Lieber Diadem ... ganz speziell bei dir, fällt mir auf: Männer kommunizieren anders als Frauen.
Unterschiedlich geprägte Spiegelneuronen, unterschiedliche hormonelle Zustände verändern den Inhalt der Kommunikation. Das ist kein Angriff, keine Schuldzuweisung, sondern Erkenntnisse aus der Neurobiologie.
Menschlich schmerzt das ...

http://www.youtube.com/watch?v=kEgtx1T9Hbg
http://www.youtube.com/watch?v=V5UAgR8gyFY
https://www.youtube.com/watch?v=lrh32N7G3ag
http://www.youtube.com/watch?v=PIKuDKxyc24

Da stellt sich mir oft die Frage: Können Männer und Frauen sich überhaupt verstehen?
Ich bin sicher, mit dem nötigen gegenseitigen Interesse und genügender Empathie schon.
Danke @ Frau v. B.

unabhängig von deiner Deutung
dürfte dem geneigten Leser in diesem "Liebe... DU fehlst"
thematisierten Fred die zutreffende Erkenntnis bewusst werden.

Weil Frauen mehrheitlich die Deutungshoheit
für sich in Anspruch nehmen, dürfte es schwerfallen.
den wenigen Männern die Verantwortung für
den rauhen Umgangston anzulasten.

Wünsche eine besinnliche Weihnachtszeit,
und öffnet eure Herzen so weit
wie die Hafeneinfahrt von New York :D
Du weichst aus ... ich rede nicht von Deutungshoheit, sondern von verschiedener Art der Kommunikation. Schade ... DU willst nicht verstehen, du bleibst gerne bei deinem Schubladendenken. Das bietet Sicherheit, weil man immer weiss, wo was hingehört .... sich verunsichern lassen heisst, neugierig und felxibel bleiben. Wer das noch ist, bleibt jung im Geiste.
@ Danke

wenn jede Gehirnzelle eine Schublade sein soll
bin ich auch mit dieser Definition einverstanden.

Dich würde ich in die Schublade:
"Gefällt mir!" :D reinpacken.
Sternzeichenwaage hat geschrieben: Der Tag erwacht, alles ist still und ich öffne langsam meine Augen und der erste Gedanke, der durch mein Bewusstsein ans Tageslicht kommt, gilt Dir..

Ein Lächeln huscht über mein Gesicht und ich fühle wie Deine Liebe zu mir ihr helles Licht in mir erstrahlen läßt begleitet von der mir so vertrauten Wärme, die mich ausfüllt wann immer ich an Dich denke.

Wie könnte ein Tag schöner beginnen als in dem Bewußtsein, daß Du mich liebst so wie ich Dich liebe.

Ich betrachte Dein Gesicht während Du schläfst, höre ganz leise Deine ruhigen und gleichmäßigen Atemzüge und weiss in dem Moment, daß nichts auf der Welt mich mehr berührt als Dein Anblick.
....

Liebe Sternzeichenwaage!
Ich bin noch recht neu hier im Portal und sehe mich gerade ein wenig um.
Deine Worte berühren mich in meinem Innersten und ich könnte sie ganz genauso geschrieben haben. Leider ist die Frau, der ich sie widmen würde, kein Bestandteil meines Lebens mehr.
Ich danke Dir sehr für die anrührenden Gedanken!
cron