Hallo zusammen,
Hier machen viele Interessante Sportarten. Da frage Ich mich ob da auch die Kampfssportler bei sind. :D Ich für meinen Teil betreibe seid ca. 30 Jahren Judo. Mit Unterbrechungen allerdings. Vielleicht hat ja der eine oder andere Lust auch damit anzufangen. :wink: Wo oder wie trainieren die anderen ?

Über Antworten würde Ich mich freuen auch zum Austausch von Erfahrungen.
Ich gehe mal davon aus, dass sich die Altersgruppe, die sich hier in dem Forum überwiegend aufhält, schon längst von dem zermürbenden Geschlechterkampf verabschiedet hat und die jeweils andere Spezies nunmehr so nimmt, wie sie ist. Die Schlachten sind geschlagen, nun ziehen Mann und Frau gemeinsam und friedfertig Hand in Hand aus der Arena des Lebens in den Box-Stall des Universums hinaus, um dort paradiesischen Zeiten - ohne jedweden Kampf und Streit - entgegenzusehen
@hauke
Bei der Ausübung von Kampfsport heutzutage geht es seltenst um das tatsächliche körperliche "Schlagen von Schlachten".
Ein immer noch leider verbreitetes Vorurteil der völlig Uninformierten.
Ein wirklich im Leben stehender Mann weiß i.d.R eine Frau mit Körperspannung, wachem Geist und Tatkraft zu schätzen. Das läßt auch in den späteren Jahren nicht nach.
Vor allem hat Judo und ähnliche Kampfsportarten absolut nichts mit Geschlechterkampf bzw. Kampf im Sinn von aggresiver Auseinandersetzung zu tun. Wie jeder Sport, unabhängig davon welche Altersgruppe ihn ausübt, hat auch dieser ganz andere Zielsetzungen und sicher nichts mit Arenen und/oder Boxringen zu tun.
@curry55
Wenn schon "Geschlechterkampf" dann käme er für mich nur auf intellektueller Ebene in Betracht, genau in dem von dir angesprochenen Sinn :D
Generell ist es immer eine Sache wie man einen Kampfsport ausübt. Großer Fehler immer gleich an Wettkämpfe zu denken bzw. Kämpfe. Wobei es auch hier reichlich Veteranen Turniere gibt. Da sind auch die ü50 und ü60 dabei. Sogar teilweise ganz schön viele.
Ich nehme ganz ganz selten an Kämpfen teil. Mir macht das erlernen von neuen Techniken Spaß und das vermitteln von Techniken.

Im allgemeine gehen viele einfach zum Training weil es Spaß macht, man etwas neues lernen will oder seine Motorik verbessern will. Ich weiß von Vereinen die Sturzprophylaxe für Senioren anbieten. Grundlage dafür ist die Falltechnik aus dem Judobereich.

Sport ist immer gut wenn man den vernünftig ausübt.
Akido,
mein Kampfsport seit dem Jahre1980.
https://youtu.be/aV7tG8Uj7xQ