Immer wieder wird von den sog. Experten die Langzeitanlage in Aktien angepriesen und da werden
dann Prozentzahlen aus dem Hut gezaubert da kann man garnicht verstehen warum man nicht schon längst sein ganzes Erspartes in Aktien angelegt hat.
Tatsächlich ist der DAX seit seinem Hoch im Juli 2000 bei rund 8200 Punkten auf das Allzeithoch von 12400 im letzten Jahr geklettert. Da müsste also jeder der seit 20 Jahren in DAX Werten investiert ist gut im plus stehen. So a la Kostelany - Aktien kaufen, sich schlafen legen und nach Jahren die Gewinne einstreichen.
Die Realität sieht aber etwas anders aus.
Rund die Hälfte der DAX Werte ist weit von seinem Allzeithoch entfernt.
Allianz 70%
MüRü 60 %
Daimler 43 %
Commerzbank 97,5 %
Daimler 43,6 %
Telekom 85 %
Deutsche Bank 88 %
die Liste liesse sich beliebig fortführen, denn EON und RWE sind ja auch gute "Langzeitanlagen"
warum der DAX als Index trotzdem so relativ gut dasteht ist nur über Tricks möglich.
Jedes halbe Jahr werden die schwächsten Werte, gegen andere mit höherer Marktkapitalisierung ausgewechselt. So kann also nur derjenige zu den eventuellen Gewinnern gehören der den Index kauft, oder abbildet. Wer als Langzeitanleger seit ca. 20 jahren einzelne Titel im Depot hat, zählt wohl zu den Verlierern. Die untenstehende Liste zeigt die momentanen Kurse und die Allzeithochs. Da kann sich jeder seine "Gewinne" ausrechnen.

Unternehmen WKN Aktienkurs Rekordhoch Datum Rekordhoch 52-Wochen-Hoch Abstand zum Rekordhoch Abstand zum 52-W-Hoch
Adidas A1EWWW 147,80 € 157,45 € 18.08.2016 156,55 € --6,13% --5,59%
Allianz 840400 133,85 € 445,00 € 04.04.2000 168,00 € --69,92% --20,33%
BASF BASF11 72,49 € 97,22 € 10.04.2015 78,62 € --25,44% --7,80%
Bayer BAY001 93,88 € 146,20 € 10.04.2015 126,85 € --35,79% --25,99%
Beiersdorf 520000 81,16 € 89,54 € 26.11.2015 89,13 € --9,36% --8,94%
BMW ST 519000 77,93 € 123,75 € 17.03.2015 103,30 € --37,03% --24,56%
Commerzbank CBK100 6,45 € 263,13 € 22.03.2000 10,73 € --97,55% --39,93%
Continental 543900 189,95 € 234,25 € 16.03.2015 228,70 € --18,91% --16,94%
Daimler 710000 61,70 € 109,39 € 07.05.1998 84,73 € --43,60% --27,18%
Deutsche Bank 514000 13,08 € 108,14 € 14.05.2007 27,76 € --87,90% --52,87%
Deutsche Börse 581005 73,06 € 132,65 € 28.12.2007 84,65 € --44,92% --13,69%
Deutsche Lufthansa 823212 10,62 € 28,09 € 08.07.1998 15,29 € --62,21% --30,55%
Deutsche Post 555200 28,48 € 31,19 € 13.04.2015 28,80 € --8,70% --1,11%
Deutsche Telekom 555750 14,88 € 104,90 € 06.03.2000 17,48 € --85,82% --14,90%
E.ON ENAG99 8,01 € 51,34 € 10.01.2008 9,96 € --84,40% --19,64%
Fresenius 578560 64,33 € 70,00 € 26.11.2015 69,75 € --8,10% --7,77%
Fresenius Medical Care 578580 77,78 € 85,65 € 09.08.2016 85,65 € --9,19% --9,19%
Heidelberg Cement 604700 83,42 € 111,92 € 16.04.2007 83,42 € --25,46% -0,00%
Henkel VZ 604843 115,60 € 119,20 € 11.08.2016 118,70 € --3,02% --2,61%
Infineon 623100 15,01 € 77,45 € 27.06.2000 15,44 € --80,63% --2,82%
Linde 648300 156,30 € 195,55 € 20.03.2015 169,25 € --20,07% --7,65%
Merck KGaA 659990 93,03 € 111,85 € 10.04.2015 100,05 € --16,83% --7,02%
Münchener Rück 843002 161,80 € 397,73 € 10.11.2000 190,75 € --59,32% --15,18%
ProSiebenSat.1 Media PSM777 38,76 € 50,95 € 20.11.2015 50,70 € --23,93% --23,55%
RWE ST 703712 14,23 € 102,20 € 07.01.2008 15,95 € --86,08% --10,76%
SAP 716460 78,80 € 79,75 € 30.08.2016 79,68 € --1,19% --1,10%
Siemens 723610 106,65 € 130,33 € 03.03.2000 108,50 € --18,17% --1,71%
ThyssenKrupp 750000 21,15 € 46,92 € 04.11.2007 21,78 € --54,93% --2,89%
Volkswagen VZ 766403 123,85 € 262,45 € 17.03.2015 169,75 € --52,81% --27,04%
Vonovia A1ML7J 34,99 € 37,00 € 15.08.2016 36,81 € --5,45% --4,96%
ein Allzeithoch ärgert mich nur, wenn ich bei Allzeithoch eingekauft habe und es danach abwärts geht.....
das ist mir bei v.f. und Union Pacific passiert - da hab ich auf jemand gehört - gegen mein Bauchgefühl und gegen Appeltauer....

seit Appeltauer sind meine "ungünstigen" Einkäufe weniger geworden....

bei Allianz (keine Appeltauer-Aktie) habe ich immer wieder Gewinne mitgenommen, weil ich gemerkt habe, dass die Versicherer große Schwankungen haben - von wegen der Unwetterkatastrophen -
deshalb kommt man da immer wieder rein...

frühere Allianz-Einkäufe waren bei 70/72 Euro .....die Gewinne habe ich schon lange mitgenommen.....

die letzten 3 Einkäufe waren bei 125 bis 145 Euro ......der letzte Einkauf etwas zu teuer - ok.....

trotzdem mag ich diesen Versicherer, weil er ein gutes Management hat und sich trotz dieser schwierigen Niedrigzins-Politik gut behaupten kann.....
(ansonsten hasse ich Versicherer - wenn ich sie selber brauche)..... :lol:

seit mehr als einem Jahr haben wir eine "Zitterbörse"......
d.h. - gute Wirtschaftsnachrichten und durchwachsene Nachrichten halten sich die Waage mit den politischen Unsicherheiten ...

wenn man die Börse beobachtet, dann ist es so, dass nach ein oder zwei "guten" Tagen, viele Anleger wieder ihre Gewinne mitnehmen ....was ja ok ist ...
nur entsteht halt dadurch so ein "hin und her".....

um so wichtiger ist es als Privatanleger, dieses schnelle rein und raus nicht mitzumachen, weil man da doch meist zu spät kommt....

umso wichtiger ist es deshalb - eine Aktie günstig einzukaufen:
d.h. - bereits beim günstigen Einkauf zu versuchen 5 bis 10 % Gewinn mitzunehmen.....

wenn man aber zu teuer eingekauft hat, dann dauert es viel länger - bis die Aktie wieder in den Gewinn kommt.....

meine besten Appeltauer-Einkäufe sind aktuell:
Inditex und Wirecard.....
davor hab ich Altria, Nestle, Church (die hat grad einen Split), Fielmann, Fresenius eingekauft/nachgekauft....
und obwohl es danach nochmal runter ging - bin ich mit allen diesen Einkäufen sehr zufrieden....
es ging mir ja in erster Linie um die vielgerühmte Langzeitanlage und was da an Gewinnen vorgerechnet wird.
Allianz bei 75 gekauft das war dann so vor 3 Jahren. Das ist ja nicht unbedingt eine Langzeitanlage.
Allianz habe ich in diesem Jahr schon sooft gehandelt, da weiss ich schon garnicht mehr wie oft.
Ich weiss nur das ich bei Allianz einen Gewinn von rund 1600 Euro habe bei immer sehr geringem Einsatz zwischen 1500 und 3000 Euro. Bei der ´Volatilität kann man da schon mal täglich mit handeln.
Wer allerdings mal in der Boomphase anno 2000 gekauft hat der wird nie wieder in die Gewinnzone kommen, denn 450 Euro werden wir in unserem Leben bei einer Allianz Aktie nicht mehr sehen.
So geht es auch mit einigen anderen.
Daimler war zum Jahreswechsel 1999 auf 2000 auf 104 Euro und ich war da gerade in Spanien und damals noch ohne Internet. Meinen Bestand von 1900 Daimler Aktien konnte ich damals nicht loswerden.
Als ich wieder in Deutschland war war die Herrlichkeit auch vorbei und ich habe noch lange gebraucht um aus der Aktie wieder gut rauszukommen.
Was ich also sagen will ist - Langzeitanleger sind heute nicht mehr auf der sicheren Seite.
Da ist der Kapitaleinsatz über 10 Jahre manchmal ein Schuss in den Ofen. Besonders im Rentenalter ist das keine Option mehr, ausser man denkt schon an die Erben.
wenn man wirklich eine Langzeitanlage will, dann sucht man sich Aktien, bei denen man die nächsten 20 Jahre nicht mehr hingucken muss.....

man behält sein Aktiendepot für seine Enkel und nimmt nur die Dividenden mit .....

ich kenne so einen Mann - der nimmt seine Dividenden mit.....
die haben teilweise eine sehr hohe Rendite, weil er die Aktien bereits jahrzehntelang hat.......

aus Spass arbeitet/spielt er mit seinem Geld zusätzlich mit ETFs......

ich bin jetzt 63 - bald 64....und weil ich wahrscheinlich keine 100 Jahre alt werde - habe ich eine Mischform in meinem Depot....

ich habe "Halteaktien" - das sind diese guten Dividenden-Aktien....
dann habe ich "manchmal-Verkaufs-Aktien".....das sind Aktien, die zwar eine gute Dividende zahlen - bei denen ich jedoch ab und zu Gewinne mitnehme....

dann habe ich "Wachstums"-Aktien - diese Aktien wachsen so schnell - dass die Dividende renditemäßig nichts oder wenig bringt - auch wenn die Dividende regelmäßig gesteigert wird......

also muss ich regelmäßig - in größeren oder kürzeren Abständen - die Gewinne mitnehmen....
keine oder wenig Dividende bringen z.B:
o'reilly - nix
inditex - wenig
cts eventim - wenig
Wirecard - wenig
Fresenius - wenig

sehr gute Dividenden Aktien sind u.a. die Schweizer Nestle und Givaudan - die ich nicht verkaufen werde - schon alleine wegen der Währung......

in BRD gehören Fielmann und Linde dazu.....

Münchner Rück ist erstaunlich stark - trotz dem niedrig-Zins-Umfeld...
wenn ich nicht schon Allianz mehrfach hätte - hätte ich die letzte Wochen die Münchner dazugekauft .....eine ebenso gute Dividenden Aktie !

die meisten Leute sehen ja nur auf den Aufwärtschart.....
doch die Aktien, die sehr gute Dividende zahlen, haben nicht so einen steilen Anstieg.......

man kann nicht alles haben:
die Kuh melken und das Kälbchen saufen lassen - und dann dennoch mehr Milch erwarten.... :wink:

ps:
hab grad nochmal nachgeguckt:
Münchner Rück hat eine Dividendenrendite von über 5 % !!!
nochmal zu Allianz:
ich kann mich auch noch an ein Allzeithoch von knapp 400 Euro erinnern.....

hab die Allianz allerdings erst 2009 das erste Mal gekauft.....
da war sie aber schon nicht mehr die "alte" Allianz (mit Dresdner Bank).....
deshalb denke ich, dass 400 Euro nicht so schnell wieder erreicht werden.....

wenn man sich allerdings den Chart ab 2009 anguckt - sieht das gut aus.....
wenn die bei den Niedrigzinsen trotzdem noch so gut dastehen - dann haben sie ein gutes Management.....

Aktien vor 2009, die wieder gut gekommen sind, waren u.a. Novartis, Microsoft und Cts Eventim....
(wobei Cts Eventim damals nur Kartenverkauf gemacht hat - später haben sie komplette Veranstalungen organisiert und sich in Spanien und Russland eingekauft)

Für mich sind Daimler, RWE, EON, Commerzbank, und Telekom KEINE guten Langfristanlagen - und der Appeltauer hat keine dieser Aktien auf seiner Championsliste....
Das Allzeithoch der Allianz wurde am 4. April 2000 erreicht mit 445 Euro
Damit ist dann auch die Aussage widerlegt, das Langzeitanlage immer Gewinn bringt.
Interessant ist aber, dass 1 Dollar im Jahr 1900 in Altria (Phillip Morris) investiert, bis heute sage und schreibe 6.3 Millionen Dollar erbracht hätte. Keine andere Aktie hat das erreicht.
Mit der menschlichen Blödheit, so könnte man mit einem gewissen Zynismus schliessen, lässt sich der grösste Profit erzielen.
ich sehe nur 385 noch was Euro als Allzeithoch beim Maximalchart und so habe ich es auch in Erinnerung...400 ....

wer hat diese Aussage gemacht ?
Damit ist dann auch die Aussage widerlegt, das Langzeitanlage immer Gewinn bringt.

EINE Langzeitanlage kann nie IMMER Gewinn machen.....
ein gutes Depot - als Langzeitanlage zusammengestellt - schon.....

wie gesagt, die meisten der aufgezählten Aktien kommen mir NICHT ins Depot - weder als kurz-, mittelfristige - noch als Langzeitanlage.....

Daimler bringt ja ganz gute Dividende.....
ich habe mich damals trotzdem über die Aktie geärgert und habe jetzt grundsätzlich keine einzelnen Autofirmen mehr (als Alternative Automarkt).....
kann mich noch sehr gut an den mißglückten Zusammenschluss Daimler/Crysler erinnern.....
auch an die Abzocke der Manager, die den Konzern gemolken haben - zum Schaden der Aktionäre....

Fazit für mich:
keine Autoaktien - mit den Kisten ist immer irgend was - Rückrufe - Abgaswerte ......Klagen.....

nein zu RWE und EON - solange nicht geklärt ist - wer die Atommüllentsorgung und die Wartung der stillgelegten Kraftwerke bezahlt .....wieviel müssen die Konzerne zahlen und wieviel zahlt der Staat ?
Fass ohne Boden ?

der Dax hat einige Firmen, die da nicht reingehören.....deshalb ist es gut - auf andere Aktien und zusätzlich auf andere Länder auszuweichen.....

Commerzbank ist der größte Witz.....kann mich gut erinnern, wie sie die Aktie aufgewertet haben, damit sie im Dax drinbleiben kann.....
aktuell steht sie bei 6,54 Euro......"eigentlich" sind das aber nur 65 Cent..... :lol:

normalerweise müßte sie aus dem Dax rausfliegen, weil sie schon wieder unter 10 Euro gefallen ist !

ps:
ja - Altria - top Aktie .....die verkaufe ich auch nicht !
Aus eigener Anschauung habe ich den Allianz wert von 2000 noch im Kopf. Trade ich auch schon sehr lange und bis auf die Jahre 2000 bis 2003 mit viel Erfolg.
MüRü war bei knapp 400 alltime high und auch einer meiner Lieblingswerte

hier im Link die Höchstkurse Basierend auf Xetra und Intraday.
Wenn man Schlusskurse zugrunde legt können durchaus andere Kurse rauskommen.

http://boersengefluester.de/dax-alltime ... zeit-hoch/
ich sehe es in Deiner Auflistung....warum sieht man es im Chart nicht ?

ist evtl. auch währungsbedingt - ich hatte 400 Euro im Kopf und der Chart hat mir - beim aktuellen Nachschauen - das Allzeitoch bei 385,.....angezeigt....

egal - diese Höhen wird die neue Allianz so schnell nicht wieder erklimmen - trotzdem mag ich sie.....
vor allem - wie du schon sagtest - weil man doch immer wieder reinkommt zum Nachkaufen.....
@Sterndeuter
erst beim Nachlesen habe ich diesen Satz von Dir entdeckt - da ist mir erst klar geworden, dass es in dieser Diskussion pro traden - kontra Langzeitanlage geht....

Aus eigener Anschauung habe ich den Allianz wert von 2000 noch im Kopf. Trade ich auch schon sehr lange und bis auf die Jahre 2000 bis 2003 mit viel Erfolg

traden und eine langfristige Vermögensanlage sind zwei paar Stiefel und ebensowenig miteinander zu vergleichen wie Äpfel und Birnen.....

es gibt Aktien, die sich für eine langfristige Vermögensanlage eignen und es gibt Aktien, die man kauft und wieder verkauft......kurz- oder mittelfristig.....
Gundulabella hat geschrieben: ich sehe es in Deiner Auflistung....warum sieht man es im Chart nicht ?

ist evtl. auch währungsbedingt - ich hatte 400 Euro im Kopf und der Chart hat mir - beim aktuellen Nachschauen - das Allzeitoch bei 385,.....angezeigt....

egal - diese Höhen wird die neue Allianz so schnell nicht wieder erklimmen - trotzdem mag ich sie.....
vor allem - wie du schon sagtest - weil man doch immer wieder reinkommt zum Nachkaufen.....


Chart´s zeigen grundsätzlich Schlusskurse an und das sind in den seltensten Fällen Allzeithoch´s
Intradaykurse können da logischerweise stark von abweichen.
cron