Eine Stunde beim Dr. Psych kostet das 10fache, oder ?
Da kann man sich aber nich' profilieren, sondern wird man fertiggemacht.
Aber billiger ist die Psychoshow hier definitiv.
@Melissa56: Bild
Es spricht doch nichts dagegen, sich zu profilieren.
kundgeba hat geschrieben: @Melissa56: Bild




:) :) :) :) :) :) :)
nein es spricht nix dagegen sich zu profilieren,
mache ich ja selber auch,
nur in den Kneipen empfand ich die Lacher irgendwie herzlicher und menschlicher.
.......man kann auch noch einiges dazulernen :wink:
Ich denke, wer lernen will, kann dies überall!
Bei 50+ ebenso wie auf einem Marktplatz, in einem Buch ebenso wie in einer Vorlesung, alleine tief im Wald ebenso wie auf dem Rummelplatz …!

Sich profilieren, sich zeigen in seinen Eigenarten, seinem Wesen ... das tut jeder Mensch in dem Moment, in dem er sich, wie auch immer, anderen Menschen zeigt.
Hier bei 50+ also, sobald Mensch ein Profil erstellt und/oder, wozu auch immer, mit einem Kommentar Stellung nimmt.

Das ist nicht automatisch und absolut etwas Negatives, sondern nötig, wenn Mensch als Individuum erkannt werden und nicht als Teilchen in der Masse untergehen und versteckt bleiben will.
Wovon ich bei Menschen, die sich auf solch einer Plattform anmelden, nicht ausgehe, sie tun dies ja in der Regel um von anderen Menschen gesehen, entdeckt, erkannt … gefunden zu werden und um andere Menschen zu sehen, zu entdecken, zu erkennen … und zu finden.

Also andere Beweggründe als die, die ein Mensch hat, wenn er zu einem Psychotherapeuten geht!

Nur wenige melden sich auf Plattformen wie dieser an um sich selbst zu begegnen, zu sehen, zu entdecken, zu erkennen, zu finden … .
Was ich aber für durchaus möglich und machbar halte!
Wenn jemand zu Selbstreflexion bereit und in der Lage ist, dann ist er das überall, auf solch einer Plattform ebenso wie „draußen“ !

IMHO
"draußen" ist es schwierig so unterschiedliche Menschen kennen zu lernen und sie über einen längeren Zeitraum hinweg auch immer wieder zu treffen
............und besonders gerade jetzt
und mit ihnen zu diskutieren..... :wink:
Ich freu mich über jede Userin, die auf das Premium-Abo verzichtet! Wir haben hier doch eh Frauenüberschuss, und diese Neu-ohne-Gliederinnen bringen die wenigen Männer hier doch nur zusätzlich durcheinander! :lol:
@translation, du suchst doch nur drei Männer, die anderen könntest du doch großzügig den Anderen überlassen! :lol:
O.K., fragola, damit hast Du sicher recht! Ich könnte die Kandidaten vorab für Euch zertifizieren! :D
@translation, endlich zeigt mal jemand Dankbarkeit für mein "Trittbrettfahren" auf dieser Plattform.

Aber generell zum Thema. Ich bin schon lange dabei und wäre wohl heute noch zahlendes Mitglied, wenn sich die Betreiber etwas mehr Mühe gegeben hätten, meinen Beitrag einzuziehen. Aber ich habe mir dann gedacht, wenn die nicht wollen will ich auch nicht mehr.

Viel mehr würde ich aber auch nicht schreiben und suchen schon gar nicht. Mir reicht es ein bisschen mitzulesen und somit "lohnt" sich für mich einfach das Dabeisein als nichtzahlende Mitgliederin.

Und abgesehen davon, "draussen" gibt es jede Menge Menschen, mit denen man in Kontakt treten kann ... und das sogar in Coronazeiten, sofern der Abstand eingehalten wird ... man muss ja nur ein bisschen lauter reden.
ich finde, da Männer ja meist die Besserverdiener sind, sollten die sich nicht vor einer Premium-Mitgliedschaft drücken, das ist aber reihenweise der Fall.
Ich muss jeden Cent umdrehen, nebenbei bin ich gerne hier, lese die Blogs und Forenbeiträge. Die drei Möglichkeiten sind für mich ausreichend.