jacaranda03 hat geschrieben: swimmy, schln wenn es jetzt auch endlich zu Dir durchgedrungen ist, daß die Masken keinen Schutz für dir Träger bieten

........ich trage Meine, im die anderen zu schützen !!!


Swimmy ist halt ein kleines Plappermäulchen und muss ab und zu
schwätzen!
@Bogenlampe, einfach mal die Klappe halten! So viel Müll, wie du hier schreibst, ist einfach unerträglich! :evil:
So viele Liebenswürdigkeiten an einem heiligen Sonntag...
fragola hat geschrieben: @Bogenlampe, einfach mal die Klappe halten! So viel Müll, wie du hier schreibst, ist einfach unerträglich! :evil:



Ich bin immer wieder begeistert von Menschen mit Rückgrat, Spontanität und Einfallsreichtum.

...und wenn Du wütig bist, gefällst Du mir am besten
@Shekinah, so kennt man mich, so liebt man mich! :lol:
Bogenlampe hat geschrieben:
fragola hat geschrieben: @Bogenlampe, einfach mal die Klappe halten! So viel Müll, wie du hier schreibst, ist einfach unerträglich! :evil:



Ich bin immer wieder begeistert von Menschen mit Rückgrat, Spontanität und Einfallsreichtum.

...und wenn Du wütig bist, gefällst Du mir am besten


wütig :mrgreen:
der Ausdruck gefällt mir,
was das Gefallen angeht, da halt ich mich lieber bedeckt :lol:
@Shekinah: seit meinem Beitrag von 11:07 hat sich nicht viel geändert; vor allem vermag ich aus den Beträgen von hannah, barbera und Kaschmir, um nur deren letztgenannte Beiträge zu nennen, nicht das Wissen um die (reine) Wahrheit zu erkennen, sie beanspruchen es ja auch nicht für sich (und ich schon gar nicht):

also nur beispielhaft: "die Maske bietet keinen Schutz für den Träger"

das bestreitet sicher niemand; wenn ich die Maske trage, dann aus Respekt und Anstand zu meinem möglichen Gegenüber und um meinen kleinen Teil dazu beizutragen, eine Gefährdung meines Gegenübers zu vermindern; vermeiden kann ich sie nicht;

niemand preist sie als Allheilmittel an; zudem ist sie ja nur ein Teil des AHA-Verhaltens;

wer gegen die Maskenpflicht ist, soll dagegen protestieren, demonstrieren oder sich sonstwie dagegen stellen; er sollte sich aber seinen Mitmenschen gegenüber so gemeinnützlich verhalten, dass er dessen Schutzbedürfnis respektiert und achtet;

die Grenze des eigenen Verhaltens ist immer dort, wo sie mit dem Schutzbedürfnis der Mitbürger kollidiert;
Schön, dass ab und an jemand mit "neuen" Erkenntnissen hier aufschlägt - für Unterhaltung ist gesorgt!
:lol: :roll:
fragola hat geschrieben:
Sally57 hat geschrieben:
Doch Melissa, es gibt eine Alternative:

DIE WAHRHEIT

....aber leider wollen die immer noch sehr viele gar nicht hören.

Die Wahrheit? Welche Wahrheit?
Du scheinst die einzig seligmachende Wahrheit gefunden zu haben. Dass die Verbreitung von solchem Schwachsinn sehr gefährlich ist scheint dir in deiner Überheblichkeit entgangen zu sein.



Nur mal zur Verinnerlichung:
Am Besten für mich wäre, wenn ich mich hier nicht äußern würde.
Am Besten für mich wäre, wenn es den Grund, weshalb ich hier schreibe nicht gäbe.
Aber es gibt ihn!
(Wer zahlt schon 90.- Euro Mitgliedsbeitrag, um sich dann "nach allen Regeln der Kunst" beschimpfen und beleidigen zu lassen.)
Am Liebsten wäre ich nur für ein bisschen Zerstreuung hier unterwegs, mal hier und da ein Kommentar, mal ernsthaft, mal witzig.
Aber wenn mir etwas persönlich wichtig erscheint, dann begebe ich mich auch in unangenehme Situationen, stecke viel ein, aber nur bis zu einer gewissen Grenze.
Minderheiten mit einer anderen Meinung haben es i.d.R. immer schwer, aber ich stehe zu dem Wissen und den Informationen die ich habe, mit Beschimpfungen kann man niemanden umstimmen, nur mit kontroversen Diskussionen, belegten Fakten, Wissen und vor allem mit Verstehen.
Wenn ich gar nicht verstehe, über was ich diskutiere und nur nachplappere, statt mir selber Wissen anzueignen, dann bringt auch eine Diskussion nichts, dann bleibt nur das verbale um sich schlagen.
Deswegen wird das auch hier im Forum nicht wirklich funktionieren,
allerdings bleibt eine wichtige Erkenntnis....
was sind das für Menschen, die nach Sanktionen und harter Bestrafung für anders Informierte und anderes Denkende schreien, nur weil sie ihre implantierte Angst und Panik nicht in den Griff bekommen?
Solche Forderungen in Kombination mit Lügen-Propaganda, das wiederum macht MIR wirklich Angst und erinnert mich an düstere Zeiten.
Ich bin beeindruckt von den hehren Absichten einer @Sally und natürlich auch aller anderen ... ich möchte dazu meinen kürzlichen Beitrag nochmals einstellen, denn geändert hat sich ja inzwischen nichts:

"Und wenn sie nicht gestorben sind, dann diskutieren und streiten sie wahrscheinlich noch die nächsten Jahre weiter" … und wahrscheinlich glauben sie (und damit meine ich die KämpferInnen auf beiden Seiten) auch dann noch fest daran, mit ihren Beiträgen, die gebetsmühlenartig und in Dauerschleife abgesetzt werden, irgendjemanden mit gegensätzlicher Meinung überzeugen zu können.

Entspricht das wirklich einer Überzeugung und dem Wunsch nach einer gemeinsamen guten Lösung? Oder geht es eher ums Rechthaben und ein Niedermachen des vermeintlichen Gegners? Oder ist es einfach nur Altersstarrsinn gepaart mit Langeweile?


Es ist ja ganz amüsant hier mitzulesen, auch die Versuche, sich immer wieder mal als "armes Opfer" darzustellen … aber die ständigen Wiederholungen erzeugen dann sicherlich nicht nur bei mir irgendwann nur noch ein müdes Gähnen.
barbera hat geschrieben: Ich muss was zur gestrigen Demo in Berlin sagen ...

Was denken sich eigendlich normale Bürger, wenn sie zu einer Demo pilgern, zu der bekannte rechtsradikale Gruppen aufrufen?

Eine Demo für Freiheit - dass ich nicht lache.
Was die Neonazis und die Evangelikalen unter Freiheit verstehen, dürfte da etlichen Leuten nicht ganz klar sein.

Denen gehts nicht um das Stückchen Stoff vor dem Gesicht - das ist nur ein Vehikel für eine allgemeine Destabilisierung.

Die Teilnehmer scheinen zu glauben, sie wären im Besitz der Wahrheit.
In Wahrheit lassen sie sich instrumentalisieren von totalitären Gruppen, die etwas ganz anderes im Sinn haben als Wahrheitsfindung.


Dieser Beitrag hört sich für mich nach einer Verschwörungstheorie an :mrgreen:
Sally57 hat geschrieben: ..
was sind das für Menschen, die nach Sanktionen und harter Bestrafung für anders Informierte und anderes Denkende schreien, nur weil sie ihre implantierte Angst und Panik nicht in den Griff bekommen?
Solche Forderungen in Kombination mit Lügen-Propaganda, das wiederum macht MIR wirklich Angst und erinnert mich an düstere Zeiten.




das sind solche, die bei SM um immer härtere Schläge und engere Fesseln betteln

... aber Du hat recht, in den 1920er Jahren wurden die Roten gegen die Braunen gehetzt
...........und ein paar Jahre später wähnten sich die Braunen
im Besitz der alleinigen Weisheit.
Ach ja!

Wie sagte schon B.B.

Ihr aber lernet, wie man sieht, statt stiert
Und handelt, statt zu reden noch und noch.
So was hätt' einmal fast die Welt regiert!
Die Völker wurden seiner Herr, jedoch
Dass keiner uns zu früh da triumphiert –
Der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem das kroch."
Kritik an Demonstranten gegen Corona-Auflagen - 'unverantwortlich'
(die Überschrift kopieren und bei google reinsetzen - dann kommt der Bericht - da 50plus öffentlich ist, darf ich keine dpa-Links reinsetzen)

@Ambe
ich hab eigentlich Humor - doch inzwischen kann ich manches nicht mehr amüsant finden.....
Gehören dazu auch solche Andersdenkenden, die zwar Freiheit für sich beanspruchen und die Artikel des Grundgesetzes groß vor sich hertragen
aber
gleichzeitig anderen die Meinungs- und Pressefreiheit absprechen, Journalisten und Berichterstatterin als Lügner und Schlampe bezeichnen, wenn diese nicht auf ihrer Linie liegen.
Wie ganz klar zu ersehen ist,
geht es bei vielen Teilnehmern überhaupt nicht mehr um Maskenpflicht, um Abstandsregelungen, sie wollen grundsätzlich aufmischen, provozieren und beleidigen, nehmen Corona dafür nur als Aufhänger.


DF-Team muss Dreh abbrechen
Dunja Hayali bei Corona-Demo beschimpft und bedroht
www.instagram.com/tv/CDWiV-oqlDG/?utm_s ... gn=loading