@swimmy
Danke erstmal für deine Einschätzung meiner Person, der ich jederzeit versuche gerecht zu werden. Und genau deshalb meine ich, dass nicht unsere Eßgewohnheiten der Grund für dieses Elend der viel zu vielen verhungernden Menschen sind, sondern die maßlose Wachstumsgier der Industrie, allen voran der Rüstungsindustrie. Würde nur ein Drittel dieser Ressourcen in die Agrarentwicklung der Drittländer gepumpt, es wäre mehr als der Hälfte dieser bedauernswerten Menschen geholfen.
Was meine Einschätzung der fehlenden Herzenswärme betrifft, so bezog sie sich ausschließlich auf die einseitige Anprangerung eines kleinen Teils der Bvölkerung und nicht auf deine Person insgesamt, deren Beurteilung ich mir nicht anmaße.
Hallo, mein erster Beitrag. :)
Krise ist immer eine Chance. Und wie es bei Krisen und Veränderungen so ist, fängt so etwas bei jedem einzelnen an. Man wird nicht gleichzeitig alle erreichen. Meine Sichtweise hat Corona definitiv verändert. Vieles - im positiven wie im negativen - hätte ich niemals für möglich gehalten.
Sehr positiv überrascht war ich über das Ausmaß der spontan entstandenen Hilfs- und Unterstützungsangeboten.
Mir hat Corona wieder einmal gezeigt: Man soll nie nie sagen. Da planst du dein Leben, buchst deinen Urlaub, stellst einen Businessplan auf, planst deine Hochzeit oder deinen runden Geburtstag (so wie ich; also der runde Geburtstag) und dann kommt Corona. Alles ist auf einmal anders.
Und alle, wirklich alle, müssen sich auf diese merküwrdige Situation einstellen.

Da dies mein erster Beitrag ist:
Liebe Grüße, schönen Sonntag
eure Andrà tutto bene :)
Schöner erster Beitrag - willkommen!

Und dein nickname ist ja quasi Programm zu diesem Thema.
ich schließe mich Euch an.....
"sag niemals nie" - das ist mein Motto.....

meine selbst auferlegte Isolation halte ich durch - unterhalte mich hier mit netten Leuten - mach auf Balkonien - mach Übungen mit dem Theraband - hab wieder gutes Lesefutter.....dreh kleine Fahrradrunden - geh einkaufen mit Mundschutz.....
morgen guck ich wieder Börse....
was soll's - auch die Pandemie-Zeit wird irgendwann vorbei sein.....
und dann schaunmermal..... :wink:
ValentinAK hat geschrieben: @swimmy
Danke erstmal für deine Einschätzung meiner Person, der ich jederzeit versuche gerecht zu werden. Und genau deshalb meine ich, dass nicht unsere Eßgewohnheiten der Grund für dieses Elend der viel zu vielen verhungernden Menschen sind, sondern die maßlose Wachstumsgier der Industrie, allen voran der Rüstungsindustrie. Würde nur ein Drittel dieser Ressourcen in die Agrarentwicklung der Drittländer gepumpt, es wäre mehr als der Hälfte dieser bedauernswerten Menschen geholfen.
Was meine Einschätzung der fehlenden Herzenswärme betrifft, so bezog sie sich ausschließlich auf die einseitige Anprangerung eines kleinen Teils der Bvölkerung und nicht auf deine Person insgesamt, deren Beurteilung ich mir nicht anmaße.


Valentin, ein wirklich treffender Beitrag!
Die Rüstungsindustrie ist neben der Pharmaindustrie der weltgrößte Produktionszweig.
Wie viel Leid ließe sich verhindern, ohne die Kriege, die ganz besonders von den USA ausgehen.
Mit deutscher Unterstützung.
Kolumbine, hatte ich ja an anderer Stelle schon geschrieben, daß die Waffen unbemerkt jetzt in der "Krise" geliefert wurden! Geld regiert die Welt!

Aber trotzdem, die Fleischindustrie hat auch schon eine ähnlich große Dimension erreicht,
Innerhalb von 4,5 min. werden 2593 Kühe,4428 Schafe,11988 Schweine,496 230 Hühner und 727 650 Fische getötet.
Also daß dürfen wir nicht verkennen und Verbraucher machen sich da leider wenig Gedanken darüber!
Es gäbe noch sehr viel über dies Thema zu berichten,, wird aber auch schon in den Medien behandelt, nur nicht so krass vielleicht!
Mich haben diese Zahlen sehr erschrocken!
Ich wundere mich immer nur, daß dazu eine "Krise" nötig ist, um andere Sichtweisen zu bekommen, wenn überhaupt!
Allen eine gute Nacht!
swimmy
Ja da verharren die Leute in ihrer selbstgebastelten heilen Welt und wumms kommt eine Krise und zeigt schonungslos die verdrängten Tatsachen der wetlweiten Zerstörung aus Gier und reisst die Leute aus ihrer heilen Welt. Eine veränderte Sichtweise reicht da nicht aus, es muss sich Grunsätzliches verändern.
Ja , es menschelt überall.... wollte jetzt nicht gerade sagen... (mir fällts hier besonders auf) :lol:

Also ran an den Knofi...hält Abstand, Maulkorb zwecklos, kann ..muß aber nicht :lol:

Habt einen gutgelaunten Abend und macht was euch guttut, ansonsten hilft nur noch der Glasschrank!! :lol: :wink: :arrow:
Solange es keine Holzkiste ist.