Hallo.

Wie ich gesehen habe, gibt es sogenannte Abnehmmittel in Form von Shakes und Tees. Dies hört sich für mich nach einer sehr interessanten Sache an, da ich gerne ein paar Kilos verlieren würde :mrgreen:

Hat jemand solche Mittel schonmal ausprobiert und kann mir von seinen Erfahrungen berichten? Wie genau funktionieren die denn? Verringern die den Hunger, sodass man automaisch weniger isst und sich trotzdem nicht hungrig fühlt? Wo bekommt man so etwas am besten her? In der Apotheke?

Danke!
Gerdie
Abnehmmittel! Welch lustige Wortschöpfung…

Also wenn es „abnehmmittel“ gibt, dann gibt es ganz sicher auch „zunehmmittel“ , die einem vertrauter sind als jedes „abnehmmittel“.
Und genau dort sollte man ansetzen: seine. „Zunehmmittel“ gezielter einsetzen und nicht alles wahllos in sich hineinschütten. Vor allen Dingen, nicht mehr essen, als der Körper braucht. Das verlangt natürlich eine gewisse Intelligenz, aber bevor man Geld für irgend welche Mittelchen ausgibt, kann man sich besser mit gesunde Ernährung auseinander setzen.
Dass Diäten und „schlankmacher“ nichts taugen beweist die stets wachsender Zahl von dicken Menschen. 
 
Da gab`s doch ein Lied: "Lass doch den Schlankheitstee im Schrank!" :lol: :lol: :lol:
Die TE meint sicher mit Shakes die Dosen mit dem Eiweißpulver, mit dem man eine Mahlzeit kaloriensparend ersetzen kann. Damit habe ich auch schon einmal ein paar Kilos verloren, aber eine bunte, gemischte Kost ist mir allemal lieber und ich nehme gern eine Kalorientabelle zu Hilfe.
Abnehmmittel sind tatsächlich sehr wirksam, denn deine fianziellen Mittel nehmen rapide ab, wenn du diese Mittel kaufst.
Als mittlerweile eingefleischte Soja-Gegnerin bin immer entsetzt, wenn ich auf solchen Eiweiß-Futterdosen "Soja" lese... :shock:

Aber die Mengen halten sich ja bei Abnehmwiligen sowieso meist in Grenzen, weil schnell wieder beiseite geschoben...

Mehr Mitleid habe ich mit Männern (vor allem jungen Männern!), die das Zeugs in sich reinschütten, um mehr Muskeln zu bekommen! :cry:

Aber dafür brauchen deren künftige Partnerinnen dann keine Pille einnehmen...
FDH bei ausgewogener Ernährung soll auch hilfreich sein :lol:
und Sport, wie du es möchtest :D
Bei FDH stellt der Körper irgendwann auf Hungersnot und das Gegenteil wird bewirkt.
Und was empfiehlst du dann, wenn jemand einige Kilos verlieren möchte?
Ich hab meine Kilos seit nunmehr etwa 30 Jahren. Und ich halte mein Gewicht. Wenn ich wieder mal so ein bis max. 2 Kilos zunehme, pass ich eine Woche oder 14 Tage mit dem Essen auf:
Fleisch und Gemüse - Salate, Früchte - weniger Fett, weniger Kohlehydrate. Und meist ist in einer Woche alles wieder ok - die Jeans spannt nicht mehr....
Ich hab einmal solche Abnehjmmittel ausprobiert - abgenommen ja - aber zugenommen unmittelbar nach Absetzen auch wieder....

Ein bisschen denken beim Essen und das Gekochte geniessen - das funtioniert bei mir.
Bei mir hat eine Ernährungsumstellung geholfen. Ich esse viel Obst und Gemüse. Nudeln, Kartoffeln und Reis esse ich auch allerdings weitaus weniger als früher.

Ich denke auch, eine gesunde , ausgewogene Ernährung ist besser als jedes Mittelchen.
Belese dich mal ....low carb......


Alles essen außer Kohlenhydrate....dh. kein Reis,keine Nudeln,keine Kartoffeln,Brot oder Brötchen....kein Zucker..(kein Fertigjoghurt).

Viel Gemüse,Fleisch,Fisch,Milchprodukte,Beeren,Obst,Salat,Eier....
Es gibt da tolle Gerichte.....


Auch wenn du zum Frühstück eine Scheibe Brot isst,aber dann den ganzen Tag keine Kohlenhydrate mehr,funktioniert es.........
Alternativ Quark mit Haferflocken und Beeren.......macht lange satt....

Die Pfunde purzeln schnell...............
Lulumanu hat geschrieben: Alles essen außer Kohlenhydrate....dh. kein Reis,keine Nudeln,keine Kartoffeln,Brot oder Brötchen....kein Zucker..(kein Fertigjoghurt).

Viel Gemüse,Fleisch,Fisch,Milchprodukte,Beeren,Obst,Salat,Eier....
Es gibt da tolle Gerichte.....


Auch wenn du zum Frühstück eine Scheibe Brot isst,aber dann den ganzen Tag keine Kohlenhydrate mehr,funktioniert es.........
Alternativ Quark mit Haferflocken und Beeren.......macht lange satt....



Nachdem ich seit längerer Zeit "Low Carb" erfolgreich umsetze, bitte bedenken:

Obst
hat mit die meisten Kohlenhydrate, nämlich in Form von Fruktose!

Obst in gewachsener Form(!) sollte mäßig verzehrt werden, idealerweise 2-3 Stück in etwa, gemessen an der Größe von Apfel, Pfirsich... ect.

Gefährlich bleiben Weintrauben, Pflaumen usw., bitte stark einschränken

Auf Obstsäfte am besten ganz verzichten, hier konzentriert sich die Fruktose!

Grundsätzlich gilt: Kohlenhydrate ist lebensnotwendig, wer komplett verzichtet, richtet körperliche Schäden an! Auch die Gehirnfunktion ist auf KH angewiesen

Idealerweise sollten mindestens 120 - 140 g täglich verzehrt werden, das ist aber schon mit ca. drei normalen Brötchen erreicht... Wer mehr als (in etwa) 180 -200 g verzehrt, wird zunehmen, oder er muß wieder die Tageskalorien zählen.

Am besten z.B.: Vollkorn-Haferflocken, Hülsenfrüchte, (wenig) Obst in gewachsener Form, (wenig) Kartoffeln, Quinoa

Die Devise lautet also, weniger KH, aber keinesfalls sehr wenig oder gar ohne!

Mit dieser umfangreichen Liste kann man Lebensmittel auf KH überprüfen:
http://www.bmi-rechner.net/kohlenhydrate-tabelle.htm
Almased aus der Apotheke soll wohl helfen hat aber bestimmt auf seinen Preis. Ich kenne Leute die davon auch wirklich ein paar Kilo mehr oder weniger abgenommen haben. Man muss es ausprobieren.
Hawaii.72 hat geschrieben: Die TE meint sicher mit Shakes die Dosen mit dem Eiweißpulver, mit dem man eine Mahlzeit kaloriensparend ersetzen kann. Damit habe ich auch schon einmal ein paar Kilos verloren, aber eine bunte, gemischte Kost ist mir allemal lieber und ich nehme gern eine Kalorientabelle zu Hilfe.


Namen zu nennen ist nicht nötig :wink:
cron