Ich stecke ihn in die Erde und geniesse das frische Kraut. Samen werden bei uns angekeimt und dann als Keimlinge verfuttert in verschiedenen Köstlichkeiten. Da müssen so ziemlich alle Samensorten mal herhalten.

Zur Zeit bastle ich aber an einer Bärlauchvergiftung, denn zwei gute Geister decken mich immer wieder mit frischen Blättern und Blütenknospen ein und dann gibt es halt täglich etwas damit.
Shekinah ich mache Pesto auch aus Bärlauch und Schnitlauch, esse ich gerne auf Brot, Nudeln und zu Kartoffeln. Aus Ringelblumen hab ich mir letztens eine Salbe gemacht, mal sehen wie lange sie sich hält.

swimmy Ich hab Liebsröckel als Samen gekauft
Streicheleinheit hat geschrieben:
ValentinAK hat geschrieben: Schönheit, auch die der Beine, liegt wie immer in den Augen des Betrachters, hier wären es allerdings die neugierigen Betrachterinnen. Aber ich hatte ja nichts von Schönheitsmassagen mit Johanniskrautöl geschrieben, das habe ich doch für meine Luxuswadeln nicht nötig :lol:
Fotos gibt es auch keine, nur live is live :!: :wink:




Huch, wieder was dazu gelernt...
ich dachte immer:
life is live
oder
live is life

is mir jetzt grod a so eigfoin, weil i gestern den finnischen "guten Morgen" glesn hob :!:


Ich hab es schon so gemeint wie geschrieben, meine Wadeln gibt es nur LIVE und nicht als Bild, also nur LIVE ist auch LIVE und was das mit dem Finnischen zu tun hat entzieht sich meiner Phatasie ....
Hallo,
ich bin Vegetarierin ( + wenig Milchprodukte) und befasse mich sehr mit Kräuter bzw.
u.a. auch Wildkräuter und essbare Wildpflanzen.
Schön, euch hier zu treffen.


P.S. Man ( Frau ) ist was man isst. :)
Ich habe heute Krautfleckerl gegessen, bin aber weder ein Kraut(kopf) noch ein Fleckerl :D
Langhaar51 hat geschrieben: Hallo,
ich bin Vegetarierin ( + wenig Milchprodukte) und befasse mich sehr mit Kräuter bzw.
u.a. auch Wildkräuter und essbare Wildpflanzen.
Schön, euch hier zu treffen.


P.S. Man ( Frau ) ist was man isst. :)


Und was hast Du schon alles ausprobiert. Ich war heute Mittag Löwenzahn auf dem Feld gesammelt, hatte das Gefühl, dieses Jahr sind die Blüten besonders schön und groß. Morgen setze ich ein Löwenzahnöl an um später davon Salbe zu machen
ValentinAK hat geschrieben: Ich habe heute Krautfleckerl gegessen, bin aber weder ein Kraut(kopf) noch ein Fleckerl :D

war sicher lecker :-)
Lecker war es nicht, weil dieser Ausdruck fast schon "inflationär" verwendet wird und ich ihn aus meinem Wortschaft verbannt habe. Dabei gibt es so viele andere Möglichkeiten, gutes Essen zu bezeichnen. Diese Krautfleckerl waren wohlschmeckend und auch pikant, nicht nur weil ich sie selbst nach einem Rezept meiner böhmischen Oma zubereitet habe (sie gab immer etwas selbst getrocknetes Kuttelkraut dazu), sondern sie auch ordentlich mit frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer abgeschmeckt habe.
"lecker" wird im hiesigen Raum fast alles bezeichnet,

1.was gut schmeckt und
2. auch ein Hundehaufen wird z:B. zynisch "lecker duftend" bezeichnet!

ich mußte mich auch erst daran gewöhnen...es ist einfach eine einfache schnelle Bezeichnung ohne sich große Gedanken zu machen ! Natürlich können manche auch anders :P :lol:

Von den Bayern sagt das keiner, die sagen einfach "guat hats g'schmeckt!" :lol:

aber Valentin , was ist Kuttelkraut???Frisch gestößelter Pfeffer kommt bei mir auch fast überall dran!;-)

bin ich auf der richtigen Fährte, wenn ich Krautfleckerl ähnlich wie Ravioli oder Maultaschen mit Kraut gefüllt vermute?? Schreibe doch mal wie diese gemacht werden, wenn du Lust hast! Danke!
Gruß
swimmy :wink:
@swimmy:
genau das ist es, was ich im Grunde genommen "anprangern" wollte. Die Gedankenlosigkeit solche Modeworte zu verwenden. Genauso ist es mit "cool", alles aber wirklich alles wird einfach als cool bewertet ohne sich Gedanken darüber zu machen, wie oberflächlich so eine Aussage ist. Ebenso verhält es sich mit der Klassifizierung "Wahnsinn". Alles was außergewöhnlich zu sein scheint wird gleich damit tituliert. Manchmal zu Recht, z.B. wenn es um den Brad von Notre Dame geht, da passt es einigermaßen, aber gleichzeitig hörte ich heute dass die gestrigen Temperaturen ein Wahnsinn waren oder auch was es für ein Wahnsinn ist, wie oft Sendungen im TV wiederholt werden. Da fehlt mir einfach das Verständnis.

Zum Thema Kräuter: Kuttelkraut ist eine altmodische Bezeichnung für Thymian, ich habe sie mit Absicht verwendet, weil Oma eben nie mit Thymian gekocht hat, sondern immer nur mit Kuttekraut :D

Info zu Oma's Krautfleckerl per PN ... LG
ValentinAK hat geschrieben: Lecker war es nicht, weil dieser Ausdruck fast schon "inflationär" verwendet wird und ich ihn aus meinem Wortschaft verbannt habe. Dabei gibt es so viele andere Möglichkeiten, gutes Essen zu bezeichnen. Diese Krautfleckerl waren wohlschmeckend und auch pikant, nicht nur weil ich sie selbst nach einem Rezept meiner böhmischen Oma zubereitet habe (sie gab immer etwas selbst getrocknetes Kuttelkraut dazu), sondern sie auch ordentlich mit frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer abgeschmeckt habe.


Ich bin in Köln groß geworden und da heißt/hieß es lecker. Ich käme nie auf die Idee "wohlschmeckend" zu schreiben...aber ok, darum gehts hier ja auch nicht.
Mir ist aufgefallen, dass ich sehr selten Salz und Pfeffer nutze seitdem ich mich mit Kräutern befasse.