Liebe Leute, ich eröffne jetzt mal mit Fragen. Erinnert euch, was ihr als Kinder wissen wolltet, keine Frage war zu blöd, sie kamen ganz unbefangen.
Später habt ihr euch nicht getraut, denn vielleicht hättet ihr das ja schon wissen müssen...
Wie auch immer fiel mir heute die Frage ein,

ob es Studien gibt, dass sich nach Organ- Herztransplantationen die Persönlichkeit, oder etwas an der Persönlichkeit ändert? :?:
Oder ob jemand mit 90 Jahren aus Spaß in einer Wiese noch herumkullert, :?:
Welche Geschmacksrichtung höchstes Wohlbefinden hat :?: usw.

Natürlich kann man drauf eine Antwort geben, vielleicht weiß wer eine. Aber wer eine Antwort weiß, sollte gleich wieder eine Frage haben... :wink: :P
Was die Fragen im Bezug auf die Transplantationen und auf die 90-jährige Person betrifft, so kann ich mangels Betroffenheit keine Antwort geben. Allerdings kugle (so sagen wir dazu) ich auch mit meinen 73 Jahren gerne auf Wiesen herum und hoffe, es auch noch mit 90 machen zu können.
Auf die Frage des Wohlbefindens diverser Geschmacksrichtungen wirst Du wahrscheinlich von 100 Personen ca. 75 verschiedene Antworten bekommen, weil es nicht sachlich bzw. objektiv zu beantworten ist.

Meine neue Frage, auf die ich bis jetzt keine schlüssige Antwort bekommen habe, lautet:
Warum haben Wasserläufe in unserer Sprache verschiedene Artikel?
DER Rhein, DIE Donau,
DER Inn, DIE Salzach,
DER Neckar, DIE Mosel,
DER Main, DIE Elbe,
DER Lech, DIE Drau .... usw.
Es kann meiner Meinung nach sicher nichts mit der Größe des Wasserlaufs zu tun haben, also woran liegt es?
Kommentar zu dieser Antwort ----aus dem Netz kopiert....!

Malve (w) am 01.06.2012


das liegt daran, dass die Namen der Flüsse aus sehr verschiedenen historischen Epochen und Sprachen stammen. Die Germanen haben z.B. eher weibliche Namen ausgesucht, die Römer eher männliche Namen.


Da ich keine neue Frage habe..
vielleicht will mir Jemand sagen, warum es heute regnet!
:oops: :D
Warum hieß eine Naturkatastrophe el nino (krieg die Welle nicht drauf),
denn das ist span. das Kind, auch Christkind?
https://de.wikipedia.org/wiki/El_Ni%C3%B1o

El Niño (span. für „der Junge, das Kind“, hier konkret: „das Christuskind“) nennt man das Auftreten ungewöhnlicher, nicht zyklischer, veränderter Strömungen im ozeanographisch-meteorologischen System (El Niño-Southern Oscillation, ENSO) des äquatorialen Pazifiks. Das Phänomen tritt in unregelmäßigen Abständen von durchschnittlich vier Jahren auf. Der Name ist vom Zeitpunkt des Auftretens abgeleitet, nämlich zur Weihnachtszeit. Er stammt von peruanischen Fischern, die den Effekt aufgrund der dadurch ausbleibenden Fischschwärme wirtschaftlich zu spüren bekommen.

Genau wegen des Christkinds heißt es so ;)
Ich danke dir und wollte das Thema allgemein bekannt machen.
Ebenso auch die Frage, warum Wettertiefs einmal Männer- und einmal Frauennamen bekommen.
Danke für die Antwort bzgl. der Artikel für Wasserläufe.
Ich hätte noch eine Frage auf die ich bislang keine Antwort gefunden habe:
Nahezu alle Hunderassen sind männlich, mit zwei Ausnahmen:
DIE Dogge und
DIE Bracke (wobei lt. Duden auch DER Bracke richtig ist)
Sonst sind mir nur Hunderassen mit männlichem Artikel bekannt, wie z.B.
DER Pudel
DER Schnauzer
DER Terrier
DER Spaniel usw.
Warum?
Gibt es noch andere Rassen mit weibl. Artikel?
Das mit der Dogge und Bracke könnte damit zusammenhängen, dass beide Hunderassennamen auf "e" enden. Da gibt es häufig das Femininum. Ist also eine rein linguistische Entscheidung...
@Ibinda
danke für Deine Erklärung, daran dachte ich ursprünglich auch, aber da ist doch
DER Pekinese
DER Border Collie
DER Schipperke
DER Beagle
und bestimmt noch andere die auf -e- enden.

Wahrscheinlich auch nur so eine Eigenheit unserer Sprache
Das ist so unerklärlich wie Bruder Sonne, Schwester Mond....
oder wisst ihr, warum das in allen romanischen Sprachen verdreht ist?
wieso Bruder Sonne und Schwester Mond? Wir sagen doch DIE Sonne und DER Mond, genauso wie im Französischen und Italienischen (andere kann ich nicht)passt doch irgendwie nicht zusammen.
Ist aus dem Sonnengesang vom hl. Franziskus.
la lune (frz,) Mond
le soleil
la luna, der Mond spanisch
el sol, Sonne
il sole, ital.
la luna

nein, es stimmt nicht mit unseren Artikeln überein :wink:
@hawaiii

la Luna
il Soleil ... jeweils in der jeweiligen Sprache, so kenne ich das auch ...


darf ich dann jetzt einmal fragen, was ein Häschtäck ist? wozu nutzt man ihn, was bewirkt er?
Das zu erklären wäre hier zu umständlich. Gib bei Google "Was ist ein Hashtag?" ein, aber ganz verstanden habe ich das auch nicht.
Fachchinesisch :wink:
ValentinAK hat geschrieben: @Ibinda
danke für Deine Erklärung, daran dachte ich ursprünglich auch, aber da ist doch
DER Pekinese
DER Border Collie
DER Schipperke
DER Beagle
und bestimmt noch andere die auf -e- enden.

Wahrscheinlich auch nur so eine Eigenheit unserer Sprache

Ich glaube, bzw. habe die Erfahrung, dass es so ziemlich das Frustrierendste ist, sich über die Artikelauswahl den Kopf zu zerbrechen. Beagle und Collie sind ohnedies englische Rassebezeichnungen, haben also in der Herkunftssprache weder männlich noch weibliche Bezeichnung. Pekinese ist entweder der Chinese aus Peking oder der Peking-Palasthund (was wohl die ursprüngliche Bezeichnung ist).
Schipperke ist belgisch für das Schäferchen (Schäferhündchen), sollte also sächlich sein.
Es ist zum Haare-Raufen. (Besser wäre Hunde kraulen :lol:
cron