Jaja Gott straft sofort...
yo ,

und für notfälle könnte man auch vielleicht direkt mit dem herrn telefonieren / lassen ?

https://www.youtube.com/watch?v=mc_QQIPQ2e8

das könnte echt gegen marken-verstimmung und vielleicht sonstige abdominale zipperlein helfen ?

überigens : schon mal alternativ über den begriff " Lebensmittelpunkt " nachgedacht :?:

meiner heisst ALDI :mrgreen: :oops: :lol:

gute besserungen
der pida
Oh super, der ist bei mir gleich ums Eck, da müssten wir uns ja dort treffen... ich steck schon mal die Pfeile ein.

Lebensmittelpunkt habe ich immer für die Punkte gehalten, die beim Kauf von Lebensmitteln gutgeschrieben werden. Ist das nicht so? Schön von dir immer wieder was zu lernen.
Pass auf Shekinah, eines Tages bekommst Du von Pida eine Rechnung.
Frühlingsrollen mit Gemüse in Miniaturausgabe
20 Stück, kein Problem für mich,
230 Grad auf 10 Minuten, fertig. :)
Currywurst nach Art der Bratwurst. Mit KnaggiFix, Pommes (im Angebot) und Salat.
Geht RuckZuck. Wichtig: Bratwürste (oder Bockwurst) in Öl (manche nehmen Olivenöl) anbraten, in Scheiben schneiden und warm stellen. Dann die Soße bereiten und den Salat.

Dazu schmeckt Bier oder Kakao. Salute
Das ist viel zu umständlich Donauwaller.
Da geh ich doch lieber gleich in die „Pommesbude meines Vertrauens“. ;-)
Morgen sind mit Hackfleisch gefüllte Ofenpaprika angesagt.
Klar, Mais, Käse und die Tüten sind auch dabei.
Das Sößchen wird noch mit passierten Tomaten, Knofi und Gewürzpülverchen aufgepeppt, dazu so richtig trockenen Reis, das war's. :)
Na, ja ,in so einer Dreieckstüte
hoffe ich gleich auf eine knusprige Dönertasche von meinem *Dönerfritzen".
Bestellung ist erfolgt, Ich warte........................
Heute gab es nichts aus der Tüte, heute gab es Linsensuppe mit Mettwürstchen.
Allerdings nicht komplett aus der Dose sondern nur die Linsen als Dosenfutter.
Getrocknete Linsen als auch Erbsen und Bohnen habe ich schon seit drei Jahrzehnten nicht mehr gekauft.
Heiligabend gab es bei uns Pute mit Klössen aus der Tüte die mir genauso gut schmecken wie die, die ich in mühevoller Kleinarbeit selbst machen könnte. Für diesen kleinen geschmacklichen Unterschied lohnt sich mE der ganze Aufwand nicht. Die Zeit investiere ich lieber in andere Gerichte.
Und egal welches Fleisch/Geflügel ich auf den Tisch bringe, die Soße langt nie!! Also auch da greife ich zur Tüte :D
Ja, so ähnlich fungiere ich auch.
Das Sößchen meiner Mutter, der "Königin der Soßen", werde ich nie erreichen,
habe mich seinerzeit nicht dafür interessiert und gab mir ehrlich gesagt auch nicht die Mühe, es abzuschauen.
Ich habe es auf der Zunge, aber eben nicht mehr auf dem Teller.

Ok, das Kochen ist nicht meine Lieblingsbeschäftigung.
Drum gab es heute Hackbraten mit der Fixtüte.
Ehrenhalber will ich erwähnen, dass das Spitzkohlgemüse nach Mutters Art frisch
auf den Teller gefunden hat.
Heute abend gibt es Kartoffelecken aus der Tiefkühltüte
mit Remoulade
dazu aus einer weiteren Tüte einen gemischten Blattsalat mit French Dressing aus dem Kühlregal.
So ändern sich die Zeiten.
Ansonsten verpönte Lebensmittel in Tüten und Konservendosen aller Art
sind plötzlich zum Renner geworden.
Da fragt niemand nach Zusammensetzung und Geschmack,
ob Fertiggerichte, Billigsuppen oder Kartoffelpülverchen, alles ist aus den Regalen verschwunden.
Wie heißt es so schön, "In der Not, frisst der Teufel Fliegen."
Wie ihr wisst,
bin ich immer auf der Suche nach schnellen Gerichten ohne viel Aufwand.

Daher bestaune ich schon seit längerem Essen aus dem 3D-Drucker.
Jüngst las ich, dass ein solcher Drucker auch für Privatleute erschwinglich ist.
Nachteil, bis jetzt druckt er nur Schokolade.

Will mal mit meiner Family sprechen, ob sich die Anschaffung lohnt. :)