Vielleicht nimmst gewichtsmäßig zu viel vom Gelierzucker? Auf 1 kg Früchte nur 500 g Zucker, so ist es richtig. Bei mir stimmt so die Konsistenz der Konfitüre.
Bei relativ trockenen Früchten nehme ich sogar noch weniger Zucker, sonst wird sie auch zu fest.
" später pürier ich mit dem Stabmixer....)"
Ich zerkleinere vorm Kochen. Man kann kürzer kochen, die Pektine setzen sich schneller frei.
Beeren mit Kernen wie Johannisbeeren etc. entsafte ich lieber, weil ich die Kerne nicht gerne im Mund habe.

Die Zuckermenge noch reduzieren, oder, wenn man die Süße doch will, den Gelierzucker teilweise mit normalem Zucker (ohne Bindemittel) ersetzen.
Ich kann ein Beispiel mit Brombeermarmelade einbringen.

Die diesjährigen Brombeeren waren beim Sammeln durchweg knackfrisch und saftig. Da stimmte dann das Verhältnis Zucker (2:1) und Beeren. Die Marmelade wurde einwandfrei für meinen Geschmack.

Letztes Jahr kam ich zu spät zum Pflücken. Die Sonne hatte die Beeren bereits leicht angetrocknet. Zu wenig Flüssigkeit. Die Marmelade wurde zu fest.
Danke für eure Tipps, ich werde mal die Variante mit 50% Gelierzucker und 50% Normalzucker versuchen.

Zitronensäure ist ja dem Gelierzucker beigefügt, so muss ich die nicht extra hinzufügen ... ich mags auch lieber säuerlich denn picksüss.

qualcuno
Ich würde 75/80% Gelierzucker erst mal versuchen. Sonst wird sie vielleicht zu flüssig.
Hallo,
Marmaladen hab ich in letzter Zeit nicht gemacht - momentan hab ich leider dafür gar keine Zeit und Möglichkeit. Und Januar ist gar nicht die rechte Zeit, Marmaladen zu machen, nicht wahr? :D Doch einige von den Rezepten zu diesem Thema finde ich besonders gut und werde sie gerne am Sommer ausprobieren.
Hier ist ein Rezept für Holunderblütengelee mit frischen Erdbeeren, die meine Kinder und ich sehr viel mögen:

https://dierezepte.com/rezept/holunderb ... erdbeeren/

Als Dessert in Frühling und Sommer ist die Gelee eine sehr gute Idee. Ich bin nicht sicher, ob man diese in Gläsern verschließen kann. Vielleicht ja.

Grüße:
Kathrin
qualcuno hat geschrieben: Danke für eure Tipps, ich werde mal die Variante mit 50% Gelierzucker und 50% Normalzucker versuchen.

Zitronensäure ist ja dem Gelierzucker beigefügt, so muss ich die nicht extra hinzufügen ... ich mags auch lieber säuerlich denn picksüss.

qualcuno


Ich nehme zum Gelierzucker 2:1 gar keinen zusätzlichen Zucker. Die halbe Menge reicht mir vollauf. Bei süßen Früchten empfinde ich auch 3:1 als genug süß.

Jetzt im Winter, liebe ich meine „mon chéri“- Marmelade, weil ich dafür TK- Sauerkirschen nehmen kann:

2 mon chéri in ein kleines (!) Marmeladenglas legen, darüber die Kirschmarmelade gießen. (nach Anweisung für 2:1 gekocht). Ein kleiner Schuss Kirschwasser dazu macht sich so richtig gut!
Marmeladesaison ist wohl das ganze Jahr .. habe in einem Kochforum ein Rezept für Bananen-Kiwi Marmelade gefunden...

liest sich lecker, und ist mal Abwechslung
qualcuno
Hallo Marge Simpson,
deine Marmelade hat mich neugierig gemacht und ich werde sie gleich ausprobieren....
Mon cherie - Marmelade....hört sich einfach gut an.
Vielen Dank!
viele grüsse
von der wanderrose
qualcuno hat geschrieben: Marmeladesaison ist wohl das ganze Jahr .. habe in einem Kochforum ein Rezept für Bananen-Kiwi Marmelade gefunden...

liest sich lecker, und ist mal Abwechslung
qualcuno


Ich habe aus Orangen, Bananen, Äpfel gemacht und nieeeeeeeeeeee würde ich Gelierzucker nehmen, auch vom normale Zucker nur so viel um weniger sauer zu schmecken und wozu Extrapektin nehmen, wenn im Obst schon drin ist !

Im Sommer nehme ich den Saft zum trinken, die Kerne von Himbeeren, Johannisbeeren usw. siebe ich aus und zerkoche ich natürlich die Vitamine nicht, soll auch noch rausschmecken, was für Obst enthält.

Man muß nicht alles, was zu kaufen gibt auch kaufen, man weiß nicht was für Pektin die Hersteller reinmischen, ich traue kein Lebensmittelhersteller, egal was sie draufschreiben !

Jemand hat auch fertige Marmelade beim FoodSharing hingestellt, ich aß grade zum Frühstück Kürbis / Banane, schmeckt auch gaaaaanz toll :D

Da nehme ich nix mehr mit sonst, wegen Platzmangel, die Studenten essen eh alles auf !

1.