Hallo @Hawaii.75,

Meintest Du drei Mal die Woche je 30 Minuten Schwimmen oder wirklich an einem Vormittag drei Mal je 30 Minuten?

Letzteres wäre – zumindest aus meiner Sicht – schon recht ambitioniert.

Vor allem, wenn es witterungsmäßig etwas kühler ist.

Du schreibst in Deinem Profil ja selbst, dass es Dich eher in wärmere Gefilde zieht… :wink:
Hallo Patriarch,
mit einer Saisonkarte für unseren Aquapark bin ich jeden Tag beim Schwimmen.
Auch heute wieder 3 x 30 Minuten zwischen 9 und 14 Uhr. Zufrieden?
Wassertemperatur mit Solar ca. 24°, vormittags wenig Publikum.
Also drei Mal 30 Minuten schwimmen schaff ich locker an einem halben Tag. Ich bin quasi spätestens nach 60 Minuten liegen wieder im Wasser.

Meine Standardabendrunde ist 45 bis 60 Minuten, 90 Minuten am Stück schaff ich auch. Ein Mal im den See rum.

Man sieht, ich bin eine Wasserratte, vorzugsweise im See oder Meer.

Joggen war noch nie mein Sport, ein kurzes Aufflackern vor Jahren und meine besten Zeiten in Nordic Walking (10 km in 1.45h) sind vorbei.

Was mich wirklich begeistert und meine Knie auch, ist mein E-Bike. Das beste, was ich mir seit langem kaufte, obwohl der Preis (im Fachgeschäft) nicht gerade moderat war.

Das ist jetzt aber Sucht erzeugend. Seit ich das mache, hat sich mein Knie wieder eingerenkt. Besser als Physiotherapie.
Nachtrag: Im Herbst bin ich meist auch noch längere Zeit am Meer und schnorchle eine Stunde. Diese Stunde schaffe ich auch im Freibad, aber das Wasser sollte ca. 26° haben.
Hallo @Hawaii.75,
Das klingt ja alles richtig gut. Echt krass, was Du da so regelmäßig machst. Ich könnte mir – bei aller Begeisterung - ein derartiges Pensum für mich nicht vorstellen, jedenfalls nicht tagtäglich.
Da kommt man ja beim Schwimmen richtig in’s Schwitzen….

Hallo @Maybe,
Was das E-Bike angeht: Das sehe ich mittlerweile ähnlich. Für das nächste Jahr habe ich die Anschaffung eines E-Bikes auch auf dem Programm – weniger aus Bequemlichkeit, sondern um den Radius der Tagesausflüge per Fahrrad deutlich erweitern zu können. Und es macht zugegebenermaßen den Rückweg auch etwas einfacher, vor allem nach einer ausgiebigen Rast. Da fällt es mir schon manchmal etwas schwer, wieder in Schwung zu kommen… :wink:
Ich war 8 Jahre nicht mehr Radfahren, weil ich die Steigungen im Ort scheute. Hatte schwere Bedenken mit einem E-Bike und nach großer Begeisterung bei der Testfahrt, dann zu Beginn einige Stürze. Wenn ich zu langsam war und das Rad ist schwer Nach üben, üben, üben, hab ich es gerafft.

Es vergrößert den Radius, richtig. Ich fahre meist mit wenig Schub, außer die Steigungen, die nehm ich jetzt einfach mit links. Ist ein irres Feeling. Ich hab einen Tiefeinsteiger mit Nabenschaltung und Rücktritt. Das wollte ich so.

Jetzt liebäugel ich mit einem Fahrradträger fürs Auto. Mhm. Mal um den Chiemsee rum oder durchs Altmühltal, das wär was.

Das Treten mit wenig Last ist optimal fürs Knie.

Sorry, bin vom Thema joggen weg.
Ich bin vor Kurzem von einer 3-Tages-Tour nördl. Niederösterreich und Südmähren zurück gekommen und habe am Akku von den 5 Strichen nur 2 verbraucht, d. h. ECO mit der niedrigsten Zuschaltung wo nötig.
Joggen habe ich mit meinem künstl. Kniegelenk vor Jahren aufgehört und möchte die Arthrose im zweiten Knie nicht unnötig reizen.
Kein Problem, wenn du von deinen Aktivitäten berichtest @Maybe.

Hauptsache ist doch man tut etwas im Alter, was ist vollkommen egal.

Ich laufe nunmal gerne. Beim joggen kann ich wunderbar meinen Gedanken nachhängen und abschalten. Ich bin wie in einer anderen Welt. Das muss ja nicht allen so gehen :D .
Mein 4 Beiner " nötigt" mich jeden Tag mit ihm zw 6 und 8 km zu laufen, egal welches Wetter wir haben....da haben wir einigermaßen Bewegung,
@Patriarch: "Natürlich habe ich keine Lust, vorher einen Arzt zu konsultieren – da würden mit Sicherheit so viele Beschwerden/Erkrankungen/Risikofaktoren entdeckt werden, dass man gleich wieder die Begeisterung verliert. "

Vielleicht ist das Alter auch nur eine Ausrede, um nicht irgendwas anfangen zu müssen?

Warum hast du keine Lust, dich mal vom Arzt durchchecken zu lassen? Wenn ich das mal tue, mit Mitte 60, dann steigert das eher meine Begeisterung.

Ich laufe/jogge 3 bis 4 mal die Woche zwischen 10 und 20 km, der Durchschnitt liegt bei 15 km. Und null Problem mit Beinmuskulatur, Füßen, Knien. An den lauffreien Tagen setz ich mich aufs Rad, oder ich geh wandern.