Peter zu seinem Freund Uwe:
"Ich habe Sorgen, meine Frau ist bei dem dichten Schneetreiben in der Stadt unterwegs.
Sein Freund Uwe: "Sie wird schon in einem Geschäft Unterschlupf finden.
Peter: "Das macht mir ja Sorgen, sie hat meine Kreditkarte dabei.
In einer Boeing sitzt ein Passagier und blättert nervös in einer Illustrierten.

Die Stewardess kommt mit den Getränken durch den Gang und fragt: "Darf ich Ihnen ein Glas Wein anbieten?"

Antwortet der Mann: "Nein, danke, ich muss nachher noch fliegen ..."
Ein erfolgloser Mittelstürmer steht im Himmel vor Petrus. Der fragt ihn ganz verblüfft: " Wie hast Du denn das Tor gefunden?"
Südoldenburger Dreisatz

Was kostet das???
………………..
Zu teuer!!!!!
…………………
Geht, dass auch schwarz??
Am Bahnhof

Wie lange hält der Zug??

Würde sagen, bei guter Pflege 30 Jahre!!
Bei der Gästeführung

Warum wurde der Bahnhof denn soweit außerhalb der Stadt gebaut??

Wahrscheinlich wollte man damals den Bahnhof dicht bei den Schienen haben??
Weihnachtszeit - Zeit der Geschenke.
Der Chef überreicht der Sekretärin ein kleines Paket. Sie öffnet es, schaut irritiert - ein Stück Seife?
"Oh, ist mir das peinlich!" stöhnt der Boss. "Jetzt hat meine Frau den Brillantring!"
"Herr Direktor, am Telefon fragt ein Herr nach einem Termin, um Sie nach dem Geheimnis Ihres Erfolgs zu befragen."
"Hm, von der Presse oder Polizei?"
Hofgeschichten Nr.32

Der junge Gutsbesitzer hat einen neuen Stallburschen eingestellt. Jemehr er ihn beobachtet , stellt er Ähnlichkeiten zu sich fest. Es kommt in ihm ein Verdacht (Halbbruder?) auf. Eines guten morgens fragt er ihm direkt danach:

„War ihre Mutter vielleicht früher bei meinem Vater als Magd angestellt?“

„Nee, mein Vater war als Pferdepfleger bei ihrer Mutter angestellt!“
Hofgeschichten Nr.33

Maria ist mit ihrem neuen Freund unterwegs und sie landen im Heu.

Maria fragt Ihm: „Mags mich???“

„Mhmm“

Maria fragt weiter: „Hast mich lieb?“

„Mhmm“

Maria hat noch eine Frage: „Willst du mich heiraten?“

„Das weiß ich noch nicht!“

„Dann runter von mir!“
Norbert kommt begeistert zu seinem Freund Harald und sagt:
"Du, stell dir vor, ich war gestern auf einer Party, ganz toll, kann ich dir sagen. Die waren supervornehm. Platin-Bestecke, Marmortisch und so weiter - und das Tollste: Die hatten sogar goldene Toiletten."
"Mir scheint, du hast zu viel getrunken", meinte Harald und grinste ungläubig.
Norbert schlägt Harald vor, sich selbst davon zu überzeugen, und so gehen sie gemeinsam zu dem vornehmen Bekannten, klingeln und erklären den Grund ihres Besuches.
Darauf die Dame des Hauses: "Franz, komm mal runter, hier haben wir das Ferkel, das in das Waldhorn gepinkelt hat!"
Anne erzählt ihrer Freundin: „Jürgen sagt, er liebt mich platonisch“

„Wie geht das denn?“

„Das weiß ich nicht, aber ich habe mich unten schon mal gründlich gewaschen!“
Ein Inder beim Scheidungsanwalt. "Warum wollen Sie sich scheiden lassen?", fragt der Anwalt.

Darauf der Inder: "Ich bin ja nur ein einfacher Bauer. Aber ich weiß, wenn ich Reis pflanze, ernte ich Reis. Und wenn ich Mangobäume pflanze, dann ernte ich Mango!"

"Kommen Sie doch endlich zur Sache!"

"Ich habe kleine Inder gesät und kleine Chinesen geerntet!"
Eine Schnecke kriecht im Winter einen Kirschbaum hoch. Kommt ein Vogel vorbei und fragt:
"Was machst Du denn da?"
Die Schnecke: "Ich will Kirschen essen."
"Aber da hängt doch nichts dran!" sagt da der Vogel.
"Wenn ich oben bin, schon," antwortet die Schnecke.
"Weshalb sitzen Sie?", fragt der Gefängnisarzt.

Der Neuangekommene zuckte die Achseln: "Manöver der Konkurrenz."

"Wieso denn Konkurrenz?", will der Arzt wissen.

"Ja", erklärte der Gefangene, "ich habe dieselben Fünfeuroscheine angefertigt wie der Staat!"