Ninotchka hat geschrieben: @BB, ich hoffe der Gruss war jetzt keine Copyrightverletzung. ;-)

Grüße können gar keine Dingsverletzung sein.

Auch wenn ich gelesen habe, dass Leute sich schon beschweren, weil sie mit Namen angesprochen werden.
Wegen Datenschutz und so.


Was ich sagen wollte: sorry dass ich das erst jetzt lese und beantworte.
Grüße zurück.
Dann wünsch ich Euch allen mal schöne Feiertage,

https://www.youtube.com/watch?time_cont ... 7iLc7XhU8E
das wünsche ich Dir ebenso....
schade, dass du nicht noch ein Video in Petto hast......
auf der Seite, die du mit deinem Video aufgemacht hattest, habe ich noch mehrere interessante Videos gefunden und sie reingesetzt.....

vielleicht können du und andere noch weitere interessante Videos reinsetzen ?

gerade jetzt haben wir ja Zeit für solche Sachen.... :wink:

und vielleicht sogar für ganz andere Gebiete !
Moin Gundi
jetzt gerade hab ich nicht soviel Zeit für so Sachen,
trotzdem schnell noch mal was ...

Nur für Dich :wink:
https://www.youtube.com/watch?v=NlujZjmeC7Q
ich danke Dir ......
manchmal ist das mein Ding - im Moment eher nicht so sehr....
*****

Wenn Glück und Unglück beieinanderliegen

https://www.youtube.com/watch?v=L7yqzJABUg4&t=6s
eine Frau als "falscher Offizier"

https://orf.at/stories/3103267/

bereits früher bei den "Stämmen" war das so.....
wenn Männer gefehlt haben (und das war oft der Fall, weil zu viele tot) - konnten Frauen einspringen ....sie durften während dieser Zeit bei keinem Mann liegen....außerdem mußten genügend Schwestern da sein, die der Mutter auf dem Hof helfen konnten.......
siehe auch die Nibelungen ....wobei bis heute angezweifelt wird, dass das Schwert im Bett zwischen Brunhild und Siegfried wirklich funktioniert hat
..... :lol:

ps:
was für eine Frau !
erst Militär-Karriere gemacht - dann geheirratet und 4 Kinder bekommen ....
und dann noch 88 Jahre alt geworden ...damals !
https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/ ... ub716.html

Bettina Tietjen und Alexander Bommes begrüßen im Studio auf dem Messegelände in Hannover folgende Talkgäste:
Prof. Gerald Hüther und Samuel Koch, Hirnforscher und Schauspieler

Es war ein schrecklicher Unfall: als Samuel Koch 2010 bei "Wetten dass..?" ein Auto überspringen will, stürzt er. Seitdem ist der Top-Sportler ab dem zweiten Halswirbel abwärts gelähmt. Wie er es geschafft hat, den Kurs zu halten, Schauspieler zu werden und dem Schicksal zu trotzen, hat er jetzt in seinem neuen Buch aufgeschrieben. Es geht um "Resilienz", einen Begriff der "innere Stärke" und "Widerstandfähigkeit": Ob in Lebenskrisen, bei Stress im Beruf oder enttäuschter Liebe. Für Samuel Koch ist Resilienz weit mehr als die gängigen Formeln vom "positiven Denken", "Opferrolle verlassen" und "lösungsorientiert handeln". Worauf es ankommt, erklärt er uns zusammen mit dem bekannten Neurobiologen Prof. Gerald Hüther.


https://www.samuel-koch.com/konzertlesung/
KONZERTLESUNG
Samuel Harfst & Samuel Koch

Samuel Koch jongliert mit Texten aus seinem neuen Buch „StehaufMensch!“, Samuel Harfst präsentiert mit Band eine bunte Mischung von Liedern der Alben der vergangenen Jahre und des aktuellen Albums „Endlich da sein wo ich bin“.

„Mutig voran und dankbar zurück“ & „Was macht uns stark?“ – und was die beiden sonst so verbindet, erzählen sie an einem Abend, der nicht nur zum Lachen und Weinen, sondern auch zum Nachdenken anregen kann.

https://www.youtube.com/watch?v=vqPE1S7p_hk
Neuer Tag neues Glück
danke für die Links....
werde morgen alles in Ruhe lesen....

ich habe sowohl vor Koch als auch Hüther großen Respekt....
im ersten Video:
Hüther spricht u.a. davon, dass man nur durch tiefgreifende Problemsituationen, die man bewältigen muss, stark wird....

Koch redet u.a. davon, wie es ihn erstaunt hat, dass manche Menschen an so einem extremen Einschnitt zerbrechen - andere werden dadurch eher stärker....

und zwar egal - ob diese Menschen aus einer "idealen" Familie kommen oder nicht.....!
darin sind sich beide einig....

Hüther sagt - wenn in "ungünstigen" Familien (u.a. Alkohol - aufgewachsen im Slum)......
EINE Bezugsperson da ist (egal welche), die dem Kind Positives vermittelt ....dann gelingt es immer wieder einigen Kindern da rauszukommen........

nach solchen Extrem-Ereignissen loslassen können - dieses neue - andere Leben annehmen.....
Ententraining statt Entertaining :D

https://www.arte.tv/de/videos/090589-00 ... schulbank/

52 Min.
Verfügbar vom 20/03/2020 bis 06/05/2020
Nächste Ausstrahlung am Mittwoch, 15. April um 03:05


"Mit mehreren tausend Enten und großer Entschlossenheit betreibt ein thailändischer Landwirt Reisanbau ganz ohne Chemikalien. Der Bauer bildete 3.000 Enten zu "Reisschützern" aus. Die Dokumentation begleitet das zwölfwöchige Training in der "Duck Academy", bei dem die Federtiere lernen, die nachhaltige Landwirtschaft zu beflügeln.
Reis ist für mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung ein Grundnahrungsmittel. Zu den größten Produzenten und Exporteuren des Kulturgetreides gehört Thailand. Doch die meisten Reisbauern des Landes sind arm und leiden nicht selten unter Gesundheitsproblemen. Vor allem wegen der massiven Verwendung von Chemikalien. Der Landwirt Somnuek beschloss, seine Reisfelder ohne Chemie zu bewirtschaften. Jahrelang sammelten er und seine Familie Tag für Tag Insekten und Schnecken von den Feldern, bis es seiner Frau irgendwann zu viel wurde und sie heimlich Pestizide einsetzte. Doch Somnuek suchte weiter nach Alternativen. Nach Fehlschlägen fand er schließlich die Lösung: Enten, die darauf abgerichtet sind, Reispflanzen vor Schädlingen zu schützen. Mit mehreren Tausend Enten, einer Trillerpfeife und unglaublicher Geduld entwickelte Somnuek sein eigenes Schulungsprogramm. Die Dokumentation begleitet das zwölfwöchige Training, bei dem die Federtiere zu „Reisschützern“ ausgebildet werden. Die Beweidung mit Geflügel geht auf eine lange, in China wurzelnde Tradition zurück. Chinesische Einwanderer brachten die Methode vor mehr als hundert Jahren nach Thailand. Mit seiner „Duck Academy“ hat Somnuek dieses alt überlieferte Wissen zu einer zeitgemäßen und rentablen Lösung weiterentwickelt."
gute Idee - besser als Chemikalien.....
ich sehe aber auch die Enge und den Stress der Enten.....
Naja, das Stressigste ist wohl der tägliche Transport. Aber immerhin liegen zwischen 2 Transporten 8 Stunden futtern im Entenschlaraffenland. :-)

Mir macht mehr Gedanken was unter dem „Ruhestand“ nach 2 Jahren Weideentenjob zu verstehen ist.
Findet dieser Ruhestand möglicherweise im Kochtopf statt? Bild
danach kommen 2 Jahre lang Eier legen auf engstem Raum
(der Anschaffungspreis muss wieder reinkommen).....
danach ist der Kochtopf eine Erlösung.... :?
Ninotchka hat geschrieben: Findet dieser Ruhestand möglicherweise im Kochtopf statt? Bild

Auf der Sonnenbank in Peking.




steht zumindest drauf.