Hallo, bitte um Hilfe bezüglich des vorgenannten Themas. Erhalte immer die Aufforderung, ich solle meine Datenmüll-Dateien beseitigen (immerhin ist hier die Rede von 3 GB). Mein Festplattenspeicher ist fast voll. Folge ich der Aufforderung, steht unten ganz klein gedruckt, dies koste 29,99 €. Das wird mir immer von dem Virenprogramm Avast Free Antivirus, welches auf meinem Laptop installiert ist, angezeigt.
Für eure Anregungen und Hilfestellungen wäre ich sehr dankbar.
Gitte
Hallo Gitte,
deinstallieren dein Virenprogramm und lade dir Antivir runter.

Wichtig, 2 Virenprogramme gleichzeitig löst Chaos aus, also unbedingt das alte Virenprogramm löschen.

Ich benutze Antivir schon viele Jahre, kostenlos und zuverlässig.

http://www.computerbild.de/download/Avi ... -6666.html

Und anschließend direkt den Virenscanner über deine Platte laufen lassen.  
AVG Free ist auch sehr gut, habe ich Jahrelang benutzt, inzwischen sind mir aber die 20€ für ein Jahresabo für Kaspersky Anti-Virus nicht zu schade, meiner Meinung nach der beste Virenscanner.

AVG
http://free.avg.com/de-de/homepage
Falls sich wirklich Datenmüll angesammelt hat, hat dies weniger mit einem Virenscanner, sondern mehr mit Aufräumen bzw. Nichtaufräumen zu tun.

Für diese Zwecke nutze ich den CCleaner, den Du kostenlos im Internet runterladen kannst.
CCleaner, ist kostenlos und einfach zu bedienen.


Ein Virenprogramm beseitigt ja nicht wirklich den vielen unnützen Müll.

Und dann könnte man ja auch noch einmal ein defrag laufen lassen. Ich habe aber noch nicht die neueste Windows-Version, sondern XP, daher weiß ich nicht, ob es dort noch DEFRAG gibt.
Ansonsten findet man das nter
Programme -> Zubehör -> Systemprogramme -> Defragmentierung
CCleaner ist wirklich ein gutes Aufräumprogramm, welches ich schon seit langer Zeit verwende.
Wirklich wirkungsvoll ist es aber erst, wenn man die Einstellungen für die zu löschenden Daten händisch anpasst.

Ein weiterer guter Aufräumer ist auch das kostenlos erhältliche PrivaZer, welches man ebenfalls noch etwas händisch anpassen sollte.

Falls man als Betriebssystem Win7 oder höher hat, benötigt man keinen zusätzlichen Defragmentierer, da die dort im System integrierten recht gut sind.
Also ich schwöre auch auf Kasper!

Und 30 € im Jahr ist wirklich nicht die Welt,


Aber versuch erst alle *.temp und *tmp Dateien ausfindig zu machen und löschen.
Vielen, vielen Dank euch allen erst einmal für die vielen Hilfestellungen. Komme sicherlich darauf zurück. Übrigens habe ich Vista. Mein Laptop ist auch schon 8 Jahre alt. Naja, schaun wir mal. Nochmals danke. :D
Und wenn man kein Programm zum Aufräumen will, gibt es noch ein sehr einfaches Mittel: den Papierkorb mal leeren - das ist, wie im wahren Leben, wenn man ihn überlaufen lässt, sieht die Bude bald wie bei Messies aus. Nichts leichter als das, und man hat meist ein paar MegaByte weniger.
Falls du Windows 7 hast auch mal folgendes machen, im Windows -Explorer auf C:\gehen, danach Benutzer/dein Account/AppData/Local/Temp, den gesamten Inhalt davon kannst du löschen, da sammeln sich im laufe der zeit sehr viele MB an.
und ab und zu eraser laufen lassen :wink:
Blueline56 hat geschrieben: Falls du Windows 7 hast auch mal folgendes machen, im Windows -Explorer auf C:\gehen, danach Benutzer/dein Account/AppData/Local/Temp, den gesamten Inhalt davon kannst du löschen, da sammeln sich im laufe der zeit sehr viele MB an.


Blueline, viele User werden das aber gar nicht finden. AppData ist ein "AUSGEBLENDETER Ordner".
Er wird erst sichtbar, wenn man im Menü "Ansicht" ein Häkchen bei "Ausgeblendete Elemente"
setzt.
schabbalabba hat geschrieben: und ab und zu eraser laufen lassen :wink:


Ich benutze auch ERASER.
Aber der User sollte genau wissen, was er da macht!
Leider ist das Programm nicht in Deutsch.
Wer Englisch, Italienisch, Holländisch oder
Polnisch sehr gut beherrscht, wird sich leichter tun.
cron