die Gene sind da entsprechend, aber irgendwann schaff ich das auch noch und dann ist es gut so. Allerdings befinde ich mich wohl in einem alterslosen sprich jugendlichen Geisteszustand, dann da ich ab 1. August AHV-Teenagerin bin habe ich mich gerade mit altersgemässer Kleidung eingedeckt.
o je
Was graue Haare und "altersgemäße" Kleidung aus Frauen machen können, sehe ich in der Umgebung. Einfach gruselig.


Ich lehne den Jugendlichkeitswahn ab. Ich bin so alt wie ich bin, samt meinen Einschränkungen und will gar nicht jünger aussehen oder jünger rüberkommen.
Ich genieße das Rentenleben und meine Freiheit. Welcher jüngere Mensch kann das schon. Ich glaub, ich kapier auch noch alles. Zumindest wenn ich will :-)))
aha
Ich freue mich, dass ich die 70
erlebt habe und stehe dazu.
Die Alternative zum Erleben ist eindeutig...
Obwohl: manchmal denk ich, ‚65‘ im Profil angeben, würde besser ‚aussehen‘....
Und wenn es besser aussieht im Profil, bist du dann nicht mehr 70? Ich bin einfach so alt wie ich bin, genau wie alle, die auch dann geboren sind.
Was bringt es, wenn man ins Profil schreibt 65 Jahre und die Anderen lachen darüber und denken : "Mensch, die sieht aber alt aus, für ihre angeblich 65 Jahre. "
Klar...das Leben ist end-lich und nicht immer ist dafür die ZAHL verantwortlich!

ich hocke nicht hinterm Ofen,bin gerne aktiv,viel mit jüngeren zusammen und....... wir verstehen uns!
Wir gehen achtsam und wertschätzend miteinander um,sprechen manchmal über die täglichen,kleinen wehwechen,hören einander zu und sind zufrieden!

wer nur die Zahl sieht,würde manchmal sicher staunen, was dahinter steckt! :D Mir gehts ganz oft so!
z.B.80jährige die angenehm auffallen durch ihre Denke,Bewegung,Gelassenheit und in der Gegenwart lebend!
ich wäre sehr vorsichtig mit Beurteilungen im http://www.ich spüre sie auch ohne viel Geschreibsel,Hautsache es geht allen gut...wo auch immer! :lol:
Dieser Jugendwahn!
Man kann auch im Alter gut ausschauen, altersgemäß,
muß sich dazu nicht auf ,,jugendlich'' zurecht machen. Das kann sehr schnell lächerlich wirken.
Hauptsache, man ist im Kopf jung geblieben!
Dagegen gibt es Junge, die sind schon sooo alt, innerlich, haben keine Ideen und keine Pläne... traurig. Lieber hab ich ein paar Falten im Gesicht und graue Schläfen. Na und? Haben wir uns das nicht redlich verdient?
Ich wundere mich manchmal, daß ich schon so alt bin, kann es nicht glauben,
wie die Zeit vergangen ist, aber wenn ich die Knochen knacken höre, dann sag ich mir, ich bin nicht alt, nur knackig! :wink:
Es heißt immer, man ist so alt , wie man sich fühlt.
Stimmt nicht.

Man ist so alt, wie man von den Anderen gesehen wird.
Grausam , aber wahr.

Wenn der Doktor laut, langsam und mit einfachen Worten zu einem spricht, geht er davon aus, dass man im Alter über 60 schwerhörig und ein wenig langsam von Begriff ist.
du mußt einen besonderen Doktor haben, barbera
ich muß die Leut immer drum bitten langsam und deutlich zu sprechen, damit ich sie versteh
und manche schaffen's nichtmal dann :?
...........anscheinend denken die alle, daß ich erst 20 bin :wink:
Melissa56 hat geschrieben: Was graue Haare und "altersgemäße" Kleidung aus Frauen machen können, sehe ich in der Umgebung. Einfach gruselig.


Ich lehne den Jugendlichkeitswahn ab. Ich bin so alt wie ich bin, samt meinen Einschränkungen und will gar nicht jünger aussehen oder jünger rüberkommen.
Ich genieße das Rentenleben und meine Freiheit. Welcher jüngere Mensch kann das schon. Ich glaub, ich kapier auch noch alles. Zumindest wenn ich will :-)))


Hm...Ich möchte schon gerne "jünger rüberkommen". Freue mich, wenn ich jünger geschätzt werde. So eitel bin ich dann doch noch.
Wobei ich aber niemals bei der Frage nach dem Alter sagen würde "schätz doch mal". Finde ich furchtbar.

Womit ich allerdings Schwierigkeiten habe: ich kann morgens länger schlafen, muss nicht zur Arbeit, kann mir meine Zeit frei einteilen.
Wenn ich dann an meine Kinder denke, lange arbeiten müssen....oder manche jungen Nachbarn, die früh raus müssen, Kindergeschrei aushalten müssen usw.
Dann plagt mich etwas ein schlechtes Gewissen. Und muss mir immer vor Augen halten, dass es mir in jungen Jahren genauso ging.
Vielleicht bedauern mich aber die anderen (Jüngeren), dass ich schon alt bin und nicht mehr so viele Jahre vor mir habe. Auch möglich. Und dann gleicht es sich wieder aus und mein schlechtes Gewissen löst sich in Luft auf :D
cron