Na wenichstens een kleener Lichtblick zur Nacht,
det dein "Zustand" dir nich mehr janz so viel Kummer macht. :D
Tschindarassabum, heit woar Fasching im Heim,
ois "Ermi Oma" konn i zum Gugeln sein.

Der Bär war doch zu warm.
Nu weeß ick ooch, warum et dir schon etwas besser jeht,
wie könnt ´ne Oma jute Laune vabreitn, die schmerzvakrümmt inne Bütt rumsteht.
Tatsoch is, dass der Markus de "Ermi Oma" spült gonz unverblümt,
und se nua des Publikum im Saal vur Lachen krümmt
Tu mir wohl ma schlau machen müssen,
ob de "Ermi Oma" aus Austria is oder gar aus Füssen.
Kunstfigur Ermi-Oma wurde geschaffen, um die Stimme für die Menschen zu erheben, die in unserer Altersentsorgungsgesellschaft nicht gerne gehört werden,
dargestellt durch den österreichischen Kabarettist Markus Hirtler.
Nua so zarupft hob i ausgschaut wia da Hirtla hia,
oba de Texte woarn scho vo mir.
Richtich jut wirst de wieder jewesen sein,
alle Wetter, meene Bewunderung is dein.
Na, dös is zvui da Ehr',
mia foid hoid dös Bledln ned so schwer.
Richtich isset bei de Reden, den Finger inne Wunde zu lejen,
doch bei Mainz bleibt Mainz schien mir jestern manchet fast beleidijend verwejen.
Ned so laut müaßt de Musi sei,
Kinda unta mia schlofn wegn meim TV vülleicht schlecht ei.
Ick hab für de Lautstärke zwee Knöppe,
die hau ick je nach Bedarf anne Fernbedienung uff de Köppe.
Es san mia a ned hintam Woid,
oba a Untaschied zwischn Musik und Redn is oft hoid.
Deshalb behielt ick de Fernbedienung bei mich bei
und spielte je nachdem uff de Lautstärkeknöppe Diedeldumdei.
I hob dös a so gmocht,
wei bei mia hearn olle no guad auf'd Nocht.
cron