:wink:

Überlege wohl,

bevor du dich der Einsamkeit ergibst,

ob du auch für dich selbst

ein heilsamer Umgang bist.


Marie v.Ebner-Eschenbach (1830-1916)
Grafka
Moderatorin Regionalgruppe Bremen
Schaut rein, macht mit, belebt das Forum :wink:
Kleines Volk

In einem Pisspott kam er geschwommen, Hochzeitlich geputzt, hinab den Rhein.
Und als er nach Rotterdam gekommen, Da sprach er: "Juffräuken, willst du mich frein?
Ich führe dich, geliebte Schöne, Nach meinem Schloss, ins Brautgemach;
Die Wände sind eitel Hobelspäne, Aus Häckerling besteht das Dach.
Da ist es so puppenniedlich und nette, Da lebst du wie eine Königin!

Die Schale der Walnuss ist unser Bette, Von Spinnweb sind die Laken drin.
Ameiseneier, gebraten in Butter, Essen wir täglich, auch Würmchengemüs',
Und später erb ich von meiner Frau Mutter Drei Nonnenfürzchen, die schmecken so süß.
Ich habe Speck, ich habe Schwarten, Ich habe Fingerhüte voll Wein,
Auch wächst eine Rübe in meinem Garten, Du wirst wahrhaftig glücklich sein!"
Das war ein Locken und ein Werben! Wohl seufzte die Braut: "Ach Gott! ach Gott!"
Sie war wehmütig, wie zum Sterben -
Doch endlich stieg sie hinab in den Pott.
Sind Christenleute oder Mäuse Die Helden des Lieds? Ich weiß es nicht mehr.
Im Beverland hört ich die schnurrige Weise, Es sind nun dreißig Jahre her.

Heinrich Heine
Grafka
Moderatorin Regionalgruppe Bremen
Schaut rein, macht mit, belebt das Forum :wink:
TucholskyIMG_2823.jpg
Dateianhänge sehen Sie nur als registriertes Mitglied im 50plus-Treff.
Grafka
Moderatorin Regionalgruppe Bremen
Schaut rein, macht mit, belebt das Forum :wink:
Schokolade
ist
Gottes Entschuldigung
für Brokkoli

:idea:
Grafka
Moderatorin Regionalgruppe Bremen
Schaut rein, macht mit, belebt das Forum :wink:
ALTERN ist
ein hochinteressanter Vorgang:
Man denkt und denkt und denkt -
plötzlich kann man sich
an nichts mehr erinnern.

Ephraim Kishon
:shock:
Grafka
Moderatorin Regionalgruppe Bremen
Schaut rein, macht mit, belebt das Forum :wink:
.

In der Stadt lebt man zur Unterhaltung.

auf dem Land zur Unterhaltung der anderen


Oscar Wilde 1854-1900)
Grafka
Moderatorin Regionalgruppe Bremen
Schaut rein, macht mit, belebt das Forum :wink:
Das Nasobem von Christian Morgenstern

Auf seinen Nasen schreitet einher das Nasobem, von seinem Kind begleitet.
Es steht noch nicht im Brehm.
Es steht noch nicht im Meyer. Und auch im Brockhaus nicht.
Es trat aus meiner Leyer zum ersten Mal ans Licht.
Auf seinen Nasen schreitet (wie schon gesagt) seitdem,
von seinem Kind begleitet, einher das Nasobem
Grafka
Moderatorin Regionalgruppe Bremen
Schaut rein, macht mit, belebt das Forum :wink:
Rückert_Himmel.jpg
Dateianhänge sehen Sie nur als registriertes Mitglied im 50plus-Treff.
Grafka
Moderatorin Regionalgruppe Bremen
Schaut rein, macht mit, belebt das Forum :wink:
Bild
Menschen sind doch

das Wertvollste,

was man gewinnen kann


Sigmund Freud (1856 - 1939)
Grafka
Moderatorin Regionalgruppe Bremen
Schaut rein, macht mit, belebt das Forum :wink:
Ein Mensch, vorm Urlaub, wahrt sein Haus,
Dreht überall die Lichter aus.
In Zimmern, Küche, Bad, Abort-
Dann sperrt er ab, fährt heiter fort.
Doch jäh, zu hinterst in Tirol,
Denkt er voll Schrecken: "Hab ich wohl?"
Und steigert wild sich in den Wahn,
Er habe dieses nicht getan.
Der Mensch sieht, schaudervoll, im Geiste,
Wie man gestohlen schon das meiste,
Sieht Türen offen, angelweit.
Das Licht entflammt die ganze Zeit!
Zu klären solchen Sinnestrug,
Fährt heim er mit dem nächsten Zug
Und ist schon dankbar, bloß zu sehn:
Das Haus blieb wenigstens noch stehn!
Wie er hinauf die Treppe keucht:
Kommt aus der Wohnung kein Geleucht?
Und plötzlich ist`s dem armen Manne,
Es plätschert in der Badewanne!
Die Ängste werden unermessen:
Hat er nicht auch das Gas vergessen?
Doch nein! Er schnuppert, horcht und äugt
Und ist mit Freuden überzeugt,
Daß er - hat er`s nicht gleich gedacht?-
Zu Unrecht Sorgen sich gemacht.
Er fährt zurück und ist nicht bang.-
jetzt brennt das Licht vier Wochen lang.
Eugen Roth (1895-1976)


Bild
Grafka
Moderatorin Regionalgruppe Bremen
Schaut rein, macht mit, belebt das Forum :wink:
Bevor du
mit dem Kopf
durch die Wand willst:
Überlege, was will ich im Nebenzimmer
:wink:
Grafka
Moderatorin Regionalgruppe Bremen
Schaut rein, macht mit, belebt das Forum :wink:
Bild


Die Morgen sind sanfter als zuvor ...

Die Morgen sind sanfter als zuvor –
Die Nüsse werden braun –
Der Beeren Wange dellt sich –
Die Rose ist schon abgehauen.

Der Ahorn trägt ’nen bunten Schal –
Das Feld geht scharlachrot –
Ich sollt’ nicht altmodisch sein,
Die bunte Kette langt zur Not.


Emily Dickinson · 1830-1886

Bild
Grafka
Moderatorin Regionalgruppe Bremen
Schaut rein, macht mit, belebt das Forum :wink: