Das Thema könnte interessant sein - ich nehme an, dass viele hier diese quälende Situation kennen und auch darüber reden möchten.

Aber - wer mit Muttchens und blöckenden Herden argumentiert, wird da wenig Verständnis finden.Ich finde es seltsam, in einer Partnerbörse "ein Recht" einfordern zu wollen.

Über Niveau wollen wir lieber nicht reden - das wurde bereits durch die Themenerstellung verhunzt.
Ja, mit dem Nivea ist das so eine Sache...
Ein Recht auf Zärtlichkeit und Liebe hat niemand, wohl aber ein...anzuerkennendes ...Bedürfnis. Ist ja schon geklärt worden, zu recht.
Aber ein Mensch hat das Recht, dieses Bedürfnis nach Liebe und Zärtlichkeit so zu leben, wie er sich eine Beziehung vorstellt. Ich z.b. würde ungern einem potentiellen Partner Mittel sein, der "Alltagstristesse" zu entkommen, einen genau definierten Platz in einer Dreiecksbeziehung einnehmen. Wozu sollte Frau das tun?
Und genauso, wie ich es einem Menschen zugestehe, verheiratet zu bleiben und eine Beziehung daneben zu suchen, ohne das zu bewerten, möchte ich nicht abgewertet werden, wenn ich meine eigenen Vorstellungen von einer Partnerschaft habe. Diese Abwertung finde ich aber in dem Eröffnungstext. Und das bereitet beim Lesen Unbehagen. Denn ich gehe eigentlich davon aus, dass gleiches Recht für alle gilt. Oder sollte das schon wieder Vergangenheit sein?
Allein das Wort "Muttchen" disqualifiziert Dich und Deinen Text.

Die Frauen hier als Muttchen zu bezeichnen ist abwertend und eine Unverschämtheit.
Mir klingt das etwas unerwachsen.

Wenn ich ein Bedürfnis habe, versuche ich es zu befriedigen.
Wenn es dabei moralische Bedenken gibt, dann muss ich schauen:
Geht es darum, dass ich den kranken Partner verletze mit meinem Tun, oder geht es darum, jemand zu überzeugen, dass sie mit mir in die Kiste steigt.

Den ersten Fall muss ich mit dem kranken Partner klären, und wenn das (warum auch immer) nicht geht, dann zumindest mit mir selber.
Eine öffentliche Absolution gibt es nicht; das muss ein Erwachsener Mensch mit sich selber ausmachen, weils in seiner ureigenen Verantwortung liegt.

Im zweiten Fall kann ich niemand in die moralische Pflicht nehmen, mir doch die Zärtlichkeit zu geben, die ich vermisse, So was geht immer nur, wenn beide einverstanden sind. Es gibt kein Recht, welches bei Mitmenschen einklagbar wäre.

Natürlich kann man auf Mitleid machen, aber wer da die heiße Kartoffel rauszieht, gibt keine gute Figur ab.
Unabhängig von der Konstellation, wer denn nun einen kranken Partner hat, Mann oder Frau, und ob überhaupt und so....

Keine Frau muß sich den Schuh von irgendwelchen Muttchen- oder Deep-Throat-Symptomen anziehen, wenn sie sich von der Wortwahl und dem Niveau des TE abgestoßen fühlt.

Selbst wenn er absoluter Single wäre, findet Mann mit so einem Auftreten sicher schwer eine Frau. Wer will sich sowas schon antun ?

Da brauch ich in die Thematik gar nicht tiefer einsteigen, bei so einem Auftritt wird mir übel.
Also ich kann jedes Muttchen verstehen, das nicht zu einem Deal mit dem TE bereit ist. Auch ohne kranke Partnerin im Hintergrund kann es nur ein Nein geben.
Sag ich doch, Rotkappe.
Melissa, ich wollte nur mal meine eigene Meinung kundtun :D
Es gibt doch genau für die *Herren*in jeder Stadt ein eindeutiges Gewerbe mit Frauen und Männern, so das keine Wünsche offen bleiben sollten!

Genau so ist es mit dem www da gibt es auch Portale, indem sich Männlein und Weiblein tummeln um genau das aus zu leben

Warum muss ich das hier lesen?

Ein verheirateter Rentner, der ein Recht auf Nähe einfordert...
Das ist doch zum quicken und weg lachen!


Für so ne Mitteilung stand Clara Zetkin nicht vor 100 Jahren auf der Straße

Ob sein Frauchen eigentlich weiß, wo sich der Götter Gatte so überall rum treibt?
Allein fuer die Kommentare auf der Seite 2 wuerde ich allen zig gruene Daumen geben.
Besser kann man es nicht sagen, besonders fillipa hat es auf den Punkt gebracht, barbera, BB, Melissa, aus jeder Sicht die richtige Antwort!
Hier äussern sich, wie in den meisten chats und Foren überwiegend Damen, sehr empfindliche Damen, aber nicht so empfindlich dass sie sich nur zum Thema äussern würden. Nein, da muss man doch noch persönlich werden und anklagen und verteidigen und labern…und labern…und sich den eigenen Frust rauskotzen.
Wenn ich DICH sehe und deinen gewöhnlichen Mist lese,
dann könnte ich auch ……
Inge besser nicht wegen der Sauerei, die ist mit dem Mist schon gross genug.
Hast ja recht Shekinah
Hier blubbern nur noch Socialmedia Sumpfgase.