Ja Donna, geht mir auch so!
Ambe44 hat geschrieben: Über das "junge Frau" kann ich ohne weiteres mit einem lockeren Spruch hinweggehen ... richtig wütend macht es mich aber, wenn irgendsoein Möchtegern-Macho "gute Frau" zu mir sagt und meint, er müsse mir mit seinen (von mir gar nicht gewünschten) Erklärungen hilfreich unter die Arme greifen :mrgreen:



..mit ergeht es genau so.....
aber so ein "gute Frau" in einem gönnerhaften Ton, da sehe ich rot, da kann es sein, dass ich eine kompetente Person verlange, die mich weiter berät oder ich verlasse so ein Geschäft auf Nimmerwiedersehen :roll:
delfin777 hat geschrieben: EAV - Küss Die Hand Schöne Frau

https://www.youtube.com/watch?v=M22A1a_tZXA



lache, so ähnlich kenn ich das auch, aber noch etwas anders .....

küss die hand schöne frau
ihre augerln san so blau
küss die hand
und das bezaubernde arscherl

sorry, so kenne ich das :D :D :D :D

ich hoffe, das fällt jetzt nicht unter pornografie???????
musicman100 hat geschrieben: Also Donna, ich seh es auch so...versetze dich mal in die Lage des Mannes, der dir begegnet und dich ansprechen möchte. Da gibt es die Frauen gleichen Alters, die da sehr fit, quirlig und nicht zuletzt noch sehr attraktiv erscheinen, dann gibt es natürlich auch die Frauen, die mit..sagen wir 50 J. nicht mehr so fit unterwegs sind (durch Krankheit oder sonstige Umstände) bedeutend älter aussehen als sie sind, dann gibt es eben für einen gut erzogenen Mann, egal welchen Alters eigentlich nur noch die Möglichkeiten, entweder junge Frau..oder aber gute Frau zu sagen. Das ist in meinen Augen einfach nur ein Gebot der Höflichkeit...und hat mit verar.....nichts, aber auch gar nichts zu tun. Dann gibt es auch bestimmt noch die ganz vorwitzigen die dann auch noch...schöne Frau sagen. Bitte nimm es einfach wie es ist und wenn du dabei auch noch die Betonung richtig deutest....wirst du wissen wie es gemeint ist... :wink: :wink:



aber ein metzgerverkäufer kann doch auch sagen .......welches schweinderl hättens gerne?

also, ich glaube, wenn nochmal jemand junge frau zu mir sagt, dann muss ich nur noch lachen, und an hier denken
DonnaToscana hat geschrieben: wie empfindet ihr das, wenn das jemand zu euch sagt.
egal ob jetzt 10, 15 jahre jünger oder einiges älter?

Wie lautet die Alternative? Wie will/soll man angesprochen werden? Der Italiener sagt "Seniora", der Franzose "Madame", beides ist eine vollwertige Ansprache, da braucht nichts dazu; aber im Deutschen "Frau, was wünschen Sie, was kann ich für Sie tun" hört sich komisch an, "gnädige Frau" ist unterwürfig, "schöne Frau" hört sich nach einem Flirtversuch an und wäre bei einer Frau, die ihre beste Zeit ganz offensichtlich hinter sich hat, auch einigermaßen daneben.

Also was ist die Alternative? "Hallo Sie da"? :wink:

lg Mambo
Ich würde jedenfalls eine Frau nicht mit "junge Frau" anreden,
ganz egal, wie alt sie ist...und wenn sie offensichtlich nicht mehr jung ist,
erst recht nicht. Ich finde, das gehört sich nicht.
Es hat sich aber teilweise eingebürgert und man kann davon ausgehen,
dass es nicht böse gemeint ist.
Jemanden von vorne herein mit Du anzureden ist auch nicht böse gemeint,
muss man aber auch nicht gut finden....
ich gehe auch nicht davon aus, dass es böse gemeint ist, aber ich finde auch, es gehört sich nicht.
und wenn es keine ansprache namentlich in einem geschäft zum beispiel gibt, kann doch der verkäufer sagen....was möchten sie bitte, was wünsche sie, oder in dieser richtung ....

ok, ich habe mich dann auch noch nett mit dem verkäufer unterhalten und ihm dazu meine meinung gesagt, und er sagte dann wiederum, sie wirken aber noch jung, (naja, ich weiss auch wie alt ich bin) aber es passiert eben häufiger ......es scheint ziemlich üblich zu sein .....

na, mit oma möchte ich auch net angeredet werden, obwohl ich eine bin .....aber nicht nur .....

ich rede auch niemanden mit opa an, oder mit "junger mann" egal ob er alt oder jung ist,

naja, es gibt wichtigeres im leben ......

highlights vom see
    ... hallo, junge Frau ....

    Also in Wien - findet man das nicht so krass - wenn man so angesprochen wird.
    Sagts ein alter Herr zu mir - - antworte ich lächelnd: " hallo - alter Chameur"
    oder ich sage: " sie Schmeichler sie" ...
    bei einem jungen Herren sage ich: "oh" - "was wollen sie trinken? "
    Es kommt auf die Situation an - generell - nehme ich das locker - wie soviel im Leben.
    Jedoch - je älter ich werde - desto weniger hört man es - irgendwie schade - ......
also, ich werd gerne mit "mei hoserl" angesprochen .......... :D :D
Mambo2013 hat geschrieben:
Wie lautet die Alternative? Wie will/soll man angesprochen werden? Der Italiener sagt "Seniora", der Franzose "Madame", beides ist eine vollwertige Ansprache, da braucht nichts dazu; aber im Deutschen "Frau, was wünschen Sie, was kann ich für Sie tun" hört sich komisch an, "gnädige Frau" ist unterwürfig, "schöne Frau" hört sich nach einem Flirtversuch an und wäre bei einer Frau, die ihre beste Zeit ganz offensichtlich hinter sich hat, auch einigermaßen daneben.

Also was ist die Alternative? "Hallo Sie da"? :wink:

lg Mambo



...habe mal gegoogelt. Gar nicht einfach eine Aussage über eine korrekte offizielle Anrede im Alltags- und Geschäftsleben zu finden.
Aber war es nicht früher mal "meine Dame" bzw. "mein Herr".
Wenn ich im Geschäftsleben mit einer 50 plus Frau zu tun hätte, würde ich sicher
eher fragen: "Meine Dame, wie kann ich Ihnen helfen?"
...als "junge Frau, watt haben wer denn für`n Wunsch?"...;-)
Also wenn mich jemand mit meine Dame ansprechen würde, dann hört der postwendend: Ich bin nicht ihr Eigentum. Aber meist erübrigt sich eine Anrede, freundliche Begrüssung wie hallo, grüezi, oder wie gebräuchlich genügt doch. Jedenfalls für mich.
und was machst du, wenn du mal dort bist, wo französisch gesprochen wird, Madame? ;-)
Auch französisch sprechen?
@Shekinah

...ich versuch´s mal...hatte nur 2 Jahre französisch...also:

"Je ne suis pas votre propriete!"
...der würde sicher schmal gucken ;-)
@shekina
Vielleicht siehst du das zu verbissen.
Es sind "Resthöflichkeitsfloskeln" die aus einer Zeit übriggeblieben sind, als die Menschen noch überwiegend höflich und respektvoll miteinander umgegangen sind.
Allein schon die Auslegung, dass dich jemand als sein Eigentum ansieht, nur weil er "meine Dame" sagt, zeigt schon, wie "verbiestert" in der heutigen Gesellschaft mit Menschen umgegangen wird, die noch über die übliche "Etiquette" aus den 50igern verfügen.
Es wird sozusagen aus einer ehrenvollen Anrede, eine negative Absicht konstruiert.
Etwas, was in der heutigen Zeit die meisten aus dem ff beherrschen ist, etwas Positives ins Negative umzukehren.
Kein Wunder dass die Menschen immer mehr verrohen.

Neulich im Bus:
Ein älterer Herr gedankenversunken, seinen Blick auf einen imaginären Punkt gerichtet, wurde von einem Jugendlichen angemacht: Was guckst du Alder, willst du mich provozieren oder was?
Der Mann wusste gar nicht wie ihm geschah und schaute ängstlich in eine andere Richtung.

Dagegen ist doch ein: hallo junge Frau, geradezu erfrischend.