Vor 3 Jahren suchte ich eine Studentin, die mir für 2-3 Tage (insgesamt) im Haushalt helfen sollte. . Bin mit der Suche zum  Arbeitsamt gegangen.
Danach bekam  ich seltsamerweise ein paar Anrufe, die eine Haushaltshilfe suchten.
Habe danach mich an den Betreiber der Seite gewandt, daß ich  niemals eine Haushaltshilfe war und auch keine Beschäftigung suche.
Danach hatte ich Ruhe, habe allerdings auch nicht nachgeschaut, ob der Eintrag noch vorhanden ist.
In den letzten Wochen bekam ich telefonische Anfragen 2x   , man suchte eine Haushaltshilfe. Hab  natürlch  gesagt, daß dies ein Fehleintrag  ist.Heute bekomme ich Post von der GEZ, an Haushaltshilfe .....mit Anschreiben und Belehrung, wann man
Gebühren zu zahlen hat und  ich soll bitte den beigefügten Antrag ausfüllen und unterschreiben. 
Na, das geht doch zu weit, 1. zahle ich  GEZ Gebühren  und 2. bin ich auch keine Haushaltshilfe und mit meinen 70 Jahren, habe ich auch nicht vor d ieses zu tun.
Ich werde denen  einen Brief schreiben und hoffe  daß das damit erledigt ist.
Was kann man gegen solche falschen Einträge tun?