das waren die alten Taliban, aber die heutigen haben offenbar Kreide gefressen
und behaupten, daß sie sich grundlegend gewandelt hätten und niemand Leben
oder Besitz nehmen wollten.............wie lang das wohl anhält :?:

es wird gemunkelt, daß der Rat zur Mäßigung aus China gekommen sei
und aus Russland.......ein Schelm wer..... :wink:
Absturz der USA:
Das sind die Gewinner des Afghanistan-Debakels
https://www.t-online.de/nachrichten/aus ... akels.html
Soziologin über soziale Ungerechtigkeit:
„Die untere Hälfte besitzt nichts“
In den letzten Jahrzehnten gab es eine Umverteilung von unten nach oben, sagt die Soziologin Silke van Dyk. Auch die Lebenserwartung hänge mit Klasse zusammen.
https://taz.de/Soziologin-ueber-soziale ... /!5789872/
(Quelle: NZZ)
Minirock statt Burka:
Die goldene Ära Afghanistans

Infolge der Machtübernahme der radikalislamischen Taliban wird der Zivilbevölkerung und vor allem den Frauen Afghanistans eine düstere Zukunft prophezeit. In den 1960er Jahren herrschte in der Hauptstadt Kabul eine andere Stimmung, wie unsere Bildstrecke zeigt.
https://www.nzz.ch/fotografie/afghanist ... obal-de-DE
Mücken-Mythen entlarvt - Kaffee, Schnaps und süßes Blut
Am Welt-Moskito-Tag wollen wir wissen, was wirklich vor Mücken schützt, wofür die kleinen Insekten gut sind - und was es mit dem "süßen Blut" auf sich hat.
https://www.dw.com/de/m%C3%BCcken-mythe ... obal-de-DE
eine Bekannte, die noch in Da wohnt, hat mir ähnliches berichtet....

„Wer nicht geimpft ist, bereut es“
https://www.faz.net/aktuell/gesellschaf ... 94037.html
Der Abschied vom Auto fällt aus
Fast jeder zweite Bus- und Bahnkunde hat sich in der Pandemie vom Nahverkehr verabschiedet und fährt mit dem Auto, zeigt eine Studie. Die Krise des ÖPNV geht weit über Corona hinaus – und bringt die Verkehrswende in Gefahr.
Von Felix Wadewitz
https://www.spiegel.de/auto/klimaschutz ... obal-de-DE

(was ich irgendwo verstehen kann obwohl ich aus einer Bahn-Dynastie stamme)
Das Rentensystem verteilt von Arm nach Reich
Eine Kolumne von Marcel Fratzscher
https://www.zeit.de/wirtschaft/2021-08/ ... ialpolitik
Auszug:
Eine naheliegende Lösung könnte es sein, das Renteneintrittsalter unterschiedlich für verschiedene Berufe festzulegen, also einen früheren Renteneintritts für Berufszweige mit körperlich wie psychisch anspruchsvoller Arbeit zu ermöglichen, gleichzeitig aber einen deutlich späteren Renteneintritt für andere festzulegen. Dies wäre aber nach Ansicht der DIW-Studienautoren Peter Haan und Maximilian Schaller sehr kompliziert, sodass es sich kaum umsetzen ließe.

ähnliche Gedanken hatte ich, weil ein ehemaliger Kollege (im IT Bereich tätig) mit einem weinenden Auge in Rente gehen "mußte" - ein Bekannter war Dachdecker und konnte seinen Beruf nicht mehr ausüben....
Opium für das Volk
Der Opiumanbau sichert vielen Menschen in Afghanistan ein Einkommen. Die Taliban verdienen kräftig mit. Werden sie den Drogenhandel nach dem Machtwechsel weiter ausbauen?
von Jurik Caspar Iser
https://www.zeit.de/wirtschaft/2021-08/ ... obal-de-DE
es ist jetzt das zweite Mal, dass ich über diese Partei lese - das Konzept gefällt mir - bin überzeugte Europäerin
evtl. eine Alternative für eure Enkel?

Wie Rebekka Müller die paneuropäische Partei Volt in den Bundestag führen will
von: Teresa Stiens
Die Partei Volt will die „Generation Europa“ vertreten – ihre Klientel ist städtisch, jung und hoch qualifiziert. Das Zwischenziel für Spitzenkandidatin Müller ist, drei Prozent zu erreichen.
https://app.handelsblatt.com/politik/de ... E6JJ2C-ap3
Fachkräftemangel
Warum Hochqualifizierte Deutschland den Rücken kehren
von Sophie Crocoll
https://www.wiwo.de/politik/deutschland ... obal-de-DE
Auszug

Wer geht?

Aber wer sind die Menschen, die Deutschland verlassen? Am meisten ist über diejenigen bekannt, die einen deutschen Pass besitzen. Sie zogen in den vergangenen Jahren bevorzugt in die Schweiz, die USA, nach Österreich, Großbritannien und in die Türkei, wie Zahlen des Statistischen Bundesamts zeigen. Länder also, in denen die Sprachbarriere für deutsche Arbeitskräfte niedrig ist, die kulturellen Unterschiede gering sind oder zu denen familiäre Bande bestehen.
Es handelt sich zugleich oft um Standorte, an denen niedrigere Steuern oder ein besseres Forschungsumfeld locken. Und die Deutschen, die auswandern, sind in der Mehrheit hoch qualifizierte Fachkräfte: Fast drei Viertel von ihnen haben ein Studium abgeschlossen. Zu diesem Schluss kommt eine Studie des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung (BiB). Die Wissenschaftler haben dafür gut 10.000 deutsche Staatsbürger zwischen 20 und 70 Jahren befragt, die zwischen Juli 2017 und Juni 2018 ins Ausland gezogen oder nach Deutschland zurückgekehrt sind. Bis 2022 werden die Befragten von den Forschern weiter begleitet.
Gut ausgebildet, jung und unabhängig, so lassen sich die Eigenschaften der Auswanderer zusammenfassen: Die Hälfte der kürzlich ausgewanderten Deutschen war 32 Jahre alt oder jünger, gut 40 Prozent lebten allein. Der Wegzug lohnte sich für sie vor allem finanziell: Ihr Nettostundenlohn stieg im Mittel von 14 Euro auf 21,50 Euro an. Mehr als die Hälfte empfand zudem den neuen Lebensstandard als höher und bewertete ihre Wohngegend nach dem Umzug als attraktiver.
Trotz Corona so teuer wie noch nie
Preis für Bauland steigt auf Rekordhoch
Bauland war in Deutschland noch nie so teuer wie 2020. In Bayern und Baden-Württemberg müssen Grundstückskäufer laut Statistischem Bundesamt häufig ein Vielfaches von dem hinlegen, was im Osten fällig wird.
https://www.spiegel.de/wirtschaft/sozia ... obal-de-DE

weil Land auf unserer Erde begrenzt ist/niemals mehr werden kann?
Ust das denn wirklich so neu, was wird denn heutzutage schon billiger ?
weil Land (und fossile Rohstoffe) sich als Einziges auf unserer Erde nicht vermehren lassen.....
alles andere wird billiger, sobald es massenweise hergestellt werden kann....