Ja, babarella, ich gratuliere noch nachträglich ganz herzlich zum runden Geburtstag und wünsche ganz viel Glück und Gesundheit. Bild

Verwandtentreffen sind immer wieder schön. Konnte ich das doch auch am Wochenende wieder feststellen. Ich traf in Arnheim meinen Neffen, der dort gerade ein Haus gekauft hat, Mitte April fliegt er mit seiner Lebensgefährtin für 3 Wochen nach Amerika und sie kommen dann als Ehepaar zurück...

All dieses und vieles mehr war unser Gesprächsthema beim Abendessen in einem griechischen Restaurant in Haaksbergen mit meinen Neffen, ihren Frauen und ihrer Mutter.

Schön war's und bis zum nächsten Treffen im August in Arnheim, bei dem auch meine Söhne mit ihren Familien dabei sind, dauert es nicht mehr lange.
Recht herzlichen Dank für Deinen Glückwunsch!
Ja ,es war ein schöner Nachmittag!
Und es ist immer schade,wenn alle wieder gehen müssen.
Und dann ist immer die Frage,
wann sehen wir uns wieder?
Aber geht halt nicht mehr so schnell,wie in jungen Jahren!
Da sprang man schnell mal ins Auto um Besuche zu machen!
Aber viel Verwandten und Bekannte sind ja nun auch in einem Alter,
wo das Autofahren auch nicht mehr so einfach ist!
Der Verkehr der Straßen hat sich ja auch im Laufe der Zeit
so vermehrt,daß es für manche Senioren auch nicht mehr so einfach ist,
mit dem Auto unterwegs zu sein.
Und wenn die Verwandtschaft entfernt wohnt,
ist eben so ein Geburtstag mal gelegenheit sich zu treffen!
Sicher man hat Telefon und ist deshalb miteinander verbunden.
Aber sehen möchte man sich doch öfter.
aber was dann nicht mehr so geht,das geht eben nicht.
Es war war auf jeden fall eine schöne Feier!
Ich wünsch noch einen schönen Abend!
auch von mir ganz herzliche Geburtstagsglückwünsche nachträglich...…

Ich bin im Moment stark beschäftigt mit meinen Büchern, vieles muss weg, deshalb sortiere ich, weil die mit Widmung natürlich nicht einfach so abgegeben werden. Dabei stieß ich auf ein Buch mit folgendem Text auf der ersten Seite
"Liebes Muttchen!
Wie versprochen, hier Dein persönlliches Exemplar! Lieben Gruß sendet - und weiterhin Lesegenuss wünscht Dir Deine Nina."
Es handelt sich um das Buch von Herta Müller "Dr König verneigt sich und tötet" und hinzukommt, dass ich es nicht gelesen habe, sonst hätte ich ja den Zettel schon eher gesehen.

Nun ist es tatsächlich so, dass eine meiner Töchter Nina heißt, aber sie würde nie Muttchen zu mir sagen und es ist auch nicht ihre Schrift. Wir stehen beide vor einem Rätsel, wie kommt das Buch zu mir?
Ab und zu muss ich Pause machen, heute zum Beispiel, denn es erschöpft mich, weil doch sehr emotional, die Handschriften Verstorbener zu sehen.
Guten Tag!
Heute bin ich ja etwas verspätet hier.
Aber es gibt auch manchmal Erledigungen,
die einfach mal gemacht werden müssen.
Aber nun geht alles wieder seinen geregellten Gang!
Und nun ist ja auch schon wieder Donnerstag!
Mein Wassersporttag!
Und der Nachmittag ist jede Woche verplant!
Ich wünsch allen Hier auch einen schönen Tag! :D
auch von mir alle guten Wünsche nachträglich für Dich
Guten Morgen! :D
Ich möchte mich noch einmal recht herzlich bedanken,
Für die freundlichen Geburtstagsglückwünsche.
Wenn die nächste Null bei der gleichen Gesundheit kommt,
dann ist es doch ein gutes Leben gewesen! :D :D
Einen wunderschönen guten Morgen ins Stübchen,

nach einem ereignisreichen Wochenende melde ich mich wieder einmal.

Ein Klassentreffen nach 55 Jahren, dieses Mal in Paderborn mit 17 begeisterten Teilnehmerinnen, war sehr erlebnisreich. Interessant und manchmal sehr traurig war das Schicksal eines jeden Einzelnen.

Spürbar die noch immer vorhandene Verbundenheit in einem besonderen Ambiente in einem Paderborner Hotel machten das Treffen zu einer runden Sache. Wir lernten uns in einer prägenden Jugendphase im Alter von 13 - 14 Jahren kennen und verbrachten 2 gemeinsame Jahre im Internat.

Der Überraschungsgast, von dem niemand wusste, war eine ehemalige Schülerin, die wir aufgrund ihrer MS-Erkrankung 32 Jahre nicht gesehen hatten. Auch sie war einfach nur glücklich, dieses Mal dabei gewesen zu sein.

Alle fuhren ganz zufrieden mit dem Wunsch nach bleibendem Kontakt, zumindest per WhatsApp wieder nach Hause. Für mich war das Wochenende sehr anstrengend, mit wenig Schlaf und 4 Übernachtungsgästen, aber trotzdem möchte ich keine Minute missen.

Erst gestern fuhr eine langjährige Freundin aus diesem Kreis wieder zurück nach Berlin und das nächste Wiedersehen ist bereits für September in Berlin geplant. Wir wollen nicht wieder 5 Jahre warten, da wir alle wissen, wie begrenzt das Leben ist.

Euch allen einen schönen Tag mit viel Freude bei allem, was Ihr plant.
danke Fuchs, für Deine ausführliche Schilderung. Wir - Jahrgang 32 - sehen uns jetzt jedes Jahr. Ich werde meine Fahrkarte bald kaufen, denn je eher, desto günstiger. Unser Klassentreffen findet immer am letzten Donnerstag im August teil.
Diese zuggebundenen Karten kann man aber nicht zurückgeben, deshalb schließe ich für 10 Euro gleich eine Versicherung ab.
Ich habe altersbedingt so viele Baustellen, da kann ich mir nicht sicher sein, dass ich fahren kann.Im Moment geht es schlecht. Doch gestern hatte ich ein AHA-Erlebnis, die vom Roten Keuz geplanten Wohnungen mit betreutem Wohnen (sie hätten schon im Oktober vorigen Jahren zu beziehen sein sollen) werden endlich gebaut, gestern sah man bereits Erdaushub...…
Geduld ist immer gefragt.....
auch was das Wetter anbelangt....
Das ist ein Lichtblick, liebe ashoggi, dass der Bau der Wohnungen begonnen wurde...

und ich kann Dir nur beide Daumen drücken, dass es klappt mit dem Umzug. Doch vorher wünsche ich Dir Geduld und Kraft, damit es Dir bald wieder besser geht, soweit das möglich ist.

Auch ich habe mich neulich für betreutes Wohnen in Paderborn interessiert, da zwei Bekannte von mir bereits in diesem Haus wohnen und ich dort wöchentlich einmal zum Reha-Sport gehe.

Der Vergleich mehrerer Heime ergab, dass es hier am günstigsten ist... 716 € monatlich für 37 qm Wohnfläche beinhalten Miete, Heizung, Wasser etc. und einen Pauschalbetrag für evtl. Bereitschaft zur Hilfe... ohne das Essen, was man braucht. Außerdem liegt dieses Haus in herrlichen Grünanlagen mit Wegen entlang der Pader und zum Padersee, bestückt mit vielen Bänken... und eine Bushaltestelle vor der Tür. Mehr kann man sich nicht wünschen.

Es wäre machbar, doch finde ich mich momentan noch zu jung dafür. Vielleicht lasse ich mich Anfang bis Mitte der 70 auf die Warteliste stellen... Wir werden sehen.

Da ich schon sehr lange in einer Mietwohnung lebe, wo ich eigentlich nie mehr ausziehen möchte, ist es sinnvoll, sich über eine Alternative Gedanken zu machen. Zumal mein Vermieter 82 Jahre alt ist und die Wohnung bereits seiner Tochter überschrieben hat und man weiß nie, ob sie diese Wohnung verkaufen wird, da sie im eigenen Haus lebt und ihr Vater auch.

In der Hoffnung, dass er noch 10 Jahre lebt, wäre es sinnvoll, nicht noch zweimal umzuziehen... Gedanken und Ideen... abwarten heißt die Devise.

Euch allen einen schönen Tag mit positiven Gedanken und viel Wohlergehen.
Wie schnell doch so eine Woche vergeht.
Es ist schon wieder Donnerstag!
Einer meiner Lieblingstage.
Wassersport ist angesagt!
Ich bin ja nun Fischgeborene,
da muß ich einfach den Wassersport nutzen!
Wassergymnastik bei dem hier alle 70plus sind,
macht riesigen Spass und wird tatsächlich bei uns
von vielen Senioren genutzt!
Und ich für mich,wünsche mir nur, daß
ich den einige Jahre noch nutzen kann,
Ich wünsch allen hier einen schönen Tag.
Ich komme noch einmal auf altersgerechte Wohnungen zurück. In den meisten Städten ist es vergessen worden, daran rechtzeitig zu denken. Bei mir ist es so, dass die Luftknappheit (Lungenfibrose) immer mehr zunimmt. Das bedeutet, dass auch die Muskulatur unterversorgt ist mit Sauerstoff. Also Treppen gehen fällt schwer, auch alles, was anstrengt, da muss ich dann immer Pause einlegen usw. Unter altersgerechten Wohnungen verstehe ich einen Aufzug und begehbare Bäder oder Duschen mit geringer Einstiegshöhe.
Fuchs Du sprichst von 37 qm, das wäre für mich unvorstellbar, da käme ich mir wie gefangen vor, und dann noch der Preis, irre....
Das Rote Kreuz hier bietet die Wohnungen von 68,08 - 92,91 m2 an. Preise gibt es noch nicht. Und es gibt viel mehr Bewerber, als Wohnungen. Die Gegend dort ist auch schön. Insgesamt habe ich drei "Baustellen", mal sehen, wer zuerst fertig ist und ob ich dann überhaupt noch lebe, und das Ganze auch bezahlbar ist.
Das WE soll schön werden, warm und sonnig, liebe Grüße an alle....
Frühling, blauer Himmel und Sonnenschein.... das Wetter motiviert, die Zeit draußen zu verbringen... das werde ich auch später tun, da ich noch einiges in der Stadt zu erledigen habe.

Wünsche Euch allen ein schönes Wochenende mit viel Sonnenschein und Freude bei allem, was Ihr so plant.
hier gibt es ein Mehrgenerationenhaus, da gehe ich immer mit meinem Hund vorbei. Verschiedene Veranstaltungen sind immer angezeigt, ein Bücherhäuschen ist da, aber ich sehe keine Menschen. Bisher konnte ich mich noch nicht entscheiden, eine Veranstaltung dort zu besuchen, ich bin kein Kaffeekränzchen-Mensch. Sie haben verschiedene Projekte, z.B. wer hat etwas zum Reparieren?
So langsam muss ich mir auch mal Gedanken machen, aber ich liebe wie viele hier meine Wohnung, meinen Garten, auch wenn ich den nicht mehr alleine schaffe.
ashoggi, ich kann Dich gut verstehen, ich kann mir auch nicht vorstellen, in einer kleinen Liegenschaft zu wohnen, obwohl ich auf Mallorca nicht mehr qm habe, wenn ich dort bin, aber da bin ich meistens draußen. Oder auf dem Balkon.
Hier hat mein WZ 30 qm und das brauche ich auch, wegen des Hundes und wenn alle kommen. Wenn ich nun beengter wohnen müsste, könnten sie nicht mehr alle zur gleichen Zeit kommen, wie z.B. an bestimmten Tagen. Außerdem kann ich hier immer raus in den Garten, egal, ob es stürmt oder regnet. Das würde mir fehlen.
Aber Fuchs kann ich auch verstehen.
Das Alter ist nicht einfach, wenn eine Entscheidung getroffen werden muss.
Die Mutter meines Schwiegersohnes Th. hat ihr Haus aufgegeben, und sie ist in das Nachbarhaus bei ihnen eingezogen. Eine wunderschöne Wohnung, wunderschön geräumig und neben ihren Kindern und Enkelkindern. Ich bin sehr froh, dass sie das gefunden hat, denn sie war hier halbes Leben von ihrem Mann abhängig.
Aber das ist etwas anderes, ich will ein eigenes Leben haben, so lange es irgendwie geht. Ich kann das mit der Lufteinschränkung auch gut verstehen, es geht nur mit Spray wirklich gut, oder ich bilde es mir nur ein, seitdem ich von COPD weiss. Ich wollte nicht verunsichern, es gibt dies und das, Fuchs, ich denke, Du wirst finden und andere auch.
Ich denke, ich schreibe nur mal noch, dass ich Euch alle hier sehr vermissen würde, wenn ich nicht mehr schreiben darf. Eine schöne Zeit und liebe Grüße.
Wie schnell doch immer so eine Woche vergeht.
Aber wenn wir uns gesundheitlich einigermaßen gutfühlen
wollen wir mal nicht klagen.
Ich sag immer----solange essen und trinken schmeckt,
ist doch alles ok!
Denn in unserm Alter---Ich sag mal ab 70plus,
kommen doch manchmal kleine oder auch größere Leiden auf und zu.
Ich wünsch allen Kranken und auch Gesunden
ein schönes Wochenende!

Vielleicht kann man ja mal öfter hier etwas lesen! :D :roll: :wink: :lol:
Es ist eine sehr unchristliche Zeit, um sich bei 50plus herumzutreiben. Meine Mutter ist heute Nacht ins Krankenhaus gekommen und obwohl der Notarzt sagte, ich müsse mir keine großen Sorgen machen, kann ich nicht schlafen. Immerhin ist sie schon sehr alt und da kann jede Minute etwas passieren.

Zum Thema "Betreutes Wohnen", meine Mutter hat uns vor Jahren vor die vollendete Tatsache gestellt, dass sie in solch eine Einrichtung ziehen wird. Fast alle hatten Bedenken unter dem Motto "einen alten Baum verpflanzt man nicht". Doch sie hat das durchgezogen und es war richtig. Es war ein Neubau, 64 qm, eine schöne Terrasse, nette Nachbarn und eine schöne Umgebung.

Sie blühte richtig auf. Da sie Knieprobleme hatte, die hauptsächlich beim Treppensteigen auftraten, genoss sie die Barrierefreiheit. Sie war nicht mehr darauf angewiesen, dass ich ihr vor der Arbeit den Rollator aus dem Keller holen musste, da dieser im Flur nicht stehen durfte und in der Wohnung brauchte sie ihn nicht. Sie ist in ihrer Umgebung geblieben, konnte alte Kontakte halten und neue knüpfen.

Die Kosten hielten sich auch in Grenzen, da es ein kleiner Ort ist. In der Stadt wird es sicher teurer sein. Es waren ca. 700 Euro pauschal, einschließlich aller Nebenkosten, Telefon ausgenommen. Im Laufe der Zeit wurde es dann wegen der steigenden Strom- und Heizungskosten natürlich etwas mehr.

Nach weiteren 12 Jahren hat sie sich nach einem schweren Sturz und Kurzzeitpflege wieder ganz eigenständig dazu entschlossen, in das dazugehörige Altenheim zu ziehen. Auch dort fühlt sie sich wohl.

Leider passiert dort doch zu manches, wo mir die Haare zu Berge stehen. Das, was man in den Medien erfährt, ist leider auch die Wirklichkeit. Die Heimkosten sind hoch, aber beim Personal wird gespart. Mein Bruder und ich nebst Partnern passen so gut wie möglich auf sie auf und trotzdem passiert das ein oder andere nicht so schöne.

So, müde bin ich noch immer nicht. Diesmal wird mir die Zeitumstellung wohl nicht so schwer fallen, da ich sie einfach ausgelassen habe. Ich werde mir gleich einen schönen Kaffee machen und einfach auf bleiben.

Schön finde ich, dass uns jetzt wieder 5 Beiträge täglich zur Verfügung stehen. Ich brauche sie nicht wirklich, aber manchmal hat man ja das Bedürfnis ...

Jetzt wünsche ich allen einen schönen Sonntag und nicht so viele Probleme mit der Sommerzeit. Ich hoffe, dass es damit wirklich bald ein Ende hat!

Nachtrag: Hier ist die Zeit noch nicht auf dem neuesten Stand. :wink:
cron