Karoerlich hat geschrieben: Neulich hörte ich einen  renommierten Designer sagen: „ Die blaue Hose ist sogar schöner wie die schwarze“.

Ich verdrehte die Augen und  musste in mich hineinlachen...  weil ich der der Meinung bin, ( was ja nicht stimmen muss) man sagt nich „wie“ sondern  „als“ .

Dem nach müsste der Satz lauten:

„ die blaue Hose ist sogar schöner als die schwarze“ 

Ist das richtig?  


Wir im Ruhrpott haben unsere eigene Sprache. Da heißt es:
Die blaue Hose ist sogar schöner als wie die schwarze". :idea: :wink:
barbera hat geschrieben: Heute in einem blog gelesen:

....scheinbar ohne Grammatik....

Da ist sich jemand nicht klar, dass damit die ganze Aussage umgekehrt wird.

Es war sicherlich "anscheinend" gemeint - mir scheint es, als ob....

Scheinbar heißt, es scheint nur so - es ist genau umgekehrt.


Dieser Fehler passiert auch Journalisten.
Ich finde es oft sehr seltsam, wenn ein Mörder als scheinbar sehr gefährlich bezeichnet wird.


was mich beim Bücherlesen manchmal irritiert:
Alptraum anstatt Albtraum.....
bei einem Albtraum sitzt ein Alb auf unserer Brust - und nicht die Alpen..... :wink: .... :?
Kleine Hilfe:

Die Hose ist so schön wie ...
Die Hose ist schöner als ...

Steht am Ende des Eigenschaftswortes ein "...er" folgt "als" !

schöner, schneller, höher, weiter, und so weiter ...

Wer sich auf Dialekt beruft, kann kein deutsch.

-----------------

Dialekt (bayrischer) auf die Schippe genommen:

Der Seppi kommt aus New York zurück, Seine Freunde am Stammtisch lauern bereits auf die Reiseerlebnisse. Er erzählt aber erst von der merkwürdigen Sprache der Amis:

Stellt's eich voa:
füa i sogn's Ei,
für Ei sogn's Eck,
für Eck sogn's koaner
und für koaner sogn's nobaddy,
Hallo Karo,

die meisten Deutschen machen auch in ihrer Muttersprache Fehler.
Den Designer, den Du meinst, hab ich auch gesehen,
aber auch in unserer Tageszeitung wimmelt es von Fehlern,
sogar im Teletext und bei Untertiteln kommt es vor.
Aber Du wirst wertgeschätzt!!! :wink:
Auch wenn Du nicht auf :wink: den Dialekt gezielt hast.
Sollte jeder als erstes lernen, dann Dialekte, so viel er :wink: mag.

Ich hoffe sehr, daß es Dir recht ist, hier auch korrigiert zu werden.
Das ist doch der Sinn der Übung, odrrrrr?

Bild
Allsquare hat geschrieben: Kleine Hilfe:

Die Hose ist so schön wie ...
Die Hose ist schöner als ...

Steht am Ende des Eigenschaftswortes ein "...er" folgt "als" !

schöner, schneller, höher, weiter, und so weiter ...

Wer sich auf Dialekt beruft, kann kein deutsch.

-----------------

Dialekt (bayrischer) auf die Schippe genommen:

Der Seppi kommt aus New York zurück, Seine Freunde am Stammtisch lauern bereits auf die Reiseerlebnisse. Er erzählt aber erst von der merkwürdigen Sprache der Amis:

Stellt's eich voa:
füa i sogn's Ei,
für Ei sogn's Eck,
für Eck sogn's koaner
und für koaner sogn's nobaddy,


Die Probleme gelten genauso für: "das gleiche oder das selbe." Die nicht richtige Anwendung, heißt noch lange nicht, dass diese Menschen kein deutsch können! Diese Aussage finde ich, sehr überheblich! Menschen aber, können andere Fähigkeiten haben, z.B auf Gebieten, wo Du eine"0" bist.
Gundulabella hat geschrieben:
barbera hat geschrieben:
was mich beim Bücherlesen manchmal irritiert:
Alptraum anstatt Albtraum.....
bei einem Albtraum sitzt ein Alb auf unserer Brust - und nicht die Alpen..... :wink: .... :?


Laut Duden sind beide Schreibweisen richtig.

Hm...ich finde, ich beherrsche recht gut die deutsche Sprache. Aber "das Gleiche" und "dasselbe" macht mich ganz kirre! Kanns mir ums Verrecken nicht merken.
Lese es zwar immer nach und merke mir die Definition für ein paar Minuten - und später ist es wieder raus aus meinem Kopf. Ich glaube, hier wurde es mir auch schon mal erklärt...vergeblich.

Schon merkwürdig...bei den anderen Wörtern fällt es mir leicht, die Verbindungen herzustellen.
Gundulabella hat geschrieben: was mich beim Bücherlesen manchmal irritiert:
Alptraum anstatt Albtraum.....
bei einem Albtraum sitzt ein Alb auf unserer Brust - und nicht die Alpen.

Das ist ein sehr weites Feld, das auch unter vermeintlich seriösen Wissenschaftlern sehr oft durcheinandergebracht wird.
Der böse Geist, der nächtens auf der Brust sitzt, und entsprechend schlimme Träume auslöst, der ist der Alp - so steht es gleichlautend in meinem Wörterbuch und in Wiki.

Die nur im Sommer bewirtschaftete Hochweide im Gebirge ist wahlweise die Alm, Alb oder auch Alp, mit regionalen Unterschieden. Im Süden haben sie (in Mehrzahl) den Alpen den Namen gegeben. Im Norden ist es hingegen die Schwäbische Alb (in Einzahl) und mit nur weichem b. Daraus wurde die Fränkische Alb (als geografisch-östliche Fortsetzung) abgekupfert, obwohl die solche Hochlagen gar nicht mehr hat, und nur das Gestein (vgl. "Jura") vergleichbar ist.

Das ist OT und als mein heutiger 3/3 speziell Dir gewidmet (Nurdugudrun*), damit ich nicht mehr der Versuchung erliege, noch wo anders zu schreiben.



* das wiederum gehört zu den so genannten Palindromen, also Ausdrücken, die man vorwärts wie rückwärts lesen kann. Ganz große Medizin und
Klugschxxxmodus aus.

:wink:
Rotkappe

Eine Zahnbürste kan den Unterschied ziemlich deutlich klarmachen.

Du benutzt die gleiche Zahnbürste wie tausende andere Menschen auch, aber dieselbe - ups - da ist man doch etwas zurückhaltend.

Der- die- dasselbe ist immer nur ein Ding.
1948er hat geschrieben: Menschen aber, können andere Fähigkeiten haben, z.B auf Gebieten, wo Du eine"0" bist.

Völlig richtig ! Hier geht's aber um Deutsch und nicht um die Vielzahl anderer Fähigkeiten.
Dr Schiller hot au blos schwäbisch gschwätzt, und wahrscheinlich no ohverständlichr als dr Yogi.
Oh, oh, oh… viele unterschätzen  die Bedeutung von Nullen,
Also  mir wäre z.b. Nicht egal, ob auf mein Konto 1 oder 100000 €  wären.


… und schon habe ich eine neue Idee!

Wann sagt man „ auf“ und wann „an“, oder „am“. ?


 „Seit“ und „seid““ sind mir bestens geläufig :)    

  Beispiel:  seit dieser Thread läuft, lese ich nur schöne Beiträge. Ihr seid Great.
Ich danke euch sehr. 


  Bild 
Rotkappe hat geschrieben:
Gundulabella hat geschrieben:
barbera hat geschrieben:
was mich beim Bücherlesen manchmal irritiert:
Alptraum anstatt Albtraum.....
bei einem Albtraum sitzt ein Alb auf unserer Brust - und nicht die Alpen..... :wink: .... :?


Laut Duden sind beide Schreibweisen richtig.

Hm...ich finde, ich beherrsche recht gut die deutsche Sprache. Aber "das Gleiche" und "dasselbe" macht mich ganz kirre! Kanns mir ums Verrecken nicht merken.
Lese es zwar immer nach und merke mir die Definition für ein paar Minuten - und später ist es wieder raus aus meinem Kopf. Ich glaube, hier wurde es mir auch schon mal erklärt...vergeblich.

Schon merkwürdig...bei den anderen Wörtern fällt es mir leicht, die Verbindungen herzustellen.



hmmm Rotkappe, immer schön aufpassen wer was wo geschrieben hat; beim Zitieren ist dasselbe nicht immer das Gleiche, oder umgekehrt;

hab was Schönes gefunden, schau ich immer noch gerne an:

https://youtu.be/hePMxBhJK3E
Haha - am Konto sind die Nullen wichtig, wenn auch was davor steht!

Eine einsame 0 ist traurig, aber die Doppelnull kann bei Bedarf sehr wichtig werden - also:
Zweimal Null ist nicht nichts - das ist ein Klo!
Allsquare hat geschrieben:
1948er hat geschrieben: Menschen aber, können andere Fähigkeiten haben, z.B auf Gebieten, wo Du eine"0" bist.

Völlig richtig ! Hier geht's aber um Deutsch und nicht um die Vielzahl anderer Fähigkeiten.
Dr Schiller hot au blos schwäbisch gschwätzt, und wahrscheinlich no ohverständlichr als dr Yogi.


Dr Jogi schwätzt kei Schwäbisch, der schwätzt Badisch! :D

Ich gehe mal davon aus, dass Du unseren allseits geschätzen Bundestrainer Joachim Löw meinst.
Tja... zu "als" oder "wie"
und "scheinbar" oder "anscheinend"
passt noch die dritte Lieblingsvariante der Deutschen:

die "ganzen", statt "all die" oder einfach "alle"!

"Die ganzen Politiker in Berlin sind unglaubwürdig!"


Stimmt! Denn "halbe" Politiker wären gar nicht lebensfähig!
Allsquare hat geschrieben: Kleine Hilfe:

Die Hose ist so schön wie ...
Die Hose ist schöner als ...

Steht am Ende des Eigenschaftswortes ein "...er" folgt "als" !

schöner, schneller, höher, weiter, und so weiter ...

Wer sich auf Dialekt beruft, kann kein deutsch.

-----------------

Dialekt (bayrischer) auf die Schippe genommen:

Der Seppi kommt aus New York zurück, Seine Freunde am Stammtisch lauern bereits auf die Reiseerlebnisse. Er erzählt aber erst von der merkwürdigen Sprache der Amis:

Stellt's eich voa:
füa i sogn's Ei,
für Ei sogn's Eck,
für Eck sogn's koaner
und für koaner sogn's nobaddy,


Wer sich auf Dialekt beruft, kann kein deutsch.


und ich mach's manchmal absichtlich "falsch".....ist auch eine Mögichkeit - gell ?