Hallo
wer hat Erfahrung mit Uganda und Ruanda
würde gerne Informationen austauschen
Wenn es wieder möglich ist dorthin zu reisen, solltest du auf alle Fälle die Gorillas dort besuchen!
Ja und in Uganda gibt es schon die neuen Gummibärli in Ferrarirot
supermegaultrageil looool!!!!!
:lol: :lol:
aquilla hat geschrieben: Ja und in Uganda gibt es schon die neuen Gummibärli in Ferrarirot
supermegaultrageil looool!!!!!
:lol: :lol:



Wolltest du jetzt witzig sein oder hast du irgend etwas konsumiert???
Hallo,

ich habe Uganda bereist von den Nilfällen bis nach Ruanda, entlang der Grenze zum Kongo. Ja, ich habe auch Gorilla Trecking gemacht. Extrem anstrengend im Dschungel in 2500m Höhe. Wenn Du möchtest, dann melde Dich und wir können telefonieren.
Wohl wahr, dass die Tour extrem anstrengend war, aber war es nicht ein erhebendes Gefühl, als es geschafft war?

Das wollte ich dem TE u.a. auch nahelegen, aber er ist wohl doch nicht so interessiert wie es den Anschein hatte.

Er weiß nicht, was ihm entgeht!
Hallo medianne, du hattest mir vor längerer Zeit den Tipp gegeben, mit dem Trekking nicht so lange zu warten. Wir waren letztes Jahr in Uganda und es war extrem anstrengend. Um so größer war der Moment, als wir vor dem Silberrücken standen. Ich bin echt stolz auf mich, die Anstrengung geschafft zu haben und
Wer weiß, wie das Reisen nach Corona wird.
@Erdhoernchen, das ist ja toll, dass ihr diese Tour tatsächlich wahrgemacht habt. Dieses Erlebnis inklusive der Strapazen wird man sein Leben lang in Erinnerung behalten.

Wir gerieten damals plötzlich an eine Gorillafamilie, Vater, Mutter, Baby und 2 Halbwüchsige, die ein paar Meter vor und etwas oberhalb von uns herumbalgten.

Eines fiel dann plötzlich einem Mann unserer kleinen Gruppe direkt vor die Füße, drehte sich um und versetzte diesem Mann .einen Klaps auf den Po und sprang die kleine Anhöhe wieder hinauf. Unvergeßlich, aber für ein Foto leider zu schnell.