Liebe Mitglieder,

ich habe mir für das Jahr 2020 erstes Halbjahr vorgenommen, an einem 30-50 km langen Marsch teilzunehmen. Hamburg/ Berlin oder ähnliches.
Hat jemand Erfahrungen oder etwa Lust mit mir das gemeinsam zu machen??
Mein Fitnesslevel ist zufriedenstellend, ich jogge regelmässig ca 5 km, besuche das Fitnessstudio usw. Den Jakobsweg in Portugal habe ich auch schon hinter mir.
Ich suche eine neue Herausforderung. Mein Alter ist 58 und ich bin gesund und habe kein Übergewicht.

Ich freue mich auf Euer Interesse..

liebe Grüße an Euch
Claudia
Hallo, @Royalsandrice !
Noch keine Antworten in diesem Thread?

Neugierig geworden durch Aufruf habe ich mal im Internet gesucht um mehr über die Megamärsche zu erfahren.
Zumindest in der 100km Variante, ist es für die meisten 50+ler sicher den Extremsportarten zuzurechnen.
Schon das vom Veranstalter empfohlene „Vorbereitungstraining“ lässt das ahnen.
Ich denke, die Empfehlung ist als Plus zu ohnehin regelmäßiger sportlicher Betätigung zu verstehen

Es wird empfohlen, vorbereitend 4 x bis 25 km, 3 x bis 35 km und 2 x bis 50 km zu wandern, also
3 Trainingsstufen.
Wobei vom Veranstalter empfohlen wird, dass zwischen den einzelnen Trainingseinheiten 1 bis 3 Wochen liegen sollten, damit der Körper genug Zeit hat, sich zu erholen.

Ich würde in den Pausen meine recht regelmäßigen normalen 5 – 7km Alltags-Wanderungen, Yoga und etwas Gymnastik beibehalten.
Das heißt, es ist folgender Zeitplan vorzusehen:
für Stufe I 4 Einheiten à 25 km ca. 3 - 9 Wochen
für Stufe II 3 Einheiten à 35 km ca. 2 - 6 Wochen
für Stufe III 2 Einheiten à 50 km ca. 1 - 3 Wochen
insgesamt ca. 6 - 18 Wochen

Als „optional“, wohl nur für die 100km, wird empfohlen
eine Wanderung à 65 km und eine à 80 km ca. 3 Wochen
Aber wie gesagt, 100km ist meiner Meinung nach seeehr viel wenn man nicht regelmässig schon fast leistungssportmäßig unterwegs ist!

Auch das lange Wandern nachts sollte ein paar mal geübt werden, denn es ist mental nochmal eine besondere Herausforderung, im Dunkeln und zu Schlafenszeiten zu wandern!

Die Gesamtvorbereitungszeit für die 50 km beträgt also mit Tapering (Runterfahren des Trainings vor dem Marsch) ca. 18- 20 Wochen, also knapp 5 Monate.

Und ich denke, diese Mindestzeit gilt auch nur für Menschen, die schon im „normalen“ Leben ohne Megamarsch ziemlich regelmäßig Sport treiben und im Idealfall wandern!
Das heißt, an die Teilnahme an solch einem Marsch ist, bei Trainingsbeginn heute, von nun an gerechnet, frühestens ab Ende Mai nächsten Jahres zu denken!

Würde mich auch reizen, aber eher im Kölner, Aachener oder Düsseldorfer Raum.
Dazu gibt es ausführlichste Berichte von Frau Blau (und Mr. Fritz).
Hier in irgendeinem Thread.
Frau Blau hat heuer am Megamarsch in Frankfurt teilgenommen.
Sie hat sehr genau von ihrem Training, begleitenden Maßnahmen
und dem Marsch berichtet.
Ich weiß leider nicht, wo er erschienen ist.
Eröffnet wurde er vermutlich von Mr. Fritz.
Der Thread steht in der Frankfurter Gruppe

https://www.50plus-treff.de/forum/megam ... 88051.html

allerdings schreibt die TE, dass sie an einem 30 bis 50 km Marsch teilnehmen möchte. Das ist zwar auch nicht wenig, aber eine andere Liga als 100 km.
Na ja, als für "Ersttäter" sind 30 - 50km doch ein guter Einstieg! :lol:

Und wenn man dann erfolgreich angefixt ist, kann man sich ja, seiner persönlichen Leistungsfähigkeit entsprechend, im Training bleibend steigern und vielleicht im übernächsten Jahr die 100km angehen!

Danke für den Hinweis auf den Erfahrungsbericht!
Werde ich in den nächsten Tagen mal lesen, heute wird das nix mehr!

Bis die Tage mal, guten Rutsch allen hier!