Diadem, wie recht Du hast. Das zeigt allerdings die Sozialkompetenz mancher hier sich überall ihren Senf zugebenden weiblichen Mitgliedern
Nobiwi,
das nennt sich Menschenkenntnis.
Tarner , Trickser, Täuscher werden oft schnell durchschaut.

Meine Sozialkompetenz sagt mir dann, lass den Idioten sitzen,
das ist Zeit- und Ressourcenverschwendung.

Ein Griff ins Portemonnaie, Geld auf den Tisch, und weg bin ich.

So schützt Frau sich vor solchem Pack.

Weitere Fragen bitte an ihren Arzt oder Apotheker.
Hi Melissa,
Keine gute Wahrnehmung von dir
Vielleicht hilft "Klosterfrau Melisse Geist"

Und auch beim Daten:
"Immer locker bleiben."
"Nicht alles ranlassen, was dir vor die Füße fällt."

Be good
Mariecharlotte hat geschrieben: Das erste Treffen wird mir immer in bleibender Erinnerung bleiben, was immer man oder Frau darunter versteht, obwohl hier ja gar nicht so klar ist, welches erste
Treffen damit gemeint ist, oder? :)



Das erste Treffen meiner damaligen großen LIEBE.
Es gab mehere Treffen, zunächst in Workshops.
Aber dann das erste mal wir beide allein.
Diese Kennenlernphase erinnert mich immer noch an eine tolle Zeit.
@ Melissa, so klassifiziert mam Menschen und nennt das Menschenkenntnis und Sozialkompetenz? Befremdlich, wie zackig da die Schubladen zuzufliegen scheinen.
Dates haben für mich in jedem Fall den Reiz, auf einen Menschen zu treffen, mit all seinen Eigenheiten, die ich selbst ja auch habe .Oft gibt so ein Treffen tiefere Einblicke in ein noch fremdes Du , es kommt zu oberflächlichen bis tiefsinnigen Gesprachen, zu lustigen Begebenheiten.Vielleicht hat man sich zu einem kulturellem Ereignis verabredet und dadurch ein besonderes gemeinsames Erlebnis.
In jedem Fall war so ein Date nie im Nachhinein mit Reue belegt , Zeit vergeudet zu haben usw. Es waren interessante Begegnungen, unabhängig davon, ob es ein Wiedersehen gab. Neue Impulse hab ich gratis bekommen :D
Melissa, ich bewundere Deine überaus charmante und gepflegte Ausdrucksweise.

Dank für die Bestätigung meiner Annahme. :D
Nobiwi

immer wieder gerne :) :)
Diadem hat geschrieben: Hi Melissa,
Keine gute Wahrnehmung von dir
Vielleicht hilft "Klosterfrau Melisse Geist"

Und auch beim Daten:
"Immer locker bleiben."
"Nicht alles ranlassen, was dir vor die Füße fällt."

Be good




Eben, Diadem,
nicht alles ranlassen .....

Melissengeist ist recht hochprozentig, der verklärt den Blick 8)


Hab aber schon richtig wahrgenommen (durch die Blume gesagt, lächel)

Kisses to you :roll:
Hauswolf hat geschrieben:
Mariecharlotte hat geschrieben: Das erste Treffen wird mir immer in bleibender Erinnerung bleiben, was immer man oder Frau darunter versteht, obwohl hier ja gar nicht so klar ist, welches erste
Treffen damit gemeint ist, oder? :)


Hauswolf hat geschrieben:

Das erste Treffen meiner damaligen großen LIEBE.
Es gab mehere Treffen, zunächst in Workshops.
Aber dann das erste mal wir beide allein.
Diese Kennenlernphase erinnert mich immer noch an eine tolle Zeit.


@ Hauswolf!
Siehst du, das meinte ich damit, du schreibst vom ersten Treffen deiner damaligen großen Liebe, einige haben ebenfalls von früheren Treffen geschrieben, ich dagegen habe über ein Treffen geschrieben, das eigentlich noch nicht so lange her ist, wobei der Begriff "lange" auch wieder verschieden interpretiert werden kann? Was ist lange? Sind das 2 Jahre, 5Jahre,10Jahre, 20 Jahre oder vielleicht auch 50 Jahre??? Manchmal kommt einem ein Tag sogar lang vor, aber das nur so nebenbei und wenn man auf jemanden wartet, vergeht die Zeit viel zu langsam!
Ich habe mich damals vor ein paar Jahren in ein Abenteuer gestürzt, ohne groß darüber nachzudenken und deswegen wird mir das erste Treffen immer in bleibender Erinnerung bleiben! :) :( :)
So unterschiedlich die Wahrnehmungen beim ersten Treffen auch sind,
der Erkenntnisgewinn ist manches Mal umwerfend.

Wäre hilfreich vorher ehrlicher zu sein, denn auch die objektiven Fallstricke sind vielfältig und bergen vermeidbare Enttäuschungen :
zu viele Karteileichen
ständige Arztbesuche
körperliche Einschränkungen
Betreuung von Familienangehörigen
Hund, Katze...
mangelnde Mobilität
Tablettensucht
Und dass ein Mensch im Alter an Attraktivität verliert, dürfte auch vor jedem Daten bekannt sein.
Himmel, was alles zu berücksichtigen ist :lol:

Hund und Katze habe ich nicht
Tablettensucht nein
Mobil ja, auf dem Handy und auch sonst :wink:
Arztbesuche, das Übliche
Angehörigenpflege nein
Hab ich etwas vergessen
Diadem hat geschrieben: So unterschiedlich die Wahrnehmungen beim ersten Treffen auch sind,
der Erkenntnisgewinn ist manches Mal umwerfend.

Wäre hilfreich vorher ehrlicher zu sein, denn auch die objektiven Fallstricke sind vielfältig und bergen vermeidbare Enttäuschungen :
zu viele Karteileichen
ständige Arztbesuche
körperliche Einschränkungen
Betreuung von Familienangehörigen
Hund, Katze...
mangelnde Mobilität
Tablettensucht
Und dass ein Mensch im Alter an Attraktivität verliert, dürfte auch vor jedem Daten bekannt sein.


Ich seh das viel lockerer - weil das interessiert mich doch erst dann - wenn ich mein Gegenüber sehe, spüre und merke - oh da gibt es Übereinstimmungen - da ist aber noch gar nichts besprochen worden - sondern man wirkt aufeineinander.
Dann kann man ja reden - und merkt - man möchte sich distanzieren oder es bringt einem ganz einfach näher.
Mariecharlotte hat geschrieben:
Hauswolf hat geschrieben:
Mariecharlotte hat geschrieben: Das erste Treffen wird mir immer in bleibender Erinnerung bleiben, was immer man oder Frau darunter versteht, obwohl hier ja gar nicht so klar ist, welches erste
Treffen damit gemeint ist, oder? :)


Hauswolf hat geschrieben:

Das erste Treffen meiner damaligen großen LIEBE.
Es gab mehere Treffen, zunächst in Workshops.
Aber dann das erste mal wir beide allein.
Diese Kennenlernphase erinnert mich immer noch an eine tolle Zeit.


@ Hauswolf!
Siehst du, das meinte ich damit, du schreibst vom ersten Treffen deiner damaligen großen Liebe, einige haben ebenfalls von früheren Treffen geschrieben, ich dagegen habe über ein Treffen geschrieben, das eigentlich noch nicht so lange her ist, wobei der Begriff "lange" auch wieder verschieden interpretiert werden kann? Was ist lange? Sind das 2 Jahre, 5Jahre,10Jahre, 20 Jahre oder vielleicht auch 50 Jahre??? Manchmal kommt einem ein Tag sogar lang vor, aber das nur so nebenbei und wenn man auf jemanden wartet, vergeht die Zeit viel zu langsam!
Ich habe mich damals vor ein paar Jahren in ein Abenteuer gestürzt, ohne groß darüber nachzudenken und deswegen wird mir das erste Treffen immer in bleibender Erinnerung bleiben! :) :( :)



@Mariecharlotte

Wie auch immer deine Errinnerung sein mag, sie lebt und ist tief verwurzelt und
wie eingebrannt.
Auf jedenfall hast du aufregendes erlebt. So geht es auch.
Wenn es denn abenteuewürdig ist, ja dann, warum nicht.
Mit meinem Kommentar wollte ich lediglich aufzeigen das ein mehrmaliges sehen und Treffen vorteilhaft sein kann.
Gegenwärtig ein Date haben und übereilt zu urteilen " Du bist nicht mein Typ"
würde ich auf Grund meiner damaligen Erfahrung so nicht machen.
Es sei denn es geht wirklich absolut nicht.
Also einem ersten Treffen sind mehrere nachfolglich , vieleicht zielführend.
Einem mehr oder weniger spontanen Abenteuer bin ich ggf. auch nicht abgeneigt.
kundgeba hat geschrieben:
Diadem hat geschrieben: So unterschiedlich die Wahrnehmungen beim ersten Treffen auch sind,
der Erkenntnisgewinn ist manches Mal umwerfend.

Wäre hilfreich vorher ehrlicher zu sein, denn auch die objektiven Fallstricke sind vielfältig und bergen vermeidbare Enttäuschungen :
zu viele Karteileichen
ständige Arztbesuche
körperliche Einschränkungen
Betreuung von Familienangehörigen
Hund, Katze...
mangelnde Mobilität
Tablettensucht
Und dass ein Mensch im Alter an Attraktivität verliert, dürfte auch vor jedem Daten bekannt sein.


Ich seh das viel lockerer - weil das interessiert mich doch erst dann - wenn ich mein Gegenüber sehe, spüre und merke - oh da gibt es Übereinstimmungen - da ist aber noch gar nichts besprochen worden - sondern man wirkt aufeineinander.
Dann kann man ja reden - und merkt - man möchte sich distanzieren oder es bringt einem ganz einfach näher.


@kundgeba

Ich sehe das auch realitätsnah.
Letzten Dienstag
Die Frau nie gesehen, keit Bild, kein Telefonat.
Kurze schriftliche, auch meine, Höhe, Tiefe, Breite, etc.
Ihr Alter 52 sucht älteren Herrn.
Ihren Vorstellungen entsprechend wäre das ein 6er im Lotto.
Nun ich war meiner Ansicht nach der 6er.
Das Treffen, kurz freundlich, makelos begrüßt.
Der 1. Satz von Ihr; habe keine Zeit muss gleich wieder weg.
Das auf sich einwirken lassen ging sekundenschnell und auch gleich
die Entscheidung.
Ihre Aussage "Du bist nicht mein Typ" sei nicht enttäuscht, wirft mich nicht um.
Es ist auch ihre Entäuschung; doch kein 6er im Lotto.
Es kam noch zu einen 10 min. Gespräch und vorsichtshalber hat sie denn
aber doch meine Tel. Nr. erfragt.

Also alles ganz locker sehen, lockere genießen, locker Eindrücke sammeln.
Es ist so locker wie einen Bus einsteigen und die nächste Haltestelle wieder raus.
Der nächste 1. Schnuppertag kommt bestimmt.
Genau so empfinde ich es auch.
Mit manchen möchte man sich trotzdem gerne unterhalten - weil es einfach Spass macht - auch wenn man für eine Partnerschaft keine Übereinstimmungen erfühlen kann.
Dehalb gilt auch für mich - alles kann - nichts muss.
Einfach frei auf andere Menschen zugehen.
Wer weiß schon was sich wirklich entwickeln kann. Und wenn man einen gemeinsamen lustigen Kaffeeplausch hatte - war das Treffen - doch eine positive Angelegenheit. :D
cron