Bild

© Verdandi


(Beitrag Nr. 1.800)

naja @verdandi, nach dem du fast alle User hier, mit deiner sehr speziellen Art :roll: :roll: :roll: , mit Erfolg vergrault hast, wird wohl hier nicht mehr viel passieren.... Ich gebe dem Blog wieder Hoffnung, wenn du entweder etwas toleranter wirst, was definitiv nicht deiner Art entspricht, oder dich aus diesem Blog hier verp.... :roll: :roll: :roll:

Einschlafen ist angesagt ... :lol: :lol: :lol:


Bild


Guten Appetit!




@ Andre

Was bist du Doch für ein armseliges Menschlein! Deine einzigen Beiträge hier zielen auf mich persönlich in ausschließlich beleidigender und verleumderischer Art  - und das nur, weil du mir gegenüber nicht den Macker markieren kannst (d.h., bei mir Probleme mit deinem Selbstwertgefühl zu haben scheinst), weil ich dich schon lange durchschaut habe und dir dies auch immer wieder deutlich machen musste.

Solche Forenstänkerer und Trolle wie dich gibt es in solchen Foren wie diesem häufig. Man kann ihnen in diesen unbeschränkt öffentlichen, also völlig vor Leuten wie dir ungeschützten Bereichen leider nicht aus dem Weg gehen.

Auch deshalb schreibe ich hier vorläufig nichts mehr. Du musst dir ein anderes Ziel für dein Stalking suchen.



________________________________




@ Alle, die hier noch hereinschauen sollten

Hallo! Nicht nur aus dem vorgenannten Grund, sondern insbesondere auch deswegen, weil es hier keine adäquaten Diskussionspartner mehr für mich gibt, habe ich mich vorläufig zu Folgendem entschieden:

1. Ich stelle das Posten in diesem Thread, im Philosophieforum und auch den anderen Foren von 50plus komplett ein, weil es mir unter solchen Bedingungen einfach keine Freude mehr macht.

Nebenbei gesagt, habe ich mit meinen Themen bereits einen guten Einstieg auf einer anderen Plattform finden können, sowohl in dem dortigen Philosophie-Forum - wo sich wesentlich mehr User:innen an Diskussionen beteiligen als hier -,  insbesondere aber in einer kleinen aber feinen geschlossenen Gruppe von  Menschen mit ähnlichen Interessen, die einander respektieren, positiv zugewandt und daher auch  in der Lage sind, bei unterschiedlichen Meinungen gute, konstruktive Streitgespräche zu führen. - Voila,  es ist also möglich! :D

2. Trotzdem bleibe ich hier bei 50plus vorläufig angemeldet - nicht nur wegen meiner fast noch einjährigen Premiummitgliedschaft und den netten Kontakten zu einigen User:innen (die man aber auch außerhalb fortführen könnte) - sondern insbesondere wegen des Blogbereichs, der es mir ermöglicht, mit meinen Artikeln und Geschichten sehr viel mehr Leser:innen zu erreichen, als anderswo in den Blogs - nicht zuletzt wegen der vorteilhaften zentralen Verlinkung auf die Startseite von 50plus.

Auch sind viele User:innen, die in den Blogs kommentieren, oft noch unvoreingenommen mir gegenüber und wissen meine Beiträge einfach zu schätzen, was nicht bedeutet, dass sie in allem gleicher Ansicht sind oder sein sollen. Denn auch konstruktive Kritik, geäußert in einem Klima von Sachlichkeit gegenüber dem Text und  Respekt gegenüber mir als Verfasserin, ist mir immer sehr willkommen! 

... Und Stänkerer wie Andre haben dort zum Glück  gar keine Chance :!: :wink:

Also bye, diesen Thread und die Foren betreffend - und Willkommen in meinem Blog zu meinem nächsten Beitrag dort!


LG, V.
















Um dem Missverständnis entgegenzuwirken, dass Hypothesen nur dann nützlich und damit gute seien, wenn sie auch falsifizierbar sind - was man ja erst dann feststellen kann, nachdem sie erfolgreich falsifiziert worden sind, und damit als falsch gelten - sollte man zumindest dazu sagen, dass Indizien für eine Hypothese nicht weniger wert sind, als Beweise gegen eine Hypothese.

Ansonsten klingt das nämlich so, wie wenn der Papst behauptete, dass nur ein toter Heiliger ein guter Heiliger sei - nicht nur, weil der sich nachträglich mit Sicherheit nicht mehr als unheilig erweisen kann, sondern weil man sich dann nicht mehr bei ihm für seine Leistungen zu bedanken braucht.

Was hingegen noch lebende Heilige betrifft, so kann man schon sagen: "Manchmal kommen sie als Scheinheilige wieder!", denn erfahrungsgemäß zieht es besonders die durch Nichtbeachtung narzisstisch Gekränkten - wie in Stephen Kings "Friedhof der Kuscheltiere" - immer wieder zurück an den Ort ihrer Niederlage, um sich für die Missachtung ihrer Person zu rächen.

Entzückend! :wink:



Ja ja, Na(r)rzisten kommen immer wieder, nur um ihr nichssagendes "Nichtssagen" zu veröffentlichen.
@filofaxi

du weißt bestimmt, was du sagen möchtest.... kanns du das für einen Sterblichen verständlich ausdrücken bitte ?
Unsterblich bin ich nicht, schaffe es aber trotzdem,den filofax verstehen zu können.
Ein bisschen mühsam sind sie allerdings, die Stopfsätze, aber mit etwas gutem Willen gelingt der Durchblick und erschließt sich der Sinn des Geschriebenen.

Nicht immer bin ich einverstanden mit dem Inhalt, aber zum Nachdenken regt es allemal an.
@Verdandi,
schade. Was haben wir nicht alles besprochen: Sartre, "Ich-Illusion", innere Wirklichkeit und Realität usw. Dein eleganter Schreibstil und Intellekt sind außergewöhnlich. Nur das Festhalten am Streit - Streitgespräche -, das geht in den digitalen, sozialen Medien niemals länger gut. Was für die politisch Diskussion gilt - übertreffen - das gilt im wissenschaftlichen und philosophischen Bereich eben nicht. Das enge Bewusstsein, der Flaschenhals, verbraucht beim Streit zu viel von den wenigen Plätzen - Phänomenen (5 - 8 sind es nur).
Ich hatte mir viel erhofft, eine gemeinsame Arbeit über Sartre (Existenzphilosophie) im Licht der aktuellen Neurobiologie.
Zum Abschied darf ich das ja mal so sagen.

Gruß

Felix
@ amalfi00

...kanns du das für einen Sterblichen verständlich ausdrücken bitte ? …..

Gerne, wenn du sagst, was du genau an meinem Beitrag nicht verstanden hast.


@ barbera

...Nicht immer bin ich einverstanden mit dem Inhalt, aber zum Nachdenken regt es allemal an. ….

Ich bin ja nicht hier, um einen allgemeinen Konsens zu schaffen, indem ich eine bestimmte Meinung vertrete, der sich alle Gesprächsteilnehmer anschließen sollen, sondern - wie du ganz richtig sagst - um sie zum Nachdenken anzuregen.

Da ist mir natürlich ein wohlbegründeter Widerspruch wesentlich lieber, als lediglich eine Zustimmung, um meine eigenen, eventuell falschen Vorstellungen von einer Sache, korrigieren zu können, oder auch nur, um eine Anregung zu bekommen, über das Eine oder das Andere selber noch einmal grundsätzlich nachzudenken, was ja auch den Sinn jeder Grundlagenforschung ausmacht.


@ 41acul

….Das enge Bewusstsein, der Flaschenhals, verbraucht beim Streit zu viel von den wenigen Plätzen - Phänomenen (5 - 8 sind es nur). ….

Es kommt immer auf die Zielsetzung an, für die es sich jeweils lohnt, seine Aufmerksamkeit und die dazu nötige Nervenkraft aufzuwänden.

Indem man sich jedoch gleichzeitig auf zwei verschiedene Ziele konzentriert - wie auf das Nachdenken über Gesprächsbeiträge zu einem Thema und das gleichzeitige Beschäftigen mit seinen Gesprächspartnern/Gegnern - , zersplittert man seine Kräfte und kommt deswegen in keiner von beiden Angelegenheiten so weit, wie nur in einer von beiden.

In dem Falle wäre es ökonomischer und damit auch vernünftiger, beide Vorhaben nacheinander zu verwirklichen, und dabei jeweils dasjenige vorzuziehen, was Einem wichtiger zu sein scheint.

Buddhas praktische Empfehlungen (den 4 edlen Weisheiten zur Erforschung der Quelle des Leidens und dessen Beseitigung) führen zum achtsamen (und damit auch bewussten) Umgang mit den eigenen Ressourcen, und finden auch in modernen Meditationstechniken Anwendung.

Sie dienen vor Allem der körperlichen Entspannung, welche wiederum die notwendige Voraussetzung für eine optimale Konzentration bildet, um unter den jeweiligen Umständen maximal erfolgreich zu sein, denn nur wenn sich der eigene Körper in einem schmerzfreien Zustand befindet, kann man sich auch geistig voll entfalten.

Umgekehrt kann man zwar den Schmerz auch willentlich abschalten, indem man ihn geistig ignoriert, bekämpft damit aber nicht seine Ursache, sondern nur das Symptom, wodurch angezeigt wird, dass Etwas nicht in Ordnung ist.

So ist mit der vollständigen Betäubung des Körpers zwar der Schmerz nicht mehr spürbar, aber die Ursache des Schmerzes existiert immer noch, und auch die schädlichen Folgen dieser Ursache sind dadurch noch nicht verhindert worden.
@filofaxi,
da bin ich natürlich voll dabei. Ich fürchte nur, es ist schlimmer: Die Konzentration auf den Gegner und der Angriff auf ihn verbraucht soviel Kreativität, da sind alle Stellen des engen Bewusstseins für den ersehnten Sieg belegt. Abwägen von Argumenten , das Ringen um Erhellung eines Themas, Fehlanzeige. Die Überwältigung muss her.

Gruß

Felix

Hallo Felix (08:15h),

vielen Dank für Deine freundlichen und anerkennenden Worte und Dein Bedauern! :D

Auch wir beide hatten miteinander Zeiten des Streitens erlebt - konnten aber danach doch wieder gut miteinander auskommen. Darauf kommt es letztlich an!

Ich fühle mich inzwischen schon gut angenommen auf der neuen Plattform und insbesondere in der kleinen, feinen und zum Glück geschlossenen Philosophen-Gruppe, in die ich schon eingeladen und aufgenommen worden war - ehe ich mich's versah!

Dort findet ein lebendiger Austausch statt - über das Forum hinaus bis in die privaten Kontakte hinein, was ich ich schon deshalb so erfreulich finde, weil das Niveau sehr hoch ist - trotz der lockeren und  humorvollen Atmosphäre, in der auch Meinungsverschiedenheiten in respektvoller Zugewandheit ausgetragen werden können. 

Ja das stimmt wirklich: Das Ende an einer Stelle eröffnet oft erst die Perspektive auf bessere Möglichkeiten an einer anderen. Insofern kann ich den "Stinkstiefeletten" hier sogar dankbar sein.  :wink:

Dir und anderen netten Usern wünsche ich ebenfalls viel Glück und Erfolg evtl. unter Nutzung neuer Möglichkeiten - und ansonsten: alles Gute!

Liebe Grüße,
Verdandi





wolltest du nicht von hier verschwinden, @verdandi??? Oder waren das nur leere Versprechungen.... :roll: :roll: :roll:

Ich hatte gehofft, dass mit deinem Verschwinden hier, die Diskussion wieder angefacht wird, sachlich und ohne Beleidigungen und Mobbing.... :shock: :shock: :shock:

Die Hoffnung bleibt.... :)