bisher hab ich artig abgewartet,was die coronaeinschränkungen mit dem wohnmobil anging.in sh werden die übernachtungsbeschränkungen zum 18.5. gelockert und mit unabhängiger wasserversorgung darf ich auch auf womostellplätzen und rastplätzen übernachten.einentlich wollte ich weiter durch den harz über hannover nach bad pyrmont,also hauptsächlich ns.letzte woche habe ich noch eine tel. auskunft der corona hotline ns bekommen,das gingen auch in ns klar,wenn die auslastung des stellplatzes 50% nicht übersteigt.heute bekomme ich die aussage, das wäre von gemeinde zu gemeinde verschieden.im harz nach sa zu geraten ist unratsam,denn dort ist tourismus generell untersagt.ich habe ja verständnis für auch regionale unterschiede in den verordnungen aber solch wirrwar ist schlimm...
Dann mußte halt nach Nordstrand kommen. Es sind noch Plätze frei.
Warum in.die Ferne schweifen, sieh das Gute liegt so nah. :D
Tja brucer, da geb ich dir vollkommen recht. Ich stell mir grad vor, dass in jedem Bundesland die Verkehrsschilder eine eigene Sprache sprechen oder andere Verkehrsregeln herrschen Aber Freizeitregeln sind js nichts lebenswichtiges. Endlich sind in Deutschland jetzt mal Abenteuerurlaube angesagt, Irgendwohin zu fahren und zu wissen wo es lang geht ist ja langweilig. Spannend wirds dann, wenn du das Pech hast gegen Regeln zu verstoßen. Da wird es dann aufregend sein auf die Höhe des Bußgeldes zu warten, denn Unwissenheit schützt ja vor Strafe nicht :D :D :D

P.S. Du hast eine so ausfühlichen Text geschrieben, warum dann die 3 Abkürzungen sein müssen verstehe ich jetzt auch nicht :(
Ich bin in den letzten Wochen durch verschiedene Bundesländer gefahren, jede Gemeinde macht was sie will. Einige Plätze sind offen, andere geschlossen. Bei den geschlossenen Plätzen habe ich oft daneben gestanden. Die Polizei hat täglich kontrolliert, aber nie was gesagt. Die Plätze die Geld kosteten waren meistens geschlossen. Die freien offiziellen Stellplätze meistens nicht. Jetzt stehe ich in Diepholz (Niedersachsen) wo der Platz offen haben müsste, ist aber geschlossen. Wir stehen hier mit 3 Wohnmobilen wieder neben dem Platz.
hallo,habe inzwischen eine kleine tour gewagt.von nienhagen über goslar bis bad pyrmont und hannover,also weitgehend ns.überall galt die 50% regel.die campingplätze sind dadurch durchweg voll.ich steh sowieso lieber wild.ausserdem muss man sich auf gepferfferte preisaufschläge gefasst machen,auch im restaurant.in dem schiki ort pyrmont lief kaum was ,selbst die quellen sind gesperrt und nur die friedrichquelle ist nach einer verordnund irdendeines adligen frei zugänglich.trotzdem wars schön.
Also ich stehe hier in Niedersachsen seit 5 Tagen auf dem Campingpark Gartow, Am Helk 3, 29471 Gartow.
Alles Besten´s Duschen auf, WC auf. Der WOMO Stellplatz Gartow am See ist offen und war nur am Herrentag rappelvoll, jetzt geht es wieder.

Morgen geht es weiter zur Insel Poel, Mecklenburg Vorpommern macht am 25. 05 wieder für alle auf. Wir (Solo mit dem Wohnmobil reisend) haben hier ein kleines Treffen auf einem WOMO Stellplatz, Vorbuchung war nicht möglich. Bin gespannt ob wir noch einen Stellplatz bekommen, ich denke mal es ist übervoll.

Hier in Gartow ist es traumhaft schön in der Natur bestimmt eine Reise wert.

Gruß Enrico
P1030225.JPG

P1030228.JPG

P1030237.JPG

P1030242.JPG

P1030243.JPG
Dateianhänge sehen Sie nur als registriertes Mitglied im 50plus-Treff.