Hallo,

wie kann man denn Horoskope selbst erstellen. Was ist dafür die Grundlage? Welche Eckdaten muss man kennen?
Ein Horoskop Selbst zu erstellen ist sehr aufwendig und erfordert einiges Wissen
und sollte richtig erlernt werden.
Es gibt aber sehr gute Programme, da erfordert es nur noch das Eingeben von den eigenen Daten, allerdings benötigt man da auch wieder soviel Wissen, um es richtig für sich zu interpretieren.

Gruß Waltraud
Ein Horoskop kann man heute elektronisch in Sekunden erstellen: Datum, Uhrzeit und Ort eingeben, jedes dafür vorgesehene Programm erstellt das wie von Zauberhand!
Und dann?
Es ist ein sehr großer Unterschied, ein Horoskop auf diesem Wege zu erstellen, dann aber es auszuwerten!

Sogar hierfür gibt es Software, einige recht gute (bis miserable), aber es sind nur einzelne Bausteine in einem riesigen Mosaik beschrieben, die keine Gesamtschau erbringen können. Oft genug sogar in Widersprüche verwickeln, weil viele Punkte damit nicht erfaßt werden können...
Im Grunde genommen ist es so, daß mit diesen losen Bausteinen nur wieder derjenige arbeiten kann, der Astrologie "erlernt" hat...!
ok, und wie und wo kann man das erlernen. Ich möchte solche Horoskope http://www.horoskopbox.de/sternzeichen-partner/jungfrau.html irgendwann erstellen können?
Jene Seite, die du hier verlinkt hast, beinhaltet kein Horoskop, sondern ausschließlich sog. astrologische Texte mit Pauschalaussagen.
Wenn schon jemand die astrologischen Tierkreiszeichen "Sternzeichen" nennt, dann hat das wenig mit Astrologie, sondern mit Sterngucker-Unterhaltungs-Journalie zu tun!

So sieht ein Horoskop aus:
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/c ... trolog.png

Und so eine bildliche Momentaufnahme eines bestimmten Zeitpunktes kann man entweder von einer Software sekundenschnell auf den Bildschirm kommen lassen, oder über Stunden manuell selbst auf Papier bringen. Dazu braucht man dann astronomische Daten, die sog. Ephemeridentabellen...die gibt es auch online.

Wenn nun so ein Horoskop bildlich erstellt ist, kann man an die astrologische Auswertung gehen...
Sofern man Astrologie erlernt hat! Das dauert in der Regel einige Jahre...
Wer Kosten scheut, kann sich auch mit dem nötigen Fleiß über Literatur autodidaktisch ausbilden.
Aber weder das eine, noch das andere ist in 3 Wochen Schnellkurs erreicht...

Es gibt den DAV Verband (Deutscher Astrologenverband), dort kann sich ein Interessent informieren.
Im Internet gibt es eine Vielzahl von Ausbildungsvorschlägen.

Übrigens für alle, die Interesse haben: Astrologie hat nichts mit Magie oder Hellseherei zu tun, man braucht dafür keine besonderen mystischen Fähigkeiten. Es ist schlichtweg eine Bildersprache, die man übersetzen lernen kann. Eine besondere Art von Fremdsprachenkenntnisse...

Wichtige Ergänzung: die sog. "Sterne" (bzw. Planeten + Sonne + Mond), die hierzu lediglich sinnbildlich gebraucht werden, senden keine speziellen "Strahlen" zu uns, denen ist unsere Existenz vollkommen "wurscht"... :D
Leandro hat geschrieben: Hallo,

wie kann man denn Horoskope selbst erstellen. Was ist dafür die Grundlage? Welche Eckdaten muss man kennen?


Hallo,

ein Radix muss man lesen können sowie wenigstens die Grundbegriffe der Astrologie erlernt haben sonst nutzt einem ein Astroprogramm wenig. Bei Astro.com kannst du das Astro Click (so heißt das glaube ich) die einzelnen Verbindungen wie Konjunktionen, Trigone usw. anklicken und dir somit Infos über dich holen. Hierfür musst du Geb.Datum, -Ort und -Zeit eingeben. Die Zeit ist sehr wichtig.

Viele Grüße
Vania
Leandro hat geschrieben: Hallo,

wie kann man denn Horoskope selbst erstellen. Was ist dafür die Grundlage? Welche Eckdaten muss man kennen?

astrologe peter schmit  in ch-kostenlos mit erklärung
Ein Horoskop selber zu berechnen ist eine relativ zeitaufwändige Angelegenheit. Dazu brauchst Du Geburtsort und Zeit, die Ephemeriden und eine Häusertabelle. Und einen Taschenrechner. Und dann verbringst Du 1-2h mit rechnen.
Es gibt internet- dienste, wie z.B. astro.com, da kannst Du die Horoskope auch berechnen lassen. Es gibt auch noch andere solche Dienste. Musst Du mal googeln.
[quote="Bernadeta"
astrologe peter schmit  in ch-kostenlos mit erklärung/quote]

...ja, die Seite ist empfehlenswert, auch wenn man kein Profi ist: astroschmid.ch
Astro-Sesam kann ich aus eigener persönlicher Erfahrung nur weiter empfehlen!
Eine grosse Anzahl von Analysen nebst persönlichen Beratungen.
astrosesam.ch
astronews.ch
astroforum.ch
:)
Ich habe selbst einmal versucht mich in das Thema Horoskope einzulesen. Es stimmt schon, man braucht wirklich sehr viel Wissen und Zeit, damit dabei ein vernünftiges Ergebnis herauskommt. Ich habe schlussendlich wieder aufgegeben es selbst zu versuchen, weil ich auf

    __________________________________________________

    Beitrag wurde teilweise gelöscht

    Link gelöscht – Werbung ist nicht erlaubt
    Administration


    __________________________________________________

gestoßen bin, eine tolle Seite, auf der man die verschiedensten Horoskope einsehen kann, z.B. Tageshoroskop, Jahreshoroskop, Finanzhoroskop und sogar ein Liebeshoroskop. :-)
Moin,
das hat jetzt nicht direkt etwas damit zu tun, aber vielleicht hat jemand Interesse... und schaut hier mal rein, auf die Regionalseite Hamburg...

https://www.50plus-treff.de/forum/versc ... 55636.html

Wir haben ein großes Astrologie-Set zu verschenken, damit lassen sich Horoskope selbst erstellen, die Anleitung ist hervorragend geschrieben und absolut für Anfänger geeignet.
Wer Interesse hat, bitte eine PN (Nachricht) an mich schreiben....
Mondavia hat geschrieben: [quote="Bernadeta"
astrologe peter schmit  in ch-kostenlos mit erklärung/quote]

...ja, die Seite ist empfehlenswert, auch wenn man kein Profi ist: astroschmid.ch[/quote]


Es gibt noch Peter Hand, Liz Greene und noch einige Andere. Peter Schmid ist nicht so berauschend.
Am Besten geht es ueber astro.com. Dort gibt es verschiedene Moeglichkeiten..!!

Gruss vom Hugenotten 
Hand ist für die, die es umfangreicher mögen, ich habe ihn aber schon lange nicht mehr gelesen. Sobald man es begriffen hat, liest man wenig, man macht halt eigene Erfahrungen :wink:. Green 'labert' zu viel, hat wenig Struktur, die habe ich in meiner Jugend gut gefunden, grins. Schmid macht sich viel Mühe mit seiner Website und ist für viele (die meisten hier) sicher sehr gut für den Einstieg und auch darüber hinaus. Am besten lernt man über einen persönlichen Kontakt, da nimmt man viel mehr auf und versteht es besser. Gruuuß!

3925
Für mich ist immer noch der beste Klassiker für autodidaktisches Erarbeiten das Astrologie-Lehrbuch von Gertrud I. Hürlimann!

Vor allen Dingen neutral auch im Umgang mit den unterschiedlichen "Schulen"und Systemen!
cron