Es ist schön hier
(GEM)- EINSAM über
*Gemeinsam das Positives Denken üben...*
und uns (gem)-einsam unterhalten

Ja das Alphabet hat nur eine begrenzte Buchstabenauswahl, aber eine unbegrenzte Denk- oder Ansichts- Auswahl dass nicht immer zu einem gemeinsamen positiven Gedanken des DENKENS führt
Hab nur nachgedacht???
Shekinah hat geschrieben: Die Macht der eigenen Gedanken ist kräftig genug, um die Festplatte im Gehirn neu zu überschreiben, da braucht es gar keine Hilfsmittel dazu.



Hier irrst Du Dich ein wenig, denn es gibt nicht Gutes es sei denn man tut es.
Das Tun schlägt immer das reine Glauben
Ich sehe das so wie Shekinah.

Wer kennt nicht die fatale Nach-unten - Spirale des negativen Denkens!
Das knn einen tief hinunter ziehen bis zur völligen Verzweiflung.

Und genauso wie die negative kann auch die positive Spirale funktionieren.
Man muss dabei nur aufpassen, dass man nicht in eine Schönfärberei voller Illusionen gerät.
Das funktioniert dann eher wieder in die Richtung hinunter...

Ein wichtiger Punkt beim Positiven Denken ist das Akzeptieren mancher Bösigkeiten, die das Leben so mit sich bringt.
Das allein ist schon ganz schön schwierig...
Ich sehe das mehr so wie Fumaria: Das Positive Denken sollte auch zum Positiven Handeln führen.
Positiv denken allein hilft nicht viel , wenn es nicht in die Praxis umgesetzt wird.
Milafranzi hat geschrieben: Ich sehe das mehr so wie Fumaria: Das Positive Denken sollte auch zum Positiven Handeln führen.
Positiv denken allein hilft nicht viel , wenn es nicht in die Praxis umgesetzt wird.



Ein russisches Sprichwort lautet: "Depessionen sind Krankheit fauler Hände!!"

Sind dann trübe Gedanken vielleicht durch gelangweilte Hände bedingt??
Um die Festplatte im Gehirn (genau wie beim PC) zu überschreiben braucht es keine Gerätschaften wie behauptet. Dieses und auch andere Geräte sind Geschäfgtemacherei und völlig überflüssig. Genau wie beim PC, der nach neuem Beschreiben der Festplatte dann genau das ausführt, was neu geschrieben wurde, führt auch das Hirn das aus, was da neu abgespeichert wurde. Wenn also die neue Denkweise im Hirn abgespeichert ist, führt dieses dann genau diese auch aus und führt zu entsprechendem Handeln. Handeln ist dann die logische Folge.
Meinst du wirklich?
Ich versuche mich immer wieder im Positiven Denken, aber das Handeln erfordert weit mehr Energie. Und da bin ich dann oft zu träge.
Einen Automatismus habe ich jedenfalls noch nicht bei mir festgestellt!
ich habe hier jede Menge Theorie gelesen....

denn wer wirklich zeitlebens mit diesen Abstürzen leben und sie überwinden muss, sieht das evtl. etwas anders.....

es ist zeitlebens eine große Kraftanstrengung....
und manchmal glaubt man, keine Kraft mehr zu haben, um seine spärlichen Glückshormone aktivieren zu können....

zeitlebens gehe ich dagegen an.....
vielleicht bin ich deshalb heute - relativ - stark ?.... :wink:
Nicht versuchen - tun. Wer versucht der scheitert. Wer tut, hat Erfolg.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass das auch Vera Birkenbihl gepredigt hat. Vielleicht glaubt ihr der ja mehr als mir.


Und natürlich gibt es 1000 Ausreden, um nichts ändern zu müssen, sonst hätte man ja nichts mehr zu jammern.
Shekinah hat geschrieben: Und natürlich gibt es 1000 Ausreden, um nichts ändern zu müssen, sonst hätte man ja nichts mehr zu jammern.


Genau deswegen braucht man doch die Radionikmaschine, denn die wird einfach mit der gewünschten Affirmation eingestellt und arbeitet über das eigene Unterbewußtsein auch gegen den inneren Schweinehund. Die AKTIVE Nutzung "überschreibt" alle Zweifel, wenn man das Radionikgerät wirklich benutzt
Genau das ist das negative an so Geräten, sie überschreiben einfach so. Der Mensch soll selber diese Arbeit ausführen und nicht Maschinen oder andere Menschen an der Festplatte des Gehirns herumbasteln lassen. Fremdsuggestion ist der erste Schritt zur Manipulation und das ist nicht der Sinn der Sache. Geräte kosten ein Menge Geld, obwohl sie völlig unnötig sind.

Erfolgreich umschreiben kann nur wer wirklich will. Wem diese Arbeit zuviel ist, der darf natürlich weiterhin unzufrieden vor sich hin leben und jammernd die Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Dieses Recht bleibt jedem erhalten.
Wenn ich mich recht erinnere, hat schon Wilhelm Reich so eine Glücksmaschine erfunden - das Orgasmotron oder so ähnlich.
Der Willi Reich ist etwas aus der Mode gekommen - seine Vegetotherapie war aber in den 70ern sehr populär.
Shekinah hat geschrieben: Erfolgreich umschreiben kann nur wer wirklich will. Wem diese Arbeit zuviel ist, der darf natürlich weiterhin unzufrieden vor sich hin leben und jammernd die Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Dieses Recht bleibt jedem erhalten.

Das ist richtig, Shekinah. Mir fällt dazu noch ein: Einem Menschen, dem eine solche Arbeit eher Lust ist, wird sie vermutlich nie zu viel werden. Anderen Menschen ist das Jammern eine Lust, die ihm nie zu viel wird. Und da es Menschen gibt, die mit Lust sich eines Jammernden annehmen, könnten sich am Ende sogar alle Kreise zu einem funktionierenden "Gesamtorganismus" schließen. Manchmal glaube ich sogar, dass wir uns alle so brauchen, wie wir in genau diesem Augenblick sind. Klar, auch das ist nur eine temporäre Gedankenkonstruktion, doch sie fühlt sich so beruhigend positiv an.
>>[quote="Shekinah"]Genau das ist das negative an so Geräten, sie überschreiben einfach so. Der Mensch soll selber diese Arbeit ausführen und nicht Maschinen oder andere Menschen an der Festplatte des Gehirns herumbasteln lassen. Fremdsuggestion ist der erste Schritt zur Manipulation und das ist nicht der Sinn der Sache. Geräte kosten ein Menge Geld, obwohl shttp://radionics.magix.net/tablet/VRI/index.htmlie völlig unnötig sind.<<


Wer kennt sie nicht die tibetischen Gebetsmühlen oder die im Wind flatternden Gebets-Stoffbänder mit ihren Inschriften und Segensprüchen, Oder den Rosenkranz den ich auch dazu zählen möchte. Die kosten nicht viel und ich baue die meisten meine Geräte auch meistens selbst.
Man findet sie jedoch auch im Internet

http://radionics.magix.net/tablet/VRI/index.html


>>Erfolgreich umschreiben kann nur wer wirklich will. Wem diese Arbeit zuviel ist, der darf natürlich weiterhin unzufrieden vor sich hin leben und jammernd die Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Dieses Recht bleibt jedem erhalten.<<

Mit einem Radionikgerät kann man eben auch Tiere uhd Pflanzen behandeln und was das wichtigste ist alle Hopamittel selbst herstellen, wenn man die entsprechenden Zahlen-Codes hat.
registrieren und jammern sind zwei paar Stiefel....
denn nur wenn man seine (körperlichen und seelischen) Defizite registriert und erkannt hat, kann man dagegen angehen....

wer von uns hat keine Defizite ?

hier kommen viele User sehr stark rüber.....
leider beschleicht mich immer öfter das Gefühl, dass nur wenige Menschen es schaffen, in ihrem Innersten ehrlich zu sich selber zu sein.....
zudeckeln ist leichter....
die Schwachen und Jammerer - das sind nicht wir - das sind die Anderen... :wink: