Mag eine Perle Perle sein,
ist manchmal sie von Schuld nicht rein:
Oft gibt's für Perlen Tränen, Tod
und Hände, die vom Blute rot.

Mag eine Perle Perle sein
und reiht als Kettenglied sich ein,
ist sie meist dort, wo Gier und Macht -
die Perle nie den Armen lacht.

Mag eine Perle Perle sein,
doch hast du sie als Weib daheim,
dann hast auch du 'nen Schatz bei dir,
von wahrem Wert und schönster Zier.
Das macht mir Angst :shock:
Meine Perle macht mir nur Freude. Sie handhabt den Staubsauger virtuoser als "Herbert von Caravan" den Schaltknüppel in seinem Zugwagen. :wink:
ups_undnu hat geschrieben: Das macht mir Angst :shock:

Ich finde das Gedicht sehr schön und literarisch interessant. Bin selbst kein Dichter. Eher ein trockener Techniker. Bewundere also Leute die so schöne und sinnvolle Verse schreiben.
ups_undnu hat geschrieben: Das macht mir Angst :shock:

mir würde keine Perle Angst machen :oops:
im Gegenteil. Ich würde mich freuen sie zu finden
...wenn sich die Auster öffnet
Perlen liegen nicht am Strande -
tauchen musst du in das Meer.
Doch die allerschönste Muschel
ist gar häufig innen leer.

Aus meinem Freundschaftsbuch, anno 1959
um Perlen mag ich mich nicht grämen
sie erinnern mich zu sehr an Tränen