bitte, gerne geschehen - bringst einmal welche mit zum stammtisch :?: :?: :lol: :lol: :lol:
stammtisch? war i nu nie. gibts in linz einen?
aber sicher - jeden mittwoch ab 18h30 im goldenen anker, hofgasse.....

findest du oben im roten balken unter "gruppen" und da unter linz (no na...) :lol: :lol:
Also -

..ich habe immer Schinesensuppe im Haus.
Überlebenswichtich.
2 Päckchen inne Schüssel - heißes Wasser drüber und gut is.
Und schaaf.
Und satt.
Und schnell.
Und billich.
In seltenen Fällen kommt auch in meiner Küche mal etwas aus der "Tüte" zur Anwendung.
(wobei es eher mal die Bio-Gemüsebrühe aus dem Glas ist und kein Püree aus der Tüte)

Bei den meisten Mischungen und Fertigprodukten ist mir die Zusammensetzung so wenig geheuer und appetitlich, dass ich gern drauf verzichte. Diese Dinge können mir den guten Geschmack frisch verarbeiteter Lebensmittel nicht ersetzen. Das ist tatsächlich der Hauptgrund, dass ich darauf verzichte.

Und dann empfinde ich Kochen und auch schnelle Gerichte aus frischen Zutaten zubereiten als so einfach und wenig zeitraubend, dass ich das gern tue, um beim Essen ohne Zweifel und ganz entspannt genießen kann.
Tiramisu hat geschrieben: Frisches Pü ist doch fast genauso schnell fertig und vom Rest gibt es am nächsten Tag Quarkkeulchen. Nee, Pü aus der Tüte schmeckt einfach nicht "kartoffelig" genug


Also genauso schnell fertig ist mein frisches Pü nicht. Kartoffeln waschen, schälen, kochen, stampfen, würzen, dauert bei mir bestimmt einschließlich Kochvorgang für 3- 4 Personen etwa 35 - 40 Minuten. Oder gibt`s da einen Trick ?
Tütenpürree heißt Tüte auf, Wasser kochen, Milch rein, umrühren, 1 Minute warten, umrühren -fertig.
Zeitaufwand ca 5 Minuten. 
Das es kein 3Sterne-Pürree ist, ist mir klar. 
nettestierfrau hat geschrieben: Tütenpürree heißt Tüte auf, Wasser kochen, Milch rein, umrühren, 1 Minute warten, umrühren -fertig.
Zeitaufwand ca 5 Minuten. 
Das es kein 3Sterne-Pürree ist, ist mir klar. 

Mich gruselt es, wenn ich die Zutatenliste lese, soviel Chemie! Muss es denn unbedingt Püree sein? Wenn es schnell gehen muss, hat man doch Reis oder Pasta schneller zubereitet als Kartoffelpüree. Ich hebe mir zeitaufwändigere Gerichte für die Tage auf, an denen ich mehr Zeit habe.

lg Mambo
clearer hat geschrieben: Also -

..ich habe immer Schinesensuppe im Haus.
Überlebenswichtich.
2 Päckchen inne Schüssel - heißes Wasser drüber und gut is.
Und schaaf.
Und satt.
Und schnell.
Und billich.


schmeckt auch billich.
Gibts hier ab und zu mal, nennt sich Ramen und die Zutatenliste sagt's aus, mit echtem Ramen nicht zu vergleichen. :roll: Der Nachwuchs kocht es, wenn es sonst nix gibt.

und schaaf tötet in diesem Fall sämtlichen Geschmack :mrgreen:

Nee bei mir persönlich kommt kein Tütenzeugs her. Kartoffeln, Nudeln und Eier sind immer vorrätig. Auch ein Pfannkuchen geht :lol:
Mambo2013 hat geschrieben:
nettestierfrau hat geschrieben: Tütenpürree heißt Tüte auf, Wasser kochen, Milch rein, umrühren, 1 Minute warten, umrühren -fertig.
Zeitaufwand ca 5 Minuten. 
Das es kein 3Sterne-Pürree ist, ist mir klar. 

Mich gruselt es, wenn ich die Zutatenliste lese, soviel Chemie! Muss es denn unbedingt Püree sein? Wenn es schnell gehen muss, hat man doch Reis oder Pasta schneller zubereitet als Kartoffelpüree. Ich hebe mir zeitaufwändigere Gerichte für die Tage auf, an denen ich mehr Zeit habe.

lg Mambo




Ach Gottle. Und hast du schon mal die Eier gesehen, mit denen die Pasta industriell hergestellt wird? Oder machst du deine Pasta - so wie ich - auch selbst?
Der Kartoffelbrei aus der Tüte ist nicht schlecht. Muss aber nicht zu Gewohnheit werden. Und mit etwas Butter auf montiert schmeckt vorzüglich!
nettestierfrau hat geschrieben: Hallo liebe Köchinnen und Köche,
mir liegt etwas auf der "Seele". Und zwar..........
Ich koche seit Jahrzehnten, aber............nicht weil ich das Kochen so mag ,sondern weil Familie und ich Hunger haben.
So gab es gestern Kartoffelpürree, Sauerkraut mit Mettwürstchen und Schinkenwürfeln.
Jetzt kommt das Eigentliche, das Kartoffelpürree war eben aus der Tüte. Da gibt es mehrere Varianten.
Uns hat´s geschmeckt.
Zeiteinsparung, Unlust usw. lassen mich oftmals an den Regalen Maggi, Knorr,und wie sie alle heißen, stehen bleiben. Geht es Euch auch so ?


Das wundert mich jetzt- wenn Dein Sternzeichen stimmt. Stiere sind super Köche, auch die Stier- Männer. Da bringt man auch Geduld und Leidenschaft mit....
selber hab ich einen Stier- AC und bei mir wird alles frisch zubereitet, wenn möglich aus bio-Anbau. Da steh ich dann schon mal 3h in der Küche für eine Vorspeise, die in 15min verschnabuliert ist.

Gerade der Kartoffelbrei ist ein einfaches Gericht, das gut selber zu machen ist. Während die K. kochen kann frau auch was anderes machen ( Staubsaugen, Badewanne, Blumen giessen) , und wenn sie gekocht sind ist der restliche Zeitaufwand auch nicht höher als für´s Fertiggericht.
Bei Kartoffelpüree aus der Tüte bekomme ich ja wenigstens noch was für mein Geld.

Viel schlimmer finde ich die Massen von Fix-Produkten, die meistens nur aus ein paar Gewürzen, Verdickungsmitteln und Kräutern bestehen und für fast einen Euro in jedem Supermarkt in Hülle und Fülle zu bekommen sind. :wink:
Mambo2013 hat geschrieben: Mich gruselt es, wenn ich die Zutatenliste lese, soviel Chemie! Muss es denn unbedingt Püree sein? Wenn es schnell gehen muss, hat man doch Reis oder Pasta schneller zubereitet als Kartoffelpüree. Ich hebe mir zeitaufwändigere Gerichte für die Tage auf, an denen ich mehr Zeit habe.

lg Mambo



Seit wann passen Reis oder Nudeln zu den gleichen Gerichten wie K-Püree?   :roll:

Meinetwegen kann es dich jetzt gerne weiter gruseln, denn ich werde auch in Zukunft (ein paar mal im Jahr) K-Püree aus der Tüte nehmen und davon bestimmt keinen Schaden nehmen   :D  

Es kommt bekanntlich immer auf die Dosis an. 
Tarantel60 hat geschrieben: Ach Gottle. Und hast du schon mal die Eier gesehen, mit denen die Pasta industriell hergestellt wird? Oder machst du deine Pasta - so wie ich - auch selbst?

Ich verwende nur beste italienische Teigwaren aus Hartweizengries, ohne Ei.
Der Kartoffelbrei aus der Tüte ist nicht schlecht. Muss aber nicht zu Gewohnheit werden. Und mit etwas Butter auf montiert schmeckt vorzüglich!

Dann lass es dir schmecken.
WildRose07 hat geschrieben: Seit wann passen Reis oder Nudeln zu den gleichen Gerichten wie K-Püree?   :roll:

Habe ich das irgendwo behauptet? Habe ich gesagt, sie soll Reis oder Nudeln zu Sauerkraut reichen?

Meinetwegen kann es dich jetzt gerne weiter gruseln, denn ich werde auch in Zukunft (ein paar mal im Jahr) K-Püree aus der Tüte nehmen und davon bestimmt keinen Schaden nehmen   :D  
 

Warum sollte mich vor dem Gruseln, was du auf dem Teller hast? Aber nicht doch! Ich muss den Chemiebrei doch nicht essen. :wink:

lg Mambo
Lizzzi hat geschrieben: Das wundert mich jetzt- wenn Dein Sternzeichen stimmt. Stiere sind super Köche, auch die Stier- Männer. Da bringt man auch Geduld und Leidenschaft mit....

Das kann ich als Stierfrau nur bestätigen.

lg Mambo