= af238108ac80a8f66c225d8b1df7e70d
Ich spiele sehr gerne nach festgelegten Regeln und erwarte Gehorsam sowie Kenntnisse der Materie

Wobei ich sehr selten sadistisch bin
Meinst das die oder wie?


Als Englische Schule (auch liberaler Realismus; englisch English School oder International Society[1]) wird eine politikwissenschaftliche Denkschule bezeichnet, deren Kernaussage darin besteht, dass die Anarchie in den Internationalen Beziehungen dadurch aufgehoben wird, dass Staaten durch gemeinsame Werte, Normen und Institutionen in eine internationale Gesellschaft integriert sind.

Sie gilt als konstruktivistische Theorie, die aber das indeterministische System der Anarchie herausstellt. Sie ist stark vom Funktionalismus und Realismus beeinflusst.

Ich hoffe, es geht dir gut.
ich befürchte @ Barbera, dass du bei beim Thema von Sylkee ziemlich weit daneben liegst.

Sex a la english = :
Sex, ganz nach dem Motto 'Erziehen und bestrafen'.

Als Hilfsmittel dienen auch Augenbinden, Handschellen oder sonstige Fesselinstrumente. Die Spielchen auf die englische Art nehmen teilweise sadistische oder masochistische Züge an. Erlaubt ist, was gefällt und für beide Partner OK ist.







.
Das dachte ich auch schon @Rugginosa ...

"Englische Erziehung" :idea:
Ich kenn mich da nicht aus - muss ich gestehen.
Was französisch sein soll, weiß ich gerade noch.
Wienerisch tu ich andauernd, russisch ist wahracheinlich sowas wie russisches Roulette , unbd amerikanisch ist es irgendwie mit Kaugumnmi.

Aber - bitte - wir sind bei Hobby und Freizeit!
Unter einem englischen Hobby stell ich mir Krickett vor oder Teatime.

Oder Miss Marple.
Englische Schule hat mit Zucht und Ordnung zu tun, mit Unterordnung und Herrschaft, mit robusten "klassischen" Erziehungsmethoden. Meist wird sie in die Nähe von Sexualität & Erotik gestellt, weil solche Empfindungen in der Regel dabei auftreten. Der Übergang zu Hobby und Freizeit ist dabei sicher fließend, das Thema hier nicht unbedingt falsch eingestellt.

An Utensilien braucht es dazu höchstens einen Stecken; Augenbinden und Handschellen sind in der Schule absolut unüblich.
Ab 60 sollte schon jeder wissen, was für ihn selbst Sexualität und Freizeit darstellt.
cron