Echte Freunde sind wie Diamanten !
Sehr selten aber dafür um so wertvoller. echte Freunde zeigen sich erst in der Not in der Zeit wo man u.U. plötzlich allleine ist.
Nicht umsonst gibt es den Spruch in der Not gehen Tausend auf ein Lot
Ich habe es zweimal erfahren müssen und es sind im Endeffekt wirklich nur eine Handvoll übrig geblieben aber das ist genau der Punkt, da ist der einzelne Wertvoller als alle Bekannten vorher, wir gehen jeder für den anderen durch das Feuer wie man so schön sagt. , wir können uns auf den anderen verlassen da spielt auch die teilweise große Entfernung keine Rolle.
Regio Gruppe Schwerin
Ein Leben ohne Freunde ist wie eine weite Reise ohne Gasthäuser (Demokrit)
@schorses
... Diamanten sind selten und sehr teuer wie Freunde.
nicht teuer, sondern kostbar :!:
Freunde sind mehr wert als Diamanten und man kann glücklich sein wen man welche hat - hab viele nach meinen Unfall und der Diagnose Querschnitt verloren und da erst gesehen was und wer die RICHTIGEN Freunde sind auf die man auch DANN noch zählen kann !
Richtige Freunde gibt es nur sind so selten geworden .
Freundschaften muss man pflegen, von nix kommt nix :wink:
@Hawaii.70weibl.
pflegen ist wichtig aber ab bestimmten Alter verabschieden sich manche, so ist das Leben.
@_SPHINX_ ,ich wünsche Dir von Herzen, dass es Dir gelingen möge, irgendwann auch mal irgendetwas ein wenig positiver zu sehen als ich es bisher von Dir hier gesehen habe.

Und dann verstehe ich irgendwie nicht, dass Du grundsätzlich betonen mußt, dass Dich ein Thema nicht interessiert. Normal wäre in so einem Falle, einfach die Gosche zu halten :!: :!: :!:
In Facebook-Zeiten wird mit dem Begriff Freunde sehr locker umgegangen, ein Grund, warum ich dort nicht zu finden bin. Hab kein Interesse an 100 Freunden und Freundschafts-Anfragen von Unbekannten oder Leuten, die ich einmal im Jahr sehe, denen ansonsten aber egal bin. :(
Ich habe eine Handvoll echter Freunde, man trifft sich regelmäßig, sorgt sich um sie und hilft sich gegenseitig bei Bedarf und das teilw. seit 30 Jahren.
Ja, es gibt sie noch, die richtigen Freunde und wer einen Freund/eine Freundin haben will, muss zuerst selbst einmal Freund/Freundin sein. :D
Ich habe auch mit vielen sogenannten Freunden nur noch per Internet oder Handy Kontakt, seit es Facebook und whatsapp gibt. Es ist so traurig, aber ich habe in meinem persönlichen Umfeld die Erfahrung gemacht, dass es nur noch wenige echte Freundschaften gibt. 
Hier geht doch Qualität vor Quantität. Lieber ein paar echte Freunde als einen Schwanz von Mitläufern, mit denen im Ernstfall nicht zu rechnen ist. :wink:
Tja, da ich intensiver Biker bin, habe ich eine ganz andere Einstellung zu Freundschaften. Wir in unserem Motorradclub beweisen unsere Freundschaft zu unseren Brüdern und Schwestern fast täglich, auch im hohen Alter. Wenn jemand in Not ist, wird geholfen. Wenn Freude zu teilen ist, wird geteilt. Habe so etwas nie im normalen Leben erleben dürfen. Seit 11 Jahren bin dieser Gemeinschaft eng verbunden. Wir reisen gemeinsam, wir lachen gemeinsam, wir trauern gemeinsam. Das Bild vom Rocker hat sich für mich gewandelt. Ich muss allerdings ergänzen, dass bei uns Männer und Frauen gleichberechtigt sind. Grundvorraussetzung, dass ich dabei bin. Dies ist nicht bei allen Motorradclubs der Fall.
traveler, es ist schön, wenn sich aus einer Interessensgemeinschaft eine echte Freundschaft entwickelt. Dasselbe gilt auch für Wohngemeinschaften, Hundebesitzer, Schrebergärtner..... :D
Hawaii, dein Satz vom 31.10.2015 :
"Ja, es gibt sie noch, die richtigen Freunde und wer einen Freund/eine Freundin haben will, muss zuerst selbst einmal Freund/Freundin sein."
finde ich goldrichtig. Es ist halt immer ein Geben und Nehmen, sonst wird das nichts. Und was für eine Freundschaft zählt, gilt für eine Partnerschafts erst recht.

VN_treveler, bei dir hat mir besonders gefallen:

Wenn jemand in Not ist, wird geholfen. Wenn Freude zu teilen ist, wird geteilt......
Wir reisen gemeinsam, wir lachen gemeinsam, wir trauern gemeinsam.

Und auch das sind genau die Werte die für eine Freundschaft/Partnerschaft zählen.

Man muss nicht jede Stunde des Tages gemeinsam verbringen, jeder sollte auch seinen Freiraum haben, aber Freud und Leid gemeinsam teilen macht eine Freundschaft/Partnerschaft aus.
hawaii.70weibl. hat geschrieben: Hier geht doch Qualität vor Quantität. Lieber ein paar echte Freunde als einen Schwanz von Mitläufern, mit denen im Ernstfall nicht zu rechnen ist. :wink:


Genauso sehe ich es auch, da wird nichts gegeneinander aufgerechnet. Da bin ich vor Ort wenn ich gebraucht werde und umgekehrt ist es genauso.
Wenn ich schon höre: Ja aber oder das tut mir aber leid da bin ich schon unterwegs weiß ich was das Stündlein geschlagen hat.
Für einen echten Freund stelle ich auch mal eigene Interessen zurück.
Regio Gruppe Schwerin
Ein Leben ohne Freunde ist wie eine weite Reise ohne Gasthäuser (Demokrit)
cron