:wink: Wozu mache ich eine knusprige Panade, wenn ich sie dann in Soße einweiche?
Die Nachbarn aus dem Westen würden jetzt sicher sagen: "weil es so lecker ist ...." Vielleicht kann ich deshalb kann ich diese Bezeichnung für schmackhaftes, delikates, köstliches, gutes, liebevoll gekochtes etc... Essen nicht leiden :oops:
Sag mal Valentein, kennt ihr denn keine Schleckermäulchen? Wenn die den Mund abwischen bleibt vom schlecker halt nur noch das lecker übrig. Was ist denn daran so schlimm? Essen aus der Tüte finde ich niemals lecker.
Wer hat denn diese alte ranzige Tüte wieder ausgegraben !

Klar - lecka - mit Konservierungsmitteln, stinkendem Fett, schön gefärbt und aromatisiert...

Wer sowas mag, soll doch!
Wachstumshormone sind auch oft drin - das ist gut gegen die Magersucht!
Fleisch aus Amerika ist besonders wirksam.

Wiener Schnitzel mit Tunke ist eine Todsünde.
Es gibt Köche, die der Meinung sind, dass die Kalorien der fettgetränkten Panade nicht ausreichen...
Auch gut - Schwerarbeiter brauchen es ordentlich konzentriert...
Wer beruflich nicht Bäume fällt oder zur Zeit Schnee schippt, wird ganz einfach von diesem leckaren Essen - fett.
Was machen die Leute eigentlich so alles mit der gesparten Zeit ?
Vielleicht mal ausrechnen was Essen aus der Tüte so an Mehrkosten verursacht (mal vom Müll ganz abgesehen). Als irrwitzigstes Beispiel möchte ich mal den Kapselkaffe anführen. Nein Danke, ich bewahre mir meine gesunden Geschmacksnerven.
Würde ich aus Tüten statt frisch kochen, würde ich so gut wie keine Zeit sparen, denn auch frisch lässt sich recht schnell kochen und günstiger als die Fertigware. Allein um die Verpackungen zu öffnen ginge unheimlich viel Zeit verloren.
Ich esse nichts Vorgefertigtes-
und kein:
Schweinefleisch
Rindfleisch
Pommes
Reis
Saucen
Pudding
Mehlspeisen
Käse
Milch
meide Zucker

Gerne:
frisches Gemüse
Fisch
Meeresfrüchte
Huhn
Lamm
Eier
Roggenbrot
Soyagetränke

Eigentlich Lowcarb
Shekinah hat geschrieben: Sag mal Valentein, kennt ihr denn keine Schleckermäulchen? Wenn die den Mund abwischen bleibt vom schlecker halt nur noch das lecker übrig. Was ist denn daran so schlimm? Essen aus der Tüte finde ich niemals lecker.


Habe gegen das Wort an sich nichts, nur gegen die inflationäre Verwendung. Zu viele Menschen bezeichnen alles was gut ist einfach als "lecker" ohne die Vielfalt der Ausdrucksmöglichleiten zu nutzen. Genauso ist es mit der Bezeichnung "cool" ... Phantasielos oder fehlender Wortschatz :?:
Valentin, wie singt Mark Forster so schön? Hey Leben ist Veränderung und jetzt hat sich halt das geändert, dass man sich so ausdrückt. Mir ist egal wie jemand sagt, Hauptsache es schmeckt und ich bin sowieso uncool.
Hat für mich etwas von Sympathiewert ... :lol:
Ach, immer diese Meckerei.
Niemand muss aus Tüten essen, Ich auch nicht.
Dennoch gönne ich sie mir ab und an.
Morgen gibt es Rahmgeschnetzeltes an Knorrtüte. :lol:
Schnetztelst du dann die ganze Tüte mit rein? Na denn, en Guete...

Meinetwegen kann Tüten- und Dosenfutter reinstopfen wer immer will, solange ich nicht muss. Geht doch.
Meine Rede.
Abgesehen davon, war das Essen heute wirklich nicht der Knüller.
Muss demnächst die Tüte wechseln. :idea:
Also ich mach Dir mal nen Vorschlag zur Güte.

Schau einfach mal bei kochen.de nach was in so einer Ramsoße drinn ist und wieviel Zeit das kostet, sowas herzustellen.

Dann guckst Du mal auf die Rückseite Deiner Tüte was da so drinn ist.

Dann überlegst Du mal, woher die immer weiter um sich greifenden Allergien und Unverträglichkeiten herkommen könnten.

Und dann machst Du mal einen Geschmacksvergleich, und wenn Dir das selbstgebrutzelte, noch besser schmeckt besteht noch Hoffnung.

Auch wenn dass jetzt vielleicht wieder alles boshaft und zynisch klingt, ich meine es ernst und spreche aus Erfahrung (zum Glück nicht aus eigener).
Bei mir gab's heute Kalbsschnitzel an Paprikarahmsauce, 'tütenfrei' wie immer, ganz ohne Bindemittel wie immer (außer etwa 2 EL Schmand und etwas Paprikapulver edelsüß), sehr gut wie immer. Gekocht samt Risi Pisi und Zuckerschoten (nicht TK) in etwa 20 Minuten.

Ich sehe halt keinen Vorteil in Packerl und Fixen. Zeitlich nicht und geschmacklich schon drei Mal nicht. Dosen- und Tiefkühlgerichte find ich noch schlimmer, da oft sehr minderwertiges Fleisch und Palmfett verwendet wird, dazu Zucker und Geschmacksverstärker.

Ich will niemanden unterziehen, kochen und essen hat für jeden eine andre Wertigkeit, nur als wohl schmeckend kann ich so was nicht stehen lassen.
cron