Von 1964 bis 1966 besuchte ich eine Haushaltungsschule in Stolberg im Rheinland....

Es darf nicht wahr sein, was einem manchmal für Fehler unterlaufen..... :shock:

Ich danke Euch für Euer Korrekturlesen.... manchmal sieht man vor lauter Wald die Bäume nicht mehr... Dabei lese ich mir jeden Text anschließend noch einmal durch.... aber eben die Bäume.... :lol: :lol:

Wünsche Euch allen einen schönen Tag und sende liebe Grüße in die Runde.
Guten Tag!!
Es darf einfach nicht wahr sein
so schnell vergeht ein Vormittag!
Wenn die Wohnung aufgeräumt ,
ist es auch schon bald wieder Mittagszeit!
Aber was soll´s.
Ich wünsche einen schönen Tag!
Und wenn bei Euch auch die Sonne so scheint,
wie bei uns,kann der Tag doch eigentlich nur gut werden?
Ich wünsch es Euch allen! :D :D
Guten Abend!
Ich schau noch schnell hier herein.
Es ist ja so leer in der Kachelofenstube!
Seid Ihr alle im Winterschlaf?
Ich wünsch dann allen Lesern und Schreibern
einen guten Abend und eine gute Nacht!
Vielleicht lesen wir ja morgen mal wieder etwas voneinander!
Ich schau auf jeden fall herrein!
Einen freundlichen Gruß! :D :D :? :wink:
Du weißt doch, dass ich mit meinen drei Antworten haushalten muss, aber die Kachelofenstube immer im Sinn habe.
Gestern Abend hatte die Deutsch-Polnische- Gesellschaft, in der ich Beisitzer bin, ein Treffen. Wir sind neu, d.h. der Verein und GsD sind junge Leute dabei. Mich hat man aber gebeten, obwohl ich kein Wort polnisch spreche. Es geht darum,. dass jemand dabei ist, der darüber reden kann, wie alles aussah, bevor es Polen wurde.
In Göttingen findet am Sonnabend die"Nacht des Wissens" statt, mal sehen, wie lange ich aushalte...….
Euch allen ein schönes WE bei klarer Luft.....
Guten Morgen,hier in die Stube!
Ich bin ja noch in Schlesien (heute Polen)geboren!
Ich kann mich noch gut an meine Geburtsstadt erinnern!
Vor einigen Jahren habe ich die Stadt mal wieder besuch!
Es hat sich im Laufe der Jahre nicht viel verändert!
Außer, daß man eben keinen Deutschen mehr antrifft!
Na ja, es ist eben nicht zu ändern!
Aber es ist halt schon eine Lange Zeit her,seit ich Kind war! :lol: :lol:
Aber es immer wieder schön,wenn man seine Geburtsstadt besuchen kann,
Und sich doch auch noch an vieles erinnert!
Ich wünsche einen schönen Tag!
Zieht Euch warm an!
Bei uns liegt noch Schnee!
Ein Hallo noch schnell .
Ich werd mich nun für heute Verabschieden!
Und wünsche einen schönen Nachmittag,
einen schönen Abend und eine Gute Nacht!
Heute ist ja Sporttag.Und da ist man halt am Abend reichlich geschafft!
Ich sage nun tschüß für Heute!
Bis Morgen dann wieder! :lol: :D :roll: :wink:
Meine Vorfahren mütterlicherseits stammen aus Stargard , Pommern.
Sie besaßen in Pommern große Ländereien,
verarmten aber nach den Stein/Hardenbergschen Reformen ( 1810), als die Leibeigenschaft aufgehoben wurde.
Aber den Spleen hatte meine Großmutter noch, obewohl sie nun arm war.
Ein Bruder meiner Urgroßmutter wanderte nach Dänemark aus und gründete dort eine große Familie,
Heute habe ich mehr dänische Verwandte als deutsche.
Prinzipiell bin ich aus dem Osten, also sowohl väterlicherseits und auch mütterlicherseits. Meine DNA Analyse lässt aber alles zu..... den Balkan, aber auch England, Irland usw.
Ein Urgroßvater kam aus der Schweiz und wie ich annehme aus dem Tessin, denn das "Schwarze" hat sich in meiner Familie durchgesetzt. Meine Mutter sagte zu einem Foto anlässlich ihres 80. Geburtstags - Großfamilie aus Anatolien -
Europäer das passt.
Ich wünsche allen hier eine gute Woche.
Görringen war wunderschön und anstrengend, vor allen Dingen das Glatteis am Sonnabend Morgen.
Nach einem Jahr sahen wir uns gestern endlich wieder. 6 Frauen, die sich 2015 durch eine Hirntumor-Selbsthilfegruppe kennenlernten.

Jeder hat sein eigenes Schicksal, zwei haben ihre Männer durch diese Krankheit verloren und eine ganz liebe Freundin in dieser Runde, hat zur Zeit zwei große und dazu neuerdings zwei kleine aggressive bösartige Hirntumore, die nicht operabel sind. 55 Jahre alt, gerade Oma geworden und stark belastet mit einer 34jährigen schwer behinderten Tochter, für die sie alles tut.

Manchen Menschen bleibt auch nichts erspart... und trotzdem kann man von ihr etwas lernen. Sie ist ein fröhlicher und positiver Mensch geblieben, der trotz Chemo jede Menge Zukunftspläne hat... Wir alle hoffen, dass sie bei uns bleibt... denn die Hoffnung stirbt zuletzt.

Euch allen eine schöne erlebnisreiche Woche.
liebe Fuchs,
dieser Bericht kam für mich gerade richtig, da ich mich mal wieder in einem "Jammermodus" befand.
Thema: Alles ist so traurig!
Beschämt habe ich ihn gelesen
Ich bewundere diese Menschen, die trotz eines schweren Schicksals
so lebensbejahend sein können!
Früher, als ich noch wanderte, sagte man dann, wenn es viele Eicheln gab, das wird ein harter Winter. Damit die Tiere was zu fressen hatten.
Dann las ich aber, dass ein alter Baum, der stirbt, noch einmal alles gibt.

Manchmal denke ich, dass das auch für den Menschen gelten kann. Meine Mutter war todkrank, gleich an meinem ersten Ferientag kam sie von Krankenhaus aus auf der Bahre zu mir nachhause. Am Nachmittag kam der Hausarzt, da sagte sie, so jetzt geht's aufwärts.
Es ist ein letztes Aufraffen.

Fuchs, nicht, dass Du denkst ich meine jetzt Deine tapferen Freunde, da hoffe ich natürlich, das allen noch geholfen werden kann.
Ich danke Euch Milafranzi und ashoggi… Man sagt auch, dass positive Menschen länger leben und das hoffe ich in diesem Falle sehr... auch, wenn es nicht immer so kommt.

Außerdem hat man genügend Lebenserfahrung und ist Realist und daher weiß man, wie solche Erkrankungen ausgehen... aber die Medizin ist heute schon sehr weit, so dass das Ende oft noch lange hinausgezögert werden kann... wenn diese Zeit denn auch lebenswert ist... aber das hoffen wir ja alle.

So, heute geht's zum Frühstück mit einer Freundin in die Stadt und am Nachmittag besuche ich meine Arbeitskollegin, die gestern mit 55 Jahren ihre erste neue Hüfte bekam. Sie klang gestern sehr positiv am Telefon und war glücklich, alles gut überstanden zu haben.

Denken wir also positiv an die schönen Dinge des Lebens. Negative und traurige Ereignisse kommen von allein...

Ich wünsche Euch allen einen schönen Tag und sende einen lieben Gruß aus Paderborn.
Ich wünsche einen Guten Morgen.
Immer wieder lese ich gerne Hier.
Mal ist es etwas Trauriges mal etwas Lustiges!
Meine Großmutter gab mir den Rat,
als ich noch ein ganz junges Mädchen war:
"Lach" ein bischen "Wein" ein bischen,
dann wirst du dein Leben meistern".
Und daran hab ich mich im Leben gehalten!
Und ich glaube, Mir hat das im Leben sehr geholfen!
jetzt habe ich alles gelesen, was ich versäumt habe, und sende Euch ganz liebe Grüße vom kalten, nassen und stürmischen Mallorca
auch hier ist es nass und stürmisch und ganz knapp unter 0 Grad, zumindest am Morgen.
Bei uns ist es so, dass die Studenten mit Fach Musik zu Semesterende drei mal Konzerte geben und zwar im Roemer-Pelizäusmuseum. Morgen um 11 ist es wieder so weit. Ich gehe da sehr gerne hin, die jungen Menschen, die Aufregung, die ganze Atmosphäre begeistert mich, mir fällt gerade ein, dass ich auch mal ein Gedicht darüber geschrieben habe. Wenn ich es schnell finde, kommt es. Vorher aber noch allen hier ein schönes Wochenende
.


Abschied – oder gib deinen Kindern Flügel

Du nahmst deinen Geigenkasten zur Seite,
damals in der Mensa,
damit ich mich setzen konnte.

Dann begegneten wir uns tausendmal.

Ich kam zu jedem Auftritt,
weil Du es wünschtest.
Heute hast du zum letzen Mal für uns gespielt.

Meine Atmung übernehmend gingst du nach vorn,
die Beine leicht gespreizt,
die Haare hinter Dich werfend.
Jetzt setzt Du die Geige an,
aus Anspannung wird Spannung
auch bei mir
- dein ganzer Körper schwingt und taucht unter –
Die Augen geschlossen spielst du und spielst.

Dann der Applaus,
leichte Röte im Gesicht,
die tiefe Verbeugung
und das Diplom in der Tasche
cron